Garmin Venu 2 verfügbar: Highend-GPS-Smartwatch lernt viel dazu

Garmin hat am oberen Ende seines Angebots-Spektrums für GPS-Smartwatches Modellpflege betrieben. Ab sofort ist die Garmin Venu 2 für 400 Euro erhältlich. Kunden bekommen ein klassisches Uhrendesign, deutlich mehr Laufzeit und vielen weitere Verbesserungen zum Vorgänger.

Die Garmin Venu 2 ist ab sofort als Nachfolger für die Venu am Start

Mit seiner Smartwatch Venu spielt Garmin dank umfassender Sensor-Ausrüstung und Features wie GPS ganz klar in der Oberklasse. Jetzt schickt man mit der Venu 2 einen Nachfolger im klassischen Uhren-Design und in zwei Größen ins Rennen. Die Venu 2S kommt im 40 mm Gehäuse mit 1,1 Zoll Display, die Venu 2 bringt im 45 mm-Gehäuse einen 1,3 Zoll Display unter. In beiden Fällen kommt ein AMOLED-Panel zum Einsatz.

Wie Garmin betont, baut man die neuen Modelle technisch auf die Vorgänger auf, will aber viele neue Funktionen und allem voran ein komplett neues Interface bieten können. Ein echtes technisches Upgrade gibt es aber auf jeden Fall bei den Akkus. Gab man bei der Vorgängergeneration noch eine Smartwatch-Laufzeit von rund 5 Tagen an, steigt diese bei der Venu 2 auf 11 Tage beziehungsweise 10 Tage beim Modell Venu 2S.

Hier gelten natürlich bei der Nutzung des vollen Funktionsumfangs Einschränkungen: Mit aktiviertem GPS-Modus attestiert Garmin der Venu 2 rund 19 Stunden Akkulaufzeit, wird dazu auch noch die Musik-Funktion genutzt, schrumpft die Ausdauer auf 7 Stunden zusammen. 10 Minuten Schnellladen bringen genug Strom für "1 Tag im Smartwatch-Modus oder bis zu 1 Stunde im GPS-Modus mit Musik".

Garmin Venu 2Garmin Venu 2Garmin Venu 2Garmin Venu 2Garmin Venu 2Garmin Venu 2
Garmin Venu 2Garmin Venu 2Garmin Venu 2Garmin Venu 2Garmin Venu 2Garmin Venu 2

Auch Software ganz frisch

Die Rund-um Erneuerung auf der Softwareseite bringt mit sich, dass eine Schlafanalyse inklusive Schlafbewertung sowie die Berechnung des Fitnessalters direkt auf der Uhr durchgeführt werden kann. Der neue Health Snapshot liefert nach 2 Minuten Aktivität einen tagesaktuellen Gesundheitsbericht, darüber hinaus landen neue Sport-Apps für HIIT-Training und Indoor-Klettern auf der Uhr - Garmin spricht von 1.400 Übungen, die direkt am Handgelenk verfügbar sind. Dazu kommen Features wie "24/7-Herzfrequenzmessung Atemfrequenz-, Stresslevel- und Sauerstoffsättigungs-Messung".
Dieses Video empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
400 Euro... und dann kann man mit der Uhr nicht mal duschen/baden. Schon sehr enttäuschend.
 
@Ann-SophieF: Wo steht das sie nicht Wasserdicht ist? Laut Hersteller: "WASSERDICHTIGKEIT: Schwimmen, 5 ATM" - sonst würde die Schwimmfunktionen ja auch keinen Sinn ergeben.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen