Pro Evolution Soccer: Der EA-Konkurrent ist zurück

Zoomin, Fußball, Konami, PES, Pro Evolution Soccer, PES 2018, Pro Evolution Soccer 2018 Zoomin, Fußball, Konami, PES, Pro Evolution Soccer, PES 2018, Pro Evolution Soccer 2018
Konami hat Pro Evolution Sooccer 2018 veröffentlicht und möchte mit der neuesten Version wieder dichter an die Konkurrenz durch EAs FIFA-Reihe herankommen. Dank zahlreicher qualitativer Verbesserungen könnte dies durchaus gelingen. Besonders die PC-Fassung sieht nun deutlich schöner aus.

Auch an der Atmosphäre und Präsentation wurde weiter gefeilt. Die Stadien wirken lebendiger und die Torjubel realistischer. Anders als FIFA hat PES auch weiterhin keine offizielle Bundesliga-Lizenz, Borussia Dortmund, Schalke und RB Leipzig sind aber dennoch mit den originalen Spielernamen dabei. Gleiches gilt für zahlreiche internationale Mannschaften, darunter der FC Liverpool oder Real Madrid.

Kritik gibt es vor allem an der deutschen Vertonung, da diese nicht immer ganz rund wirkt. Pro Evolution Soccer 2018 ist ab sofort für den PC, die PlayStation 3, PlayStation 4, Xbox 360 und Xbox One erhältlich.

PES 2018PES 2018PES 2018PES 2018PES 2018PES 2018

Dieses Video empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
EA Konkurrenz. Da kann man ja nur lachen.
Seit PES 6 ging es mit der Reihe kontinuierlich bergab. Das es dieses Jahr überhaupt noch einen Teil gibt, nach der Version letztes Jahr, überrascht mich sehr.
Mal ganz abgesehen von den fehlenden Kadern und Lizenzen, ist das Spiel weder realistisch, noch gut.

Da fragt man sich wer das noch kauft. Anscheinend reicht die kleine Anzahl an PES Fans um die Reihe am Leben zu halten. Schaut man sich die Online Zahlen im Spiel an, können das aber nicht viele sein.

Man mag von EA halten was man will, aber mit FIFA sind sie unschlagbar. Derzeit.
 
@bestermann69: PES ist nach wie vor spielerisch die interessanter Fussballsimulation. Die fehlenden Lizenzen nerven, da geb ich dir recht. Eine Sim mit der spielerischen Tiefe von PES mit der Präsentation eines Fifa, was wäre ziemlich nice.
 
@ThreeM: Falls jemanden der Aufwand wert ist, bisschen was ist möglich: http://www.giga.de/spiele/pes-2017/tipps/pes-2017-bundesliga-spielen-so-bekommt-ihr-die-teams-spieler-trikots-und-wappen/

Früher musste man sich die Mannschaftsnamen auch alle "nachpatchen"
 
@bestermann69: Was ich an FIFA gut finde, ist der unterbrechungsfreie Spielverlauf z.B. bei Einwurf, Auswechselungen ect. Die Lizenzen sind für mich kein Argument: EA hat schon immer die teuren Exklusivlizenzen erworben und wird es auch weiter tun, auf der anderen Seite regen sich "echte" Fans über die Komerzialisierung auf aber in diesem Fall ist es gut und sogar ein Vorteil? Und die taktische Spieltiefe und Ballphysik von PES bleibt immer noch ungeschlagen. Ich würde mir mal von 2k ein Konkurrenten wünschen.
 
Habe beim Schwager vor 14 Tagen die Demo auf der PS4 gespielt, garnicht schlecht das Game. Besser als die letzten Teile.
 
Wie erfolgreich die FIFA-Serie wohl erst ohne EA wäre ...
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen