Nvidia GeForce MX110 & MX130: Neue Low-End-GPUs für Notebooks

Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Geforce, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Zusatzgrafik, Nvidia GeForce MX110, Nvidia GeForce MX130 Bildquelle: Nvidia
Der Grafikspezialist Nvidia hat ohne große Ankündigung seine neuesten Low-End-Grafikeinheiten für Notebooks eingeführt. Unter den Namen Nvidia GeForce MX110 und Nvidia GeForce MX130 vermarktet das Unternehmen ab sofort zwei neue Chips, die vor allem in günstigen Laptops verwendet werden dürften. Große Leistungswunder darf man allerdings nicht erwarten.
Nvidia zufolge ist der GeForce MX110 in der Lage, zusammen mit DDR3- oder GDDR5-Speicher kombiniert zu werden. Optimus und GPU-Boost werden von dem DirectX12- und OpenGL-4.5-fähigen Chip ebenfalls unterstützt. Angeblich soll die Leistung ungefähr 50 Prozent höher ausfallen als etwa bei der von Intel in seinen CPUs direkt verbauten Intel HD Graphics 620 Grafiklösung. Nvidia GeForce MX110 / MX130Nvidia GeForce MX110 Beim Nvidia GeForce MX130 verspricht der Hersteller eine gegenüber der Intel-GPU um rund 150 Prozent höhere Leistung, wobei die beiden neuen GPUs jeweils über PCI Express 3.0 angebunden werden. Wahrscheinlich handelt es sich hier wie schon beim MX150 lediglich um mit neuen Namen versehene ältere GPUs, denn die beiden neuen Chips sind den GeForce 920MX und GeForce 940MX aus dem März 2016 sehr ähnlich. In beiden Fällen wird noch die ältere "Maxwell"-Architektur verwendet.

Nvidia GeForce MX110 / MX130Nvidia GeForce MX110 / MX130Nvidia GeForce MX110 / MX130Nvidia GeForce MX110 / MX130

Konkrete Details nennt Nvidia bisher nicht, aufgrund der Daten der älteren Chips deutet sich jedoch an, auf welchem Niveau man sich hier bewegen dürfte. So hatte die GeForce 920MX 256 CUDA-Kerne und arbeitete mit maixmal 926 Megahertz. Beim 940MX waren es 384 CUDA-Cores und eine maximale Taktrate von 1176 MHz. Die Verlustleistung lag jeweils bei 16 bzw. 23 Watt. Auch die Speicherunterstützung war identisch.

Es wird nicht lange dauern, bis die ersten Geräte mit den neuen Chips in den Handel kommen. So listet der WinFuture-Preisvergleich mit dem Acer Aspire 5 A517-51G-55BM schon jetzt ein erstes 17,3-Zoll-Notebook mit glänzendem LED-Bildschirm mit einer Auflösung auf HD+-Niveau und Intel Core i5-8250U-Prozessor, vier Gigabyte Arbeitsspeicher und einer 1-Terabyte-HDD, das ab Werk mit dem Nvidia GeForce MX130 daherkommt. Der Chip wird hier mit zwei Gigabyte eigenem Speicher kombiniert. Das Gerät soll ab Anfang Dezember zum Preis von knapp 650 Euro zu haben sein. Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Geforce, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Zusatzgrafik, Nvidia GeForce MX110, Nvidia GeForce MX130 Nvidia, Gpu, Grafikkarte, Grafik, Geforce, Nvidia Geforce, Grafikeinheit, Zusatzgrafik, Nvidia GeForce MX110, Nvidia GeForce MX130 Nvidia
Mehr zum Thema: Nvidia
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:15 Uhr Wireless Endoskop WiFi Endoskopkamera THZY Kabellos Endoskopkamera WiFi Borescope 2.0 Megapixel HD Snake Kamera für Android und IOS Smartphone, iPhone, Samsung, Tablet Kabelloses Endoskop 10MWireless Endoskop WiFi Endoskopkamera THZY Kabellos Endoskopkamera WiFi Borescope 2.0 Megapixel HD Snake Kamera für Android und IOS Smartphone, iPhone, Samsung, Tablet Kabelloses Endoskop 10M
Original Amazon-Preis
39,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
31,99
Ersparnis zu Amazon 20% oder 8

Tipp einsenden