Sony schraubt Magnetbänder auf 185 Terabyte hoch

Speicher, Tape, Magnetband Bildquelle: Claudio Divizia
Der japanische Elektronikkonzern Sony konnte die Speicherkapazität von Magnetbändern noch einmal erheblich erhöhen. Damit bekommen Tape-Systeme einen neuen Vorsprung vor anderen Backup-Technologien.
Magnetbänder waren lange Zeit der Inbegriff der Daten-Archivierung. Mit ihnen konnten Informationen zwar nicht sonderlich flexibel vorgehalten werden, was sie für den alltäglichen Arbeitseinsatz untauglich machte, doch die Speicherdichte war stets deutlich höher als bei Festplatten oder optischen Medien. Die gewaltigen Fortschritte, die in den letzten Jahren bei anderen Technologien erzielt wurden, ließen die Tapes aber ein Stück weit in den Hintergrund treten.

Das könnte Sonys Entwicklung nun wieder ändern. Dem Unternehmen ist es gelungen, die bisherige maximale Speicherdichte von 29,5 Gigabit pro Quadratzoll auf 148 Gigabit pro Quadratzoll hinzutreiben. Ein Magnetband, wie es in einer herkömmlichen Cartridge aufgerollt ist, kann es so auf eine Speicherkapazität von 185 Terabyte bringen. Für die gleiche Datenmenge würden zum Vergleich rund 3.700 Dual-Layer-Blu-rays benötigt.

Um die deutliche Steigerung der Datendichte zu erreichen, setzt Sony unter anderem auf kleinere magnetische Partikel. Deren Größe schrumpfte vom bisherigen zweistelligen Wert auf nun 7,7 Nanometer. Die Grundlage bildet ein Polymer-Film, der bei der Produktion des Bandes mit Argon-Ionen beschossen wird.

Marktreif ist die Technologie derzeit noch nicht. Die Ingenieure bei Sony arbeiten den Angaben zufolge aber intensiv daran, dies zu ändern. Denn auch wenn es um die Technologie im Grunde relativ still geworden ist, kann hier weiterhin gutes Geld verdient werden. Allein im letzten Jahr legten die Anbieter hier um 26 Prozent Handelsvolumen zu. Denn die Datenmengen, die insbesondere in Unternehmen anfallen, steigen weiter rasant und die Archivierung auf Tape gehört immer noch zu den preiswertesten Methoden. Speicher, Tape, Magnetband Speicher, Tape, Magnetband Claudio Divizia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden