Bericht: MP3 verdrängt kopiergeschützte Kauf-Musik

Internet & Webdienste Kopiergeschützte Musik-Downloads aus dem Internet erfreuen sich nicht gerade besonderer Beliebtheit. Die meisten Kunden üben sich angesichts eingeschränkter Nutzungsmöglichkeiten und möglicher Abspielprobleme in Zurückhaltung und so mancher lädt das ... mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Ist ja auch gut so. Warum sollte man für MP3s bezahlen, wenn's die doch überall gratis gibt?
 
@analarne69: Gratis = illegal.
 
@analarne69: Warum Lebensmittel kaufen, wenn ich sie auch stehlen kann?!?
 
@ Bösa Bär : So ein Quatsch! Bei Dir wirkt die Medienpropaganda aber sehr intensiv! Es gibt auch FREIE Musik, die nichts kostet und die ist LEGAL! Nur das ANBIETEN von urheberrechlich geschützem Content (so Du nicht die Rechte inne hast) ist illegal.
 
@Doctor: Richtig warum eigentlich. Mach ich schon lang nicht mehr...
 
@Kobold-HH: 1. Kannst Du es beweisen, woher die Songs stammen? 2. Schon mal was von dem neuen Urheberrecht gehört? Da wird das Herunterladen von urheberrechtlich geschütztem Material strafbar. "Beim Herunterladen von Musik und Filmen aus dem P2P-Netzwerken ist jetzt die "Ausrede" nicht mehr möglich, dass man ja nicht habe wissen können, ob die Download-Vorlage rechtswidrig hergestellt war." Quelle: PCGamesHardware, 12/2007, S.12, Interview mit Hr. Dr. Stephan Degmair. Das neue Urheberrechtsgesetz tritt 2008 in Kraft.
 
@Bösa Bär: Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal nichts dazu sagen. Gratis MP3 Musik bekommst du zu Hauf, und das vollkommen legal.
 
@analarne69: ich kann an dieser stellen gar nicht sagen, wie toll ich meine verschlüsselten festplatten finde!
 
@bamesjasti: wie kann man die platten denn verschlüsseln? wie sicher ist das?
 
@Keith Eyeball: Wäre schön, wenn Du Dich auch an diesen Spruch halten würdest. Und von Gratis-MP3s war von analarne69 anfangs nicht die Rede! @analarne69: Wenn der Polizei eine verschlüsselte HDD in die Hände fällt, wird diese grundsätzlich gelöscht. Nach dem Motto: Wer verschlüsselt, hat was zu verstecken.
 
@ Bösa Bär :

was? da währe ich aber sauber wenn die einfach meine Privaten Fotos usw. löschen die keinem was angehen______________@analarne69 : das Posting hört sich für mich eher nach illegalem Filesharing an, freie Musik ist natürlich was anderes, solltest du dann aber dazu schreiben!
 
@analarne69: Siehs mal von der Seite: Du steckst Dein Herzblut in ein Produkt Deiner Wahl. Schweiß und viel kostbare Zeit Deines Lebens hast Du in das Produkt gesteckt, um Deine Bedürfnisse frei nach Maslow zu befriedigen. Sprich ein funktionierendes Klo, ein Dach über dem Kopf, genug zu Essen und Anzuziehen, um Hobbies die Geld kosten nachgehen zu können, Dich einfach selbst zu verwirklichen! Du bringst Dein wirklich gutes Prudukt auf den Markt um Geld zu verdienen. Und dann kommen Leute wie Du, die sagen: Ach, für was bezahlen, wenn ichs auch kostenlos haben kann. Stell Dir vor Du würdest Dein Produkt nur einmal verkaufen können, weil der Rest schlichtweg via Copyware frei zugänglich gemacht wird. Wär das nicht irgendwie ... naja mist?
 
@Bösa Bär: Ich halte mich an das was ich sage, nur mal ein Beispiel für dich: http://www.jamendo.com/de/
 
shit MI lieber Open Media
 
@Keith Eyeball: Wir können uns hier gerne auseinandersetzen. Aber Links werde ich hier nicht verfolgen. Wo liegt Dein Problem? Das das was Du geschrieben hast keinen Monat mehr gilt? Reichen Dir von mir (als Person) unabhängige Quellen nicht?
 
@Bösa Bär: Vielleicht solltest du einfach mal auf den Link gehen, dann wirst du sehen das dein "Gratis = Illegal" nicht zutrifft und du völlig am Thema vorbei redest. Wenn du das gemacht hast können wir gerne weiter reden, ansonsten sag ich da nichts mehr zu.
 
@Kobold: Natürlich wird er die ach so tollte "freie Musik" gemeint haben und bestimmt niemalsnienicht die von "richtigen" Künstlern... Natürlich... Hau dir ma 'n Eis gegen den Kopf, ALS OB...
 
@Doctor-re2: Wenn ich dem Ladenbesitzer die Lebensmittel stehle, hat er sie nichtmehr bzw muß er sie neu einkaufen. Eine MP3 Datei löst sich beim Kopieren aber nicht in Luft auf. Das jedes Kopierte Lied gleichzeitig ein nicht gekauftes Lied ist, ist Propaganda der MI. 90% der MP3 Sammler sind Datenmessis.
 
@Keith Eyeball: Da habe ich Dich missverstanden. Ich dachte, wenn ich auf den Link gehe, kommt eine Beleidigung. Sorry. War auf der Seite (kurz überflogen). Das sind aber eher unbekannte Bands? Ich freue mich zwar über diesen sehr interessanten Tipp, aber analarne69 hat sich doch auf MP3s der bekannten Bands bezogen, oder? Vielleicht kann er das klarstellen?
 
@analarne69: mit der neuesten version von steganos geht das sehr gut! zur sicherheit kann ich nur sagen, dass ein 256 bit starker aes mit einem 30 stelligen passwort aus zeichen, zahlen und buchstaben durchaus sicher ist!
 
http://www.jimmyr.com/
 
"Billboard sieht weitere Anzeichen dafür, dass sich MP3 nun endgültig als Format für Musik-Downloads durchsetzt." mp3s haben sich schon vor Jahren durchgesetzt...
 
@Link: Ja, schon, aber die MI wollte "schützbare" Formate mit aller Gewalt am Markt ethablieren. Doch wir Kunden haben uns nicht in dem Maße darauf eingelassen. Und das ist gut so.
 
@Link: "Experten" brauchen für derartige Erkenntnisse immer etwas länger als der Normalbürger.
 
@Michael41a: Genau das wollte ich auch mit meinem Kommentar sagen... Schließlich hört sich das im Text so an, als ob da gerade was neues im kommen wäre.
 
@Bösa Bär: Ne nutzen aber HDCP
 
@IIpersian_playaII: Gutes Statement... :-)
Für MP3s geb ich erst recht kein Geld aus. Solch ein verschandelner Codec, der nur Datenmüll produziert. Lossles heißt hier das Zauberwort - eben wie man auch auf Original DVD oder CD erhält. Cover mit dabei, basst. Da gibts noch einiges aufzuholen. Oder den Preis radikal senken.
 
@schweini1: Als ob du den Unterschied zwischen nem 320kbit MP3 und nem FLAC-Song hören würdest. Und wenn du überhaupt irgendeine Ahnung von MP3 hättest, würdest du dir deinen Kommentar eh schenken. MP3 schneidet hautsächlich die Frequenzen raus, die das menschliche Gehör eh nicht wahrnehmen kann. OK, wenn man LAME oder so nen Kram nimmt, könnte ein Klirrfaktor dazukommen, aber beim Fraunhofer Codec gibts absolut nix zu meckern.
 
@DennisMoore: Naja, ein Arbeitskollege hier ist ein Akustik-Freak und der hört den Unterschied zwischen einer frisch gekauften CD (die haben meist noch eine dünne Silikonschicht als Schutz drauf, die aber meist nicht weiter stört) und einer frisch gereinigten. Setzt allerdings ein gutes Gehör und eine entsprechende Anlage voraus... und letzteres ist bei 08/15 Ohrstöpseln nicht gegeben. Und MP3s sind für mich auch nur auf Hörstöpseln hörbar, auf meiner Anlage daheim tu ich mir das lieber nicht an.
 
@DennisMoore: Jopp, den hör ich. Allerdings ging es bei mir nicht darum ob man es hört, sondern wie Du richtig erkannt hast: Den Unterschied in der Komprimierung. Und für "fehlende Musikinformationen" gebe ich kein Geld aus. Und nun ripp mal ne CD in MP3 und z.B. WV. Das hört man sogar auf ner billigen Anlage. Aber irgendein Senf hat wohl jeder loszulassen, das ist meine Meinung bzgl KAUF-MP3s.
 
@DennisMoore: lol der Fraunhofer Codec ist absolut veraltet und kann VBR und JS bei weitem nicht so gut wie LAME. LAME wird ständig weiterentwickelt und ist allen anderen MP3-Codecs voraus.
 
@S.I.C.: VBR ist eh Müll. Ich kodier IMMER in CBR. Und LAME kommt für mich nicht in Frage weils ein leichtes Klirren bei höheren Frequenzen gibt. Das hat der Fraunhofer nicht. Er ist zwar von 2003 aber immer noch meine Referenz. IMHO sind solche Codecs wie LAME auch der Grund warum sich die Leute über die Klangqualität von MP3 beschweren. Nehmt einen vernünftigen Codec und es kommt auch was vernünftiges dabei raus. @schweini1: Eine CD hat ein Spektrum von 44100 Hertz. Du kannst maximal Frequenzen bis 20000 Hertz hören (vielleicht 22000 aber dann ists auch gut). Nun erklär mir mal warum du für die restlichen 24000 Hertz bezahlst, Bandbreite oder Speicherplatz verschwendest wenn du die sowieso nicht hören kannst?
 
@DennisMoore: 44100Hz/2 da du Stereo hast. also 22100Hz pro Kanal.
 
@Link: Wenn schon dann 22050 Hertz. Aber ich meine mich zu erinnern dass die 44100 Hertz für beide Kanäle gelten.
 
So viel Müll habe ich ja nun lange nicht mehr auf einem Haufen gelesen. 1.) LAME gilt als der mit Abstand beste MP3-Encoder. 2.) Wer den Unterschied zwischen LAME mit 320 kbps und dem Original zu hören meint, sollte das mit einem ABX-Test belegen (Placebo lässt grüßen). 3.) VBR ist deutlich effizienter als CBR und liefert bei gleicher Dateigröße auch die bessere Qualität. 4.) Die Samplerate hat nichts mit der Anzahl der Kanäle zu tun. Was hier zusammenhangslos eingebracht wurde ist das Nyquist-Shannon-Abtasttheorem, was besagt, dass eine Frequenz X mit einer Rate von 2X abgetastet werden muss, um erhalten zu bleiben (und keine Alias-Artefakte zu produzieren). 5.) Bei Fragen: hydrogenaudio.org.
 
Ein lustiger Meinungenaustausch :) Zwar mehr aus der Richtung "da reden zwei Blinde über die Farben", aber gerade deshalb lustig.
@schweini1: Da bin ich ein bisschen verwirrt: esrt schreibst Du , dass "Lossles heißt hier das Zauberwort" und dann, dass Du den Unterschied zw. einer CD und einer komprimierten Audio-Datei hörst.
Lossless hin, lossless her, venn Du irgendwas bearbeitest, dann nimmst Du automatsch in den Kauf ev. Fehler bzw. Qualitätsverluste, oder? :-)
Abgesehen davon, wenn Du wirklich solche höchst empfindlichen Ohren hast, dann frage ich mich, warum Du überhaupt dir die CDs antust?
Du solltest nur die Schallplaten benutzen, da die digitale Musik nichts Anderes ist, als nur komprimierte Analogmusik. Wenn Du also Dir die CDs anhörst, nimmst Du automatisch einige Klangverluste in den Kauf. :) Ergo, die ganze Diskussion ist für die Katz!
 
@Hancoque: zu 1. Mir doch egal als was LAME gilt. Ich hör ein klirren bei hohen Frequenzen wenn ich LAME-encodierte MP3 habe. Da kann der Encoder von mir als Stein der Weisen im Bereich Musikkompression gelten. Will ich kein klirren, kann ich ihn nciht nehmen. zu 3. VBR wird weder von meinem portablen MP3-Player richtig unterstützt (Qualitätsverlust), noch von meinem Autoradio (ab und an mal Hakler). Von daher pfeif ich schon mal auf VBR. Ja,man könnte sich bessere Abspielgeräte kaufen, man kann es aber auch lassen und einfach CBR nehmen.
 
@IIpersian_playaII: Ich höre keinen Unterschied zwischen einer MP3 und FLAC. Trotzdem bevorzuge ich letzteres. Warum? Umwandeln ist ohne Verluste möglich. Wenn in 5 Jahren vielleicht wirklich MP3 abgelöst wird oder ich mir die Musikstücke wieder auf eine CD brennen möchte, kann ich sie bei FLAC in das neue Format oder in .wav für CD umwandeln ohne dabei "Qualitätsverluste" zu haben. Anders sieht es hier bei MP3s (oder jedem anderen nicht lossless Format aus). Eine Umwandlung von z.B. MP3 ist irgendein ominöses Nachfolgeformat kostet einfach Qualität. Ist natürlich jetzt nicht so das nach einem Mal umwandeln gleich alles "hinüber" ist, aber ich bevorzuge halt die Möglichkeit eine "Grunddatei" zu haben aus der heraus ich alles nach belieben umwandeln kann (Ich würd dabei natürlich meine FLAC Datei nicht löschen, nachdem ich sie in z.B. MP3 umgewandelt hätte).
 
@DennisMoore: Was hat die Samplingfrequenz einer CD mit dem menschlichen Hörvermögen zu tun? Die 41khz sind mitnichten die max Frequenz ein einem Musikstück auf einer CD. Und das menschliche Hörvermögen kann in den seltensten Fällen mehr als 18 khz. Das Klirren der hohen Frequenzen bei MP3 ist normal, das ist das Ergebnis von angeblich nicht hörbaren Frequenzen aus einem Musikstück. Der Klang setzt sich nämlich nicht nur aus Sinustönen zusammen, sondern auch druch gewollte Verzerrungen und Oberwell - alles gewollt. Wenn ein Encoder sich daran macht, das vermeintlich nicht hörbare herauszufiltern, entsteht mitunter ein völlig anderes Klangbild.
 
@DennisMoore: naja wenn er kein VBR kann, dann darf sich so ein Gerät nicht MP3-Player schimpfen
 
@mcbit: Mein Hörvermögen endet bei 19600 Hertz.Hab ich mal messen lassen. Oh, und das klirren bei MP3 ist eben NICHT normal. Denn wenn man statt LAME den Fraunhofer Codec nimmt ist, klirrt es nicht. Ist schon traurig dass ein vermeintlich veralteter Codec dem neuen (und angeblich besseren) zeigen muß wie es gemacht wird.
 
Die Audio CD ist durch kein Mp3 Album ersetztbar.Wer gutes Hifi sein eigen nennt,kennt den Unterschied und der ist gewaltig,selbst wenn man mit 320kbs konvertiert.Für Mp3's ist jedes Geld zum Fenster hinausgeworfen mit oder ohne Kopierschutz (Kopierschutz was ist das ?)Ich nutze Mp3's nur auf mobilen Player und im Auto.Auf dem heimischen 7.1 Hifisystem ''Nein Danke'' MFG Ein Hifi Fan
 
@null.dschecker: da spricht ein spinner aus leib und sehle, prahlt mit seiner 7.1 anlage ohne zu wissen das es musik derzeit just in stereo gibt. das frauenhufer institut entwickelt grade mal erst ein 5.1 codec. Du bist kein hifi fan, du bist ein hifi ideot, laberst scheisse das sich die balken biegen.
 
@null.dschecker: nutz doch super-audio-cd wenn du schon so ein "hi-fi purist" bist, da gibts sogar mehrkanalton, aber lass normale nutzer bitte ihr mp3!
 
@Kalimann: Nicht so schnell. MP3 kann durchaus heute schon 5.1. Ich glaub es war die Firma Thompson, die eine solche Erweiterung herausgebracht hat. Nennt sich MP3-Surround.
 
@ DennisMoore: MP3-Sorround ist nicht MP3 5.1 und schon garnicht 7.1
 
@Kalimann: ja,ok.MP3-Surround ist das vom Fraunhofer. Es gibt aber noch ne Lösung, die offensichtlich anders heißen muß. Weiß ich aber nicht mehr.
 
@Kalimann: Du scheinst aber auch nicht dolle Ahnung zu haben. Eine einfache Stereo-CD klingt auf einer 5.1 oder 7.1 Anlage mit richtig eingestelltem Dolby Pro Logic besser und räumlicher als das gleiche Album in MP3, selbst bei 320 kb/s. Und wenn Du einen ordentlichen Surroundsound haben willst, wirst Du wohl eine 5.1 oder 7.1 Anlage benötigen. Du weißt, wie Soundprozessoren funktionieren? Dazu benötigst Du nichtmal 5.1 oder7.1 Tonspuren als Quelle, denn die sind wirklich nur sinnvoll, wenn das ganze auch so aufgenommen ist und nicht im Studio erst auf die Kanäle verteilt wurde, wie es bei manchen Live-DVD`s der Fall ist.
 
@msbit: Es klingt räumlicher... aber keines falls besser. die bässe fangen an schwammig zu werden und es gibt sehr wneig musik die für raumklang gemacht ist. ich sage nicht das technisch nichts anderes möglich wäre, aber keines falls besser als stereo nur weil es neuer ist.
 
@Kalimann: Darum gings auch gar nicht, sondern der Vergleich CD und MP3, und die Unterschiede siehst Du am Besten, wenn Du eben Raumklang einstellst. Bei MP3 fehlen diese in den Oberwellen versteckten Informationen im Stereosignal teils völlig. Du wirst Dich wundern, wieviel Musik so produziert ist, damit sie auf Surround-Anlagen ein gutes und räumlich wohlklingendes Klangbild abgeben. Aber natürlich klingen CD`s auch im reinen Stereobetrieb besser als MP3. Und was meinst Du mit "schwammige Bässe"? Das kann ich nämlich nicht behaupten, es sei denn, ich versuche Musik in Raumklang auf meiner billigen LG-Anlage im Büro zu "genießen", da kommt das hin. Liegt wohl an den billigen Soundprozessoren, die mitunter sogar enorme Verzerrungen erzeugen und das gesamte Klangbild verhunzen. Auf der Anlage würde ich sogar MP3 hören:-)
 
@null.dschecker: Danke für die Verteidigung denke der Herr Kalimann hat keine Ahnung von echtem Hifigenuss.Auch die mp3's produzieren auf den hinteren Kanälen Musik das es räumlich klingt.Nur die diversen Pegelsprünge,und der Glasklare trockene Sound wie man es bei einer nichtkomprimierten Audio CD hat ist nicht vorhanden.Ich selbst habe auch viele mp3's,nutze die nur im Auto oder wenn bei mir ne Party steigt.Da kommt es nicht auf den Hifisound so an.Der Herr wird wahrscheinlich so ne Plastick Coladose mit 5 Brüllwürfeln haben...Denke soviel hat bei mir nur die Verkablung schon gekostet.Danke Leutz
 
@null.dschecker: Mein Hifi System:
Yamaha RX V 2700 Heimkino-Receiver HDMI titan,4xMagnat Quantum 508 (für Front und Seiten Kanäle) 2x Quadral Phase One für die hinteren Kanäle 1x Quadral Base Zero als Center und 1x Aktiv Subwoofer Magnat Beta 25A.Die Verkablung ist aus dem High End Bereich...Der Sound ist gail :-) Der Spass hat mir an die 5000€ gekost,also nix mit Plastickdose mit 5 Wüfeln sondern Sound Pur.Da hört man halt den Unterschied zwischen 5.1DVD,CD,Mp3 MFG :-)
 
ich kodier meine Songs immer in 128kbit/s und ich find die qualität gut, also ist ja auch platzsparend, man hört doch kaum unterschied zu 256 oder?
 
@urbanskater: Satire?
 
@mcbit: Eindeutig!
 
@urbanskater: jo in CD Qualität, was? lol
 
@mcbit: vielleicht nutzt er ja einen mp3-player mit simplen "knopf"-kopfhörern, da würd ich auch keinen unterschied hören ...
 
Und ihr nutzt auch Silberkabel, oder? Weil ein hauchdünnes, da sonst unbezahlbares Kabelchen, soo viel besser ist als eine 2mm dicke Kupferlitze...
Und Lame ist nicht Lame... Es gibt zig versch. Versionen, von denen manche sicher Bugs haben und auch mal Probleme machen...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles