So legt ihr euch eine Webseite direkt ins Windows-Kontextmenü

Windows, SemperVideo, Webseite, URL, Kontextmenü Windows, SemperVideo, Webseite, URL, Kontextmenü
Mit einem kleinen Registry-Hack ist es möglich, ins Windows-Kontextmenü auch eine URL einzutragen. Das kann recht praktisch sein, wenn man eine bestimmte Webseite immer wieder einmal schnell benötigt. Wie ihr den gewünschten Eintrag in das Kontextmenü bekommt, zeigen euch die Kollegen von SemperVideo.

Für die fragliche Änderung müsst ihr erst einmal den Registry-Editor öffnen und zu "HKEY_CLASSES_ROOT\Directory\Background" navigieren. Dort findet ihr den Schlüssel "Shell" vor, in dem ihr einen weiteren Schlüssel neu anlegen müsst. Dieser trägt dann die Bezeichnung, mit der der Eintrag später im Kontext-Menü erscheinen soll.

In diesem neu erstellten Schlüssel müsst ihr noch einen weiteren Schlüssel erstellen, der "command" heißt. In diesem ist standardmäßig bereits ein leerer Wert angelegt. Diesen gilt es nun zu bearbeiten. Als Wert wird hier nun der Start-Aufruf des jeweiligen Browsers gefolgt von der Adresse der gewünschten Seite - also beispielsweise "firefox.exe winfuture.de" hinterlegt. Wird dies mit Ok bestätigt, sollte der entsprechende Eintrag im Kontextmenü auftauchen.

Mehr von SemperVideo: Auf YouTube

Download Windows 10 Creators Update - ISO-Dateien
Dieses Video empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Für mich leider nichts, da der Standardbrowser der IE ist und der gefirewalled ist. Das hat den Zweck, daß unerwünscht geöffnete URLs, die z.B. von Programmen ungefragt geöffnet werden, ins Leere laufen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen