Tablets kaum noch gefragt: Verkaufszahlen fallen erneut - um fast 30%

Apple, Ipad, Apple Ipad, iPad 2018, iPad 9.7 Bildquelle: Apple
Die weltweiten Tablet-Verkäufe befinden sich offenbar weiter im unaufhaltbaren Sinkflug. Die Verkaufszahlen erreichten im ersten Quartal des Jahres 2018 angeblich einen neuen Tiefststand von nur noch rund 33 Millionen Einheiten. Offenbar half auch die Einführung des neuen iPad-Modells von Apple nicht. Wie der taiwanische Branchendienst DigiTimes unter Berufung auf Schätzungen der dem Unternehmen angeschlossenen Analysten von DigiTimes Research meldet, gingen die Verkäufe gegenüber dem Vorjahreszeitraum um fast 15 Prozent zurück. Im Vergleich zum letzten Quartal des Vorjahres war ein Minus von 28,2 Prozent zu verzeichnen, was trotz der nach dem Weihnachtsgeschäft traditionell schwachen Nachfrage ein extremer Wert sein soll.


Für das zweite Quartal 2018 rechnet man nun mit einem weiteren Rückgang der Tablet-Verkäufe auf nur noch gut 31 Millionen Einheiten. Hintergrund ist neben einer generell niedrigeren Nachfrage angeblich auch der Umstand, dass die asiatischen Anbieter von "White-Box"-Modellen, die von westlichen Marken mit ihren Logos unter eigenem Namen vermarktet werden, ihre Stückzahlen gesenkt haben. Außerdem fehlt eine Stimulation des Marktes durch neue Modelle von anderen Anbietern als Apple.

Apple hatte erst vor einigen Wochen eine neue, günstigere Variante des iPads vorgestellt, mit der man vor allem Schüler und andere preisbewusste Kunden ansprechen will. Anfang 2018 kamen vor allem Modelle mit größeren Displays auf den Markt, während die Lieferzahlen von Geräten mit 7- und 8-Zoll-Displays weiter fielen. Allein in den letzten zwei Quartalen ging die Zahl der verkauften 7-Zoll-Tablets um mehr als acht Prozentpunkte zurück.

Bei den Prozessoren gibt es ebenfalls eine veränderte Lage, denn während Samsung und Huawei verstärkt auf ihre hauseigenen SoCs setzen, verkaufen MediaTek und Qualcomm immer weniger CPUs an Tablet-Hersteller. Im zweiten Quartal wird es angeblich vor allem für Amazon und Apple wieder etwas nach oben gehen, weil Apple angeblich ein neues iPad Pro einführen will, während Amazon mit Preisnachlässen lockt. Apple, Ipad, Apple Ipad, iPad 2018, iPad 9.7 Apple, Ipad, Apple Ipad, iPad 2018, iPad 9.7 Apple
Mehr zum Thema: iPad
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren73
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden