Halo 5: Guardians - Vorstellung der spektakulären Multiplayer-Beta

Xbox One, Microsoft Xbox One, Halo, Halo 5, 343 Industries, Halo 5: Guardians, The Master Chief Collection Xbox One, Microsoft Xbox One, Halo, Halo 5, 343 Industries, Halo 5: Guardians, The Master Chief Collection
In der Nacht auf heute haben Microsoft und Entwickler 343 Industries auf dem "HaloFest" nicht nur den Start von "Halo: The Master Chief Collection" gefeiert, sondern auch einen ausführlichen Blick auf den nächsten Teil "Halo 5: Guardians" geworfen. Genauer gesagt wurden zahlreiche Neuerungen der Multiplayer des Shooters vorgestellt.

Am 29. Dezember startet die Beta-Phase zum Mehrspieler-Teil von Halo 5: Guardians, was diese bieten wird, vor allem spielerisch, haben Microsoft und 343 Industries bereits vergangenen Nacht verraten. Und das Multiplayer-Gameplay lässt sich im Wesentlichen in einem Wort zusammenfassen: Bewegung.

Das ist auch dementsprechend das Hauptthema in diesem "Behind the Scenes"-Video: Vorgestellt werden nämlich die sechs Arten von Spezialbewegungen. Auch bisher gab es bei Halo zwar derartige Boni, per Jetpacks und sonstige Booster konnte man sich für kurze Zeit einen Vorteil verschaffen. Mit dem im nächsten Jahr erscheinenden Teil werden jedoch alle Mitspieler solche per "Thruster" ausführbaren "Kräfte" zur Verfügung haben und das von Anfang an.

Die sechs neuen Spezialbewegungsarten:

  • Stabilizer: Bei einem Sprung lässt sich die Bewegung in der Luft für kurze Zeit stabilisieren, um besser zielen zu können.
  • Ground Pound: Bei diesem "Boden-Schlag" wird in der Abwärtsbewegung beschleunigt, um im Umkreis der Landung großen Schaden anzurichten.
  • Clamber: Diese "Kletter"-Bewegung erlaubt es, höhere Plattformen zu erreichen.
  • Thruster Pack: Dieser Modus erlaubt es, eine spontane und schnelle Richtungsänderung durchzuführen, auch in der Luft.
  • Spartan Charge: Hier lässt sich der Thruster einsetzen, um einen Gegner mit erhöhter Geschwindigkeit zu "rammen."
  • Slide: Hier wird eine Genre-übliche Rutsch-Bewegung durchgeführt, um auszuweichen oder sichere Deckung zu erreichen.


Das Video zeigt auch viele weitere Aspekte des Multiplayer-Teils von Halo 5: Guardians, es sind auch etliche "Live"-Szenen aus einer Mehrspieler-Partie zu sehen. Einige US-Medien haben bereits im Vorfeld der Enthüllung den Online-Modus ausprobieren dürfen und waren voll des Lobs für das Spiel. Selbst davon überzeugen kann man sich ab dem 29. Dezember 2014, die Multiplayer-Beta endet am 18. Januar 2015.

Siehe auch: "Halo 5: Guardians" wurde offiziell für Herbst 2015 angekündigt
Im WinFuture-Preisvergleich:

Dieses Video empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Call of duty AW > titanfall > destiny = halo 5 wurde geboren. entäuschend dieser mist von 343i. wollten die nicht back to the roots?
 
@cs1005: Und wieso?
 
@Edelasos: Finde er hat schon recht. Erst wird CoD mit den Anzügen/Moves zugemüllt und nun Halo...Warum nicht einfach Halo, Halo lassen? Da kann man das Spiel gleich "Crysis: The Halo Guardians" nennen oder so :D
 
@saimn: Anzügen? Moves?! Hööööö?
 
@cs1005: Es ist immer wieder erstaunlich, wie Menschen Sachen bewerten können nur vom zu sehen. Selber gespielt um zu wissen wie das "Spielgefühl" ist?
 
Ich freu mich drauf!!! Hoffe nur, dass die [SPOILER Halo4] den Story-Schnitzer mit der Bibliothekarin, von wegen alles vorherbestimmt über Jahrtausende bis hin zur Geburt des Master Chief, einfach ignorieren und in Vergessenheit geraten lassen...[/SPOILER]
Kommentar abgeben Netiquette beachten!