ASUS Strix GTX 1050 Ti OC getestet: Viel Leistung für wenig Geld

Asus, Test, Nvidia, Grafikkarte, Zenchilli, Zenchillis Hardware Reviews, GTX 1050 Ti, ASUS Strix, ASUS Strix GTX 1050 TI OC, ASUS Strix GTX 1050 TI, ASUS Strix GTX 1050, GTX 1050 TI OC, GTX 1050 Asus, Test, Nvidia, Grafikkarte, Zenchilli, Zenchillis Hardware Reviews, GTX 1050 Ti, ASUS Strix, ASUS Strix GTX 1050 TI OC, ASUS Strix GTX 1050 TI, ASUS Strix GTX 1050, GTX 1050 TI OC, GTX 1050
Die GTX 1050 Ti ist die derzeit "kleinste" Grafikkarte mit Nvidias aktueller Pascal-Architektur. Dafür ist die Karte aber auch schon für weniger als 200 Euro erhältlich und sollte dennoch genügend Leistung für aktuelle Titel in FullHD liefern. Ob dem tatsächlich so ist, hat unser Kollege von Zenchillis Hardware Reviews anhand der ASUS Strix GTX 1050 Ti OC getestet.

Technische Daten

Die ASUS Strix GTX 1050 Ti OC besitzt einen Standardtakt von 1379 MHz, der im Gaming-Modus auf 1493 MHz ansteigt. Der 4 GB große VRAM ist mit 3504 MHz getaktet. Über die zugehörige Software lassen sich verschiedene vorgegebene Taktungsprofile einstellen und auch eigene erstellen.

Zur Kühlung der GPU wurden auf der ASUS Strix GTX 1050 ein Kühlkörper mit zwei Heatpipes sowie zwei 100 mm Lüfter verbaut, die selbst unter Last sehr leise ihren Dienst verrichten und im Desktop-Betrieb stehen bleiben. Zur weiteren Ausstattung der Karte zählen eine Backplate und eine RGB-Beleuchtung. Als Anschlüsse sind 1x DVI, 1x HDMI 2.0 sowie 1x Displayport 1.4 vorhanden.
ASUS Strix GTX 1050 Ti OC ASUS Strix GTX 1050 Ti OC ASUS Strix GTX 1050 Ti OC

Gutes Übertaktungspotenzial

Im Spieletest mit Need for Speed, GTA 5, Doom und Co. zeigte die ASUS Strix GTX 1050 Ti OC bei FullHD keinerlei Schwächen und platzierte sich leistungstechnisch zwischen der RX 460 und der RX 470 von AMD. Dank zusätzlichem 6-Pin-PCIe-Stromanschluss lassen sich mit der Karte sogar noch höhere Taktungen erreichen. So liefen die GPU im Test selbst auf 2000 MHz und der VRAM auf 4000 MHz noch stabil, was für spürbar mehr Performance sorgt.

Zenchillis Hardware Reviews bei YouTube: Mehr von Zenchillis Hardware Reviews
Dieses Video empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
"geringer Aufpreis" von einer RX 460 (4GB) zu einer GTX 1050ti und deshalb besser?
die RX 460 mit 4GB gibt es ab 122€, die GTX1050ti ab 150€ und der Leistungsunterschied (von der Stromaufnahme abgesehen) ist nicht annähernd so hoch wie der zwischen GTX 1050ti und RX 470 4GB, hier ist der Preisunterschied mit ab 189€ sicherlich als besser anzusehen.
Wenn man nun das Argument des besseren Lüftungskonzeptes wegen 2 Lüftern anbringen wollte MUSS man bedenken, dass die hier gezeigte ASUS GTX 1050ti mit 189€ preislich gleichauf mit der ASUS RX 470 4GB liegt, die ebenfalls ein 2 Lüfter Kühlkonzept bietet.

Der "Test" ansich ist OK, aber das Fazit ist bezogen auf die Argumente einfach nur schlecht.

Wenn man wiederum darauf abzielt wenig Strom zu verbrauchen und Leistungsmäßig etewas zwischen RX 470 und RX460 sucht, dann ist man mit der 1050ti gut bedient (jedoch nicht preislich).
 
Also ich habe seit neuesten eine zotax gtx 1050ti mini. Und ich muss sagen dass ist sie Karte auf die ich immer gewartet habe. Hatte jetzt jahrelang eine gtx 560ti und jetzt musste was neues her.
Wollte aber nicht mega viel Geld ausgeben, eine sehr leise Karte und vor allem keinen Stromschlucker, und trotzdem natürlich Leistung.
Die zotac hat ja keinen extra Stromamschluss, was mich dann zum Kauf (statt amd) bewegte und bereue es kein bißchen. Mit meinem i5 2500k und 16gb ram habe ich nun wieder n super spiele und videoschnittrechner. Gta 5, ark, Witcher, the division, doom. Alles läuft auf maximum auf full hd. Mehr wollte ich nicht.
 
@RM_Monday: Vielen Dank! Ich hab vorgestern genau diese Karte für meinen Neffen bestellt. Habe scheinbar alles richtig gemacht. Er hat nur eine Dell Precision T1650 mit Netzteil ohne extra Stromanschluss.
 
Nicht schlecht. Hat der Kerl im Video schon recht ist eine Premium 1050 Ti. Würde die Asus kaufen wenn ich nicht schon eine Palit GR GTX 1080 hätte. :D
Aber vielleicht für den zweit Rechner.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen