Festnetz & Mobilfunk: Rund 35 Mrd. Euro Umsatz mit Datendiensten

Die Umsätze der Branche für Datendienste über Festnetzleitungen und Mobilfunknetze wird in diesem Jahr in Deutschland voraussichtlich rund 35 Milliarden Euro betragen. Das zeigt die Infografik auf Basis einer Schätzung des Statista Technology Market Outlook. Wie die Grafik außerdem zeigt, sind die Umsätze im Festnetzbereich im ersten Jahr der Pandemie stärker gewachsen als zu anderen Zeiten und als im Mobilfunknetz. Dies dürfte an der großen Zahl der Menschen liegen, die aufgrund der Lockdowns in dieser Zeit im Homeoffice und über das Internet in Firmennetzwerken gearbeitet haben. Datenverkehr von Streaminganbietern sind nicht in die Schätzung mit eingeflossen.

Der Markt für Kommunikationsdienste beinhaltet alle Umsätze, die von Endkunden und Unternehmen für Übertragungsdienste direkt an Telekommunikationsanbieter gezahlt werden, ohne Berücksichtigung der Mehrwertsteuer. Diese bestehen aus Umsätzen aus Festnetz- und Mobilfunkdiensten für Datenübertragung und Sprache. Andere Umsätze, wie z. B. Umsätze aus geleasten Leitungen zwischen Telekommunikationsanbietern oder aus Hardware wie Telefonen, Modems und Smartphones, sind nicht enthalten. Zu den in dieser Branche weltweit führend tätigen Unternehmen gehören unter anderem AT&T, China Telecom, Deutsche Telekom, Vodafone Group.
Quelle: Statista.com
Diese Infografik empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben