PhotoRec 7 - Datenrettungs-Werkzeug

Datenverlust sorgt immer für Frust. PhotoRec soll verzweifelten PC-Nutzern in dieser Hinsicht wieder ein Lächeln aufs Gesicht zaubern. Das Open-Source-Programm kann verlorene Dateien auf Festplatten, CDs und anderen Speichermedien wie SD-Karten wiederfinden.
PhotoRec & TestDiskPhotoRec scannt nach verlorengegangen oder gelöschten Dateien

Datenrettung leicht gemacht

Auf der Suche nach verlorenen Inhalten soll die Datenrettungssoftware dabei auch helfen können, wenn Dateisysteme wie FAT, NTFS, exFAT, HFS+ und Co. schwer beschädigt wurden. Dies wird möglich, weil PhotoRec das Dateisystem einfach komplett ignoriert und auf darunterliegende Systeme zugreift.

Wie die Entwickler auf der Homepage schreiben, kann PhotoRec dabei mit Speichermedien wie Festplatten, CD-ROMs, Compact Flash, Speicher-Sticks, SecureDigital, SmartMedia, Microdrives, MMCs und USB-Laufwerken umgehen. Wie der Name der Software vermuten lässt, kann man mit der speziellen Datenrettungs-Engine auch direkt auf den internen Speicher von Digitalkameras zugreifen. Dabei werden von allen namenhaften Herstellern Modelle unterstützt.

Um verlorenen Dateien aufzufinden, sucht PhotoRec nach Dateiköpfen, auch Header genannt. Ist die Datei gefunden und unfragmentiert kann sie üblicherweise komplett wiederhergestellt werden. Das Programm erkennt dabei Dateiformate wie ZIP, Office, PDF, HTML, JPEG und weitere Grafik-Formate. Insgesamt werden rund 100 Dateifamilien und 180 Dateierweiterungen unterstützt.

Fazit: Erste Hilfe-Tool bei Datenverlust

Wer mit dem Verlust von Daten zu kämpfen hat, kann mit PhotoRec auf jeden Fall einen vielversprechenden Rettungsversuch starten. Dabei läuft das Programm sowohl auf Windows und OSX-Systemen wie auch auf Rechnern mit Linux-Betriebssystem und kann laut Entwicklern "fast unter jedem Unix-System kompiliert werden".

Hinweis: PhotoRec wird zusammen mit dem Programm TestDisk ausgeliefert, das verlorene Partitionen wiederherstellen und beschädigte Laufwerke wieder bootfähig machen kann. Die Programme werden unter der Open-Source-Lizenz GPLV v2+ vertrieben und stehen kostenlos zum Download bereit.

PhotoRec & TestDiskPhotoRec & TestDiskPhotoRec & TestDiskPhotoRec & TestDisk

11,87 MB
2.017
Diesen Download empfehlen
Kommentieren9

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Aktuelle IT-Stellenangebote

WinFuture wird gehostet von Artfiles