"Die Zukunft spricht eSIM": Telekom spricht über eSIM-Launch 2016

Mobilfunk, Deutsche Telekom, Sim-Karte, esim Bildquelle: Deutsche Telekom
Die eSIM verspricht gegenüber der althergebrachten SIM-Karte einen praktischen Vorteil: sie kann bei Vertrags- oder Anbieterwechsel schnell umprogrammiert werden. Kunden müssten nicht mehr mit den kleinen Karten hantieren, denn sie wird in die Geräte integriert. Nun spricht die Deutsche Telekom über den neuen Standard und berichtet über den Status Quo.
Demnach können die neuen eSIM bereits im kommenden Jahr eingeführt werden. Dabei dürften zunächst einmal Wearables und Tablets vom neuen Standard profitieren, schreibt die Telekom in ihrem hauseigenen Blog: "Dass die eSIM kommt, ist unbestritten. Wir sind überzeugt, dass der neue eSIM Standard ab 2016 in den Markt kommt und sich dann ab 2017 richtig durchsetzt… Am Anfang werden wir sicher auch Hybridlösungen aus eSIM und Plastikkarte sehen. In zehn Jahren wird es aus unserer Sicht aber keine Plastik-SIM mehr geben. Was auch einen schönen ökologischen Nebeneffekt hat… Die Zukunft spricht also eSIM." Telekom eSIM

Vorteile bei Aktivierung & für mehrere Geräte

Für den Kunden soll die embedded SIM nicht nur praktische Vorteile für die Aktivierung haben. Es soll auch deutlich einfacher werden, mehrere Geräte mit einem Vertrag zu nutzen. Die bisherigen Multi-SIM oder Flexicards hätten dann ebenfalls ausgesorgt. Software-Lösung ersetzen dann in Zukunft den Austausch der jeweils auf eine Nummer programmierte klassische SIM.

Apple iPad Air 2Apple iPad Air 2Samsung Galaxy Gear 2Samsung Galaxy Gear 2

Einige Hersteller und Provider springen schon auf

Die Deutsche Telekom wird zumindest sobald die eSIM als Standard etabliert ist ein eigenes Angebot dazu starten. Im jetzt veröffentlichten Bericht ist die Telekom dazu noch recht zaghaft mit genauen Informationen. Eine offizielle Ankündigung mit einem konkreten Startzeitpunkt steht noch aus. Ein Grund dafür sind die immer noch laufenden Verhandlungen mit der Industrievereinigung der GSM-Mobilfunkanbieter GSMA über die Standardisierung.

In Sachen Standardisierung hatte man bisher wenig von der Anbieterseite gehört - wobei man auch spekulieren kann, ob die Provider nicht eher ein Interesse daran haben, bei der klassisschen SIM zu bleiben. In den USA ist die Telekom Tochter T-Mobile US bereits seit 2014 mit dabei.

Erste Geräte bei Apple und Samsung

Die großen Smartphone-Anbieter Samsung und Apple haben bereits ihre eigenen Lösungen für eine eSIM präsentiert. 2014 kam das erste iPad mit einer fest integrierten eSIM auf den Markt, dann folgte die Samsung Smartwatch Gear S2. Bei beiden Herstellern ist die eSIM noch optional. Aktuell wird die eingebundene SIM noch nicht in Deutschland unterstützt, daher fehlen entsprechende Geräte hierzulande.

Mehr dazu: Samsung und Apple arbeiten mit Providern gemeinsam an e-SIM Mobilfunk, Deutsche Telekom, Sim-Karte, esim Mobilfunk, Deutsche Telekom, Sim-Karte, esim Deutsche Telekom
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren130
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr Lenovo ThinkPad X220 12,5 Zoll Notebook (Zertifiziert und Generalüberholt)
Lenovo ThinkPad X220 12,5 Zoll Notebook (Zertifiziert und Generalüberholt)
Original Amazon-Preis
229
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
183
Ersparnis zu Amazon 20% oder 46

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden