ASUS: ZenFone 4-Serie mit sechs neuen Modellen offiziell vorgestellt

Microsoft Konsolen Der taiwanische Smartphone-Hersteller ASUS hat insgesamt sechs neue Varianten des ZenFone 4 vorgestellt, die sich jeweils leicht voneinander unterscheiden. Darüber hinaus gab das Unternehmen die Veröffentlichung einer neuen Version der eigenen Benutzeroberfläche ZenUI bekannt.
Bereits in der vergangenen Woche hat ASUS versehentlich einige Informationen zum bald erhältlichen Smartphone-Lineup veröffentlicht. Neben der Standard-Variante steht das Gerät in fünf weiteren Ausführungen zur Verfügung. Mit zwei Selfie-Modellen betont der Hersteller seine Liebe zu Fotos und bietet auch den Fans von schnellen Schnappschüssen ein für den Anwendungszweck optimiertes Smartphone an. Während eine Pro-Variante wie üblich mit einem größeren Display erscheint, steht beim ZenFone 4 Max und dessen Pro-Version hauptsächlich die Kapazität des Akkus im Vordergrund.
ASUS ZenFone 4 ZE554KLDas ASUS ZenFone 4 erscheint auch... ASUS ZenFone 4 ZE554KL...mit einer Dual-Kamera-Einheit

Release-Termin in Deutschland unklar

Da die Smartphones zunächst auschließlich im Heimatland des taiwanischen Herstellers erhältlich sind, muss zunächst noch abgewartet werden, wann die Geräte auch hierzulande auf den Markt gebracht werden. Es gilt allerdings als wahrscheinlich, dass ASUS die neuen Modelle auf der demnächst stattfindenden Elektronikmesse IFA in Berlin ausstellen wird, sodass sich alle Interessenten in Deutschland vermutlich nur noch über einen vergleichsweisen kurzen Zeitraum gedulden müssen.

Obwohl mit Android O demnächst eine weitere Version des mobilen Betriebssystems von Google erscheinen soll, werden alle neu vorgestellten Smartphone-Modelle noch mit Android 7.1.1 ausgeliefert. Die Benutzeroberfläche ZenUI wurde überarbeitet und kommt in Version 4.0 auf den Geräten zum Einsatz. ASUS hat bei der Ankündigung versprochen, später auch Android O für die Smartphones zur Verfügung stellen zu wollen.
Mehr zum Thema: Asus
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

GeForce GTX 1080 im Preisvergleich

Tipp einsenden