Fight of Gods: Wenn Jesus in einem Prügelspiel Buddha vermöbelt

Steam, Prügelspiel, Early Access, Steam Early Access, Fight of Gods Steam, Prügelspiel, Early Access, Steam Early Access, Fight of Gods
Götter sind immer wieder Gegenstand von Games, so rottete beispielsweise der PlayStation-Götterschreck Kratos praktisch die gesamte griechische Mythologie aus. Auch in Literatur und Fernsehen sind religiöse Gestalten ein gerne genutztes Thema, zuletzt etwa in American Gods, der Serienfassung des gleichnamigen Romans Neil Gaiman. Ein Prügelspiel mit u. a. Jesus und Buddha in den "Hauptrollen" gab es hingegen bislang noch nie.

Seit dieser Woche ist bei Steam per Early Access ein Spiel verfügbar, das man in dieser Form nicht allzu häufig sehen kann. Fight of Gods, das hier im Launch-Trailer zu sehen ist, lässt nämlich diverse religiöse Phantasiefiguren gegeneinander antreten, darunter Jesus, Buddha, Moses Zeus und Odin.

Fight of GodsFight of GodsFight of GodsFight of GodsFight of GodsFight of Gods
Fight of GodsFight of GodsFight of GodsFight of GodsFight of GodsFight of Gods

Auch bei den Schauplätzen hat man sich von diversen mythologischen Orten inspirieren lassen, darunter dem Garten Eden und dem Olymp. Die religiösen Kämpfer beherrschen wie es im Beat'em-Up-Genre üblich ist, diverse Spezialfähigkeiten, Entwickler Digital Crafter verspricht ein "strategisches Vier-Knöpfe-Kampfsystem" mit "enormer Tiefe". Jeder Gott hat spezielle Bewegungen und beherrscht Würfe und Angriffe aus der Luft.

Early Access

Das Spiel befindet sich derzeit noch in der Early Access-Phase, Nutzer sollen in einem Community-Bereich abstimmen dürfen, welche göttliche Gestalt als nächstes nachgereicht wird. Wir würden und an dieser Stelle für die einzige Gottheit aussprechen, die tatsächlich existiert, nämlich das Fliegende Spaghetti-Monster.

Die Spieleseite Eurogamer bezeichnet das Spiel als Mist, so mancher Steam-Nutzer meint aber (offenbar ernsthaft), dass es gar nicht einmal so schlecht sei. Dabei wird sicherlich die Figur Jesus für Diskussionen und Proteste sorgen, denn der Sohn des Christen-Gottes hat noch Teile des Kreuzes an seinen Händen angenagelt und nutzt diese, um seinen Gegnern eins über die Rübe zu ziehen.

Ob man das als billige Provokation und Verletzung religiöser Gefühle sieht oder nicht, bleibt wohl jedem selbst überlassen. Wir jedenfalls lehnen uns zurück und pfeifen fröhlich vor uns hin...

Dieses Video empfehlen
Kommentieren18
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für mich als Naturalist und Religionskritiker ist dieses Spiel quasi Pflicht! :D
 
"... diverse religiöse Phantasiefiguren gegeneinander antreten, darunter Jesus, Buddha, Moses Zeus und Odin." - Ouha. Ob ihr Euch damit (neben den Entwicklern) einen Gefallen tut? Zu den drei erstgenannten kann man aus religiöser Sicht stehen wie man will, da sie aber einigermaßen sicher historische Personen sind, schließt dies die Zuordnung "Phantasiefigur" aus.
 
@Tjell: die historische Person Jesus hat mit der biblischen Person Jesus aber nicht viel am Hut
 
@Wuusah: Vielleicht. Wer kann das heute schon mit Gewissheit sagen.
 
@gutenmorgen1: Es ist echt traurig dass die Menschheit sämtliches Wissen über Magie in den letzten tausenden von Jahren verloren hat. Heutzutage müssen wir uns mit Fantasy Büchern und Filmen begnügen. Damals war das harte Realität...
 
@Wuusah: Wer bitte kann denn irgend etwas halbwegs gesichertes zur historischen Person Jesus sagen? Niemand, weil es keine Informationen von tatsächlichen Zeitzeugen über ihn gibt. Alles was Historiker können, ist anhand von Überlieferungen die mit Jesus nichts zu tun haben, ins blaue vermuten und wahrscheinlich trifft der selbe Prozentsatz ins schwarze wie die Behauptungen in der Bibel.
 
@gutenmorgen1: Befasse dich mit Religionsgeschichte, dann weißt du, wer das sagen kann. Ich empfehle dir als sanften Einstieg "Biblische Detektivgeschichten", dort werden der Bibelmythos hinterleuchtet und historische Fakten aufgezeigt.
 
@Tjell: Wie Wuusah bereits korrekt angemerkt hat, muss zwischen Jesus von Nazareth (historische Person, wenn auch umstritten) und Jesus Christus (mystifizierte Person, nicht real) unterschieden werden. Also den Wasserwandler und Aufersteher hat es definitiv nie gegeben.
Siehe dazu auch Wikipedia, beide Figuren haben einen separaten Eintrag mit guter Erklärung.
 
@Tjell: Zur dritten Person kann man ebenfalls von einer Mythenfigur ausgehen, denn es gibt keine außerbiblischen Quellen und die Bücher Mose wurden auch nicht von Moses geschrieben. Diese wurden über einen Zeitraum von etwa 1000 Jahren in 4 Epochen von dutzenden Schreibern verfasst, was dann auch schön die kleinen Regiefehler erklärt. Da wird ein Rabe ausgesandt, und eine weiße Taube kommt zurück. Das kommt davon, wenn man nur "Friedensbringer" im kulturellen Kontext übersetzt und der eine Schreiber wohnt dort wo es Raben sind und der andere dort wo es weiße Tauben sind. ;)
 
LOL, der Artikel würde auch am 1. April passen. Dass man jetzt Jesus im Prügelspiel neben Buddha spielen kann, das hätte mir keiner erzählen brauchen, da hätte ich sofort an Verarschung gedacht. Aber anscheinend gibt's nix was es nicht gibt ... nur ob das jemand wirklich kauft ist die andere Frage...
 
Auf Mohammed und Allah hat man in weiser Voraussicht verzichtet, sonst wären die Sprenggläubigen wieder auf die Barrikaden gegangen.
 
@chris899: Das hab ich auch als erstes Gedacht, gut so bevor die Jungfrauen ausgehen. :D
 
@chris899: gibt es eigentlich historische oder überhaupt irgendwelche Aufzeichnungen dazu wie die beiden ausgesehen haben sollen? Also bei mohamed bestimmt aber Allah?
 
@kazesama: Auch Mohammed ist historisch nicht zu belegen.
 
@kazesama: Wohl kaum, da es Moslems meines Wissens nach streng verboten ist Bilder von den Beiden anzufertigen. Von daher wird es keine Gemälde oder ähnliches geben, wie man es von Künstlern der christlichen Kunst- und Kulturgeschichte kennt.
 
@moribund: Christen auch. Nicht daß es jemanden interessiert hätte über die Zeit. :)

Was mich echt mal interessieren würde: Angenommen "Gott X" von "Religion Y" kommt jetzt hier runter und sagt zu seinen... "Anhängern"..., na dann wolln wir doch mal gucken wer von euch das gemacht hat was ich gesagt hab das ihr das machen sollt.

Irgendwas sagt mir, daß damit das "Problem Religion" erstmal für eine Weile aus der Welt geschafft sein sollte. ;o)
 
@RalphS: Ja. Die meisten Anhänger hätten wohl ein gröberes Problem, wenn derjenige dem sie anhängen mal einen Kontrollbesuch machen würde. :-))
 
http://fs5.directupload.net/images/170907/xla6r6mk.jpg
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen