GameStop: Tablet mit Controller und Game-Streams

Tablet, Toshiba, AT100 Bildquelle: Toshiba
Der US-Spielehändler GameStop wird ein eigenes Tablet-System auf den Markt bringen, dass vor allem als mobile Spieleplattform dienen soll. Der Chef der Kette, Tony Bartel, erklärte gegenüber dem Branchenmagazin 'GamesIndustry', dass man dabei hinsichtlich des Betriebssystems auf Android setzen werde.
Im April hatte sich Bartel erstmals zu Plänen geäußert, ein eigenes Spiele-Tablet anzubieten. Damals wollte man das Gerät noch mit einem eigens entwickelten Betriebssystem und einigen vorinstallierten Spielen ausstatten. Die Entwicklung auf dem Markt sorgte nun allerdings für einen Sinneswandel.

"Ich sehe keine Notwendigkeit, ein vollständig neues Tablet zu entwickeln, wo es doch auf dem Markt bereits dreihundert oder so gibt", sagte er. Statt dessen werde man ein Gerät, dass bereits von einem bisher nicht genannten Hardware-Produzenten hergestellt wird, lizenzieren und mit dem eigenen Logo bestücken.

Software-seitig setzt man auf Android, das laut Bartels geeignet ist, um eine "GameStop-zertifizierte Gaming-Plattform" zu betreiben. Das Unternehmen wird auf das bereits existierende Service-Zentrum, in dem bisher Hardware-Reparaturen vorgenommen werden, nutzen, um die eingekaufte Hardware mit angepasster Software und einigen Spielen zu bestücken, bevor es in den Verkauf geht.

Das Tablet soll dann in den Filialen neben den Produkten von Sony, Microsoft und Nintendo angeboten werden. Aktuell steht noch kein Termin für den Verkaufsstart fest, allerdings führte GameStop nach Angaben Bartels in den vergangenen zwei Wochen im texanischen Dallas bereits Tests mit Kunden durch.

Das Produkt wird dabei in Verbindung mit einem zusätzlichen Controller angeboten, auch wenn die Zahl der Android-Spiele, die mit diesem gesteuert werden können noch relativ klein ist. Vielleicht bringt es das Tablet aber auf nennenswerte Verkaufszahlen, so das die Spielehersteller hier auch mitziehen.

Der mitgelieferte Controller dient aber auch noch einem anderen Zweck: Auf dem GameStop-Tablet sollen aber nicht nur Android-Spiele genutzt werden können. Das Unternehmen hat auch vor, auch Titel von anderen Konsolen-Plattformen per Stream auf dem Gerät nutzbar zu machen. Tablet, Toshiba, AT100 Tablet, Toshiba, AT100 Toshiba
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren58
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden