May the 4th be with you: Der große Erfolg der Star-Wars-Filme

Möge die Macht mit dir sein! Star Wars-Fans auf der ganzen Welt feiern am 4. Mai ihre Lieblingsfilme. Entstanden ist der Tag durch den Wortwitz aus der englischen Datumsbezeichnung "May, the fourth" und dem Star-Wars-Satz "May the force be with you". Mit Einspielergebnissen in Milliardenhöhe gehört die Star-Wars-Reihe zu den erfolgreichsten Werken der Filmgeschichte. Kommerziell am erfolgreichsten war bisher Episode VII: Das Erwachen der Macht, der 2015 in die Kinos kam und bei Produktionskosten in Höhe von rund 245 Millionen US-Dollar mehr als das achtfache einspielte, wie die Grafik von Statista zeigt.

Seit Disney das Star-Wars-Franchise übernommen hat, ist dieses extrem gewachsen und wird offensiv beworben. Allein auf der Streamingplattform des Unternehmens laufen momentan vier Serien aus dem Star-Wars-Universum, hinzu kommen einige Animationsfilme und -serien. Bisher konnte auch nahezu jeder von Disneys Kinoablegern finanziell gut performen und jeweils mehr als eine Milliarde US-Dollar einspielen. Die Produktionskosten haben dabei 320 Millionen nicht überschritten - eine enorme Marge, die der Konzern aus den Filmen zieht. Einzig die Origin-Story zu Han Solo gilt als Flop - sie konnte "nur" ein Plus von etwa 100 Millionen US-Dollar einspielen.
Rene Bocksch / Statista
Diese Infografik empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben