Neues Material Design: So wird Google zukünftig aussehen

Google, Android, Apps, Design, Interface, Benutzeroberfläche, Material Design, Dienste Google, Android, Apps, Design, Interface, Benutzeroberfläche, Material Design, Dienste
Bei Google deuten sich schon seit einiger Zeit umfangreiche Design-Änderungen an. Gmail machte hier den Vorreiter und auch ein Blick auf zukünftige Versionen von Chrome und Android geben bereits erste Eindrücke. Nun präsentieren sich aber auch diverse andere Dienste, in denen die Veränderungen am Material Design Wirkung zeigen.
Google: So sieht das neue Material Design aus Google: So sieht das neue Material Design aus Google: So sieht das neue Material Design aus
Neben Gmail sind in einem jetzt geleakten Video unter anderem auch Google Photos, Google Trips und Google Drive in ihren jeweiligen Android-Umsetzungen als auch im Web in neuer Gestalt zu sehen. Auffällig ist, dass die Entwickler und Designer bei Google dabei deutlich stärker auf schlichte weiße Flächen setzen. Die grafische Darstellung erscheint so tatsächlich etwas frischer als bisher.

Google: So sieht das neue Material Design ausGoogle: So sieht das neue Material Design ausGoogle: So sieht das neue Material Design ausGoogle: So sieht das neue Material Design ausGoogle: So sieht das neue Material Design ausGoogle: So sieht das neue Material Design aus

Aber auch an den Anordnungen von Bedienelementen ändert sich im Zuge dessen einiges. So wird in den Android-Apps ein zentraler Button, der bisher unten rechts gezeigt wurde, in das untere Zentrum wandern und ist dort dann für die meisten Nutzer leichter mit dem Daumen zu erreichen. Darüber hinaus bietet der Clip aber auch einen weitergehenden Einblick in die neue Designsprache Googles. Hier kommt beispielsweise eine überarbeitete Schrift zum Einsatz, Buttons werden etwas angepasst und die Google-Farben finden sich weniger in flächigen Elementen und dafür eher in dezenteren Grafiken wieder.

Altbekannte Partner

Das hier gezeigte Video stammt allerdings nicht von Google selbst, sondern von den Designern Adam Grabowski und Nicolo Bianchino. Diese gehören zwar nicht direkt zum Unternehmen, haben aber schon mehrfach gemeinsam mit dem Konzern an entsprechenden Projekten gearbeitet. Das Video selbst wurde wohl versehentlich schon öffentlich freigeschaltet und ist inzwischen wieder in einem Privatmodus auf Vimeo vor fremden Blicken geschützt. Allerdings ist es nun einmal in der Welt und taucht entsprechend auch an diversen anderen Orten auf. Und da es auch von diversen Google-Mitarbeitern geteilt wurde, dürfte es sich auch um eine echte Auftragsarbeit handeln.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren52
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Wenn sie vielleicht auch mal eine durchgängige/einheitliche bedienung hinbekommen würden anstatt mal wieder am design zu schrauben welchem dann die eigenen Google apps nicht mal stringent folgen
 
Das neu nicht immer besser ist sieht man ja derzeit bei der neuen Youtube Oberfläche. Irgendwie haben die ein Problem bei Google Intuitve Oberflächen zu basteln.
 
@Clawhammer: Ich finde die neue YouTube UI schon ganz nett, aber leider ist die Performance in MS Edge seit der Neugestaltung grauenvoll...
 
@Cheeses: Für den optimiert auch niemand ... Wir auch nicht
 
@retrobanger: Was ich absolut nicht nachvollziehen kann.
 
@Cheeses: Websites optimiert man meist nach Verbreitung. Mobil hat man eh genug zu optimieren. Da liegt nicht so sehr der Fokus auf wenig verwendete Browser. Mit der Verbreitung wird sich das drehen http://gs.statcounter.com/browser-market-share/desktop/germany/#monthly-201706-201806
 
@wertzuiop123: Ich würde MS Edge jetzt allerdings auch nicht unbedingt als unbedeutend bezeichnen. Naja, mir soll's wurscht sein, ich mache einen Bogen um Seiten die in dem von mir ausgewählten Browser nicht laufen bzw. keine App als Alternative bereitstellen oder ich verwende sie nur noch selten. Meine YouTube Nutzung hat sich am PC jedenfalls deutlich reduziert.
 
@Cheeses: So Hart es klingt - es ist günstiger dich als Kunden zu verlieren, anstatt da Arbeit zu investieren :D Davon ab läuft vieles auch Out-of-the-Box, aber an manchen Stellen eben noch nicht 100%ig.
 
@Cheeses: Handhabe ich genau so. Ich habe deswegen sogar die Bank gewechselt. ;-)
 
@retrobanger: Ich bin jetzt allerdings auch nicht der einzige Edge Nutzer ;)
 
@Thomas Höllriegl: Du hast nichts im Leben zu tun oder? :D
 
@Cheeses: http://winfuture.de/news,98371.html - Kann man vernachlässigen
 
@retrobanger: Wie kommt man nun zu einem solch völlig falschen Schluss? :O
 
@Thomas Höllriegl: Du hast deine Bank gewechselt weil die Website / das Online-Banking nicht (gut) im Edge funktionieren?
 
@retrobanger: wo ist das Problem? würde ich auch sofort machen.
 
@retrobanger: Ja, seitdem habe ich keinerlei Probleme beim Online-Banking. Wo genau ist jetzt das Problem? Du kannst dir gerne vorschreiben lassen, welche Systeme du benutzt, ich lasse mir das auch von einer Bank nicht vorschreiben. Punkt.
 
@Thomas Höllriegl: Naja, wäre mir meine Freizeit für zu Schade da Zeit rein zu investieren :D Aber da ich eh Chrome habe kenne ich solche Probleme auch nicht
 
@retrobanger: Weißt du eigentlich, wie simpel es ist, die Bank zu wechseln? Und um wie viel umständlicher es ist sich dauernd mit nicht ordnungsgemäß funktionierenden Eingabefeldern rumzuärgern? Es bedarf genau einer E-Mail an die neue Bank um dorthin zu wechseln. Unsere sinnfreie Diskussion hier ist mehr Aufwand als die Bank zu wechseln. OK?
 
@Thomas Höllriegl: Quark, aber mach mal :D Ist mir egal
 
@retrobanger: Denkst du zu lügen macht es besser? Wie kommst du auf die Idee dass es Quark ist, wenn ich es selber schon zwei Mal gemacht habe? Willst du mir damit indirekt vorwerfen zu lügen? Ist das dein Diskussionsstil? Erbärmlich.
 
@Thomas Höllriegl: Ja, tue ich - du weißt das es Quatsch ist. Davon ab Pflege ich hier keine besonders gute Diskussionskultur sondern rotze hier und da mal meine Meinung raus.
 
@retrobanger: Also eher Trollgehabe, na gut, kenne mich aus.
 
@Thomas Höllriegl: N bisschen. Sagen wir provokant meine Meinung raushauen
 
@retrobanger: Was? Ihr Optimiert nicht für W3 und HTML5 Standarts, mal ganz vom weglassen von chrome tags zu schweigen. Mehr muss für Edge nicht gemacht werden.
 
@Alexmitter: nein, komm mal in der Realität an. Nicht einmal die Standard Bootstrap-CSS (ohne Anpassung) ist w3c konform. So gut wie keine Webanwendung heutzutage ist 100% w3c-Konform. Der Aufpreis von mehreren 10.000€ (wenn auf entsprechende Frameworks verzichtet würde) wird mit einem netten lächeln abgelehnt :)
 
@Alexmitter: ich zb fände auch Standards für Barrierefreiheit wichtig - schon aus prinzip. Oft sind spezifische Anpassungen hierfür aber teuer (bei manchen Designwünschen des Kunden und der Ux-abteilung ist das nicht "nebenbei" gemacht), sodass man es so gut es geben geht macht. Projekte von städtischen und öffentlich geförderten Einrichtungen sind hier vorbildlich, aber der Rest? Niemals.
 
@retrobanger: Richtig, hier sehen wir ein Beispiel für einen Faulen Web Entwickler. Standatisierte Web APIs sind da und funktionieren über alle browser(außer Safari) identisch. Ein Framework wie Bootstrap ist doch nicht nötig, vorallem hinderlich dem Ziel Gute arbeit zu machen.
Natürlich wenn man seine Arbeit Hasst, schnelle leichte arbeit machen möchte und Bootstrap verwendet, dann geht das schon, man sollte aber trotzdem seinen Beruf überdenken.
 
@Alexmitter: geh spielen :D Bau du mal dein eigenes grids etc. Unbezahlt auf - kein Kunde wird dir die HTML Arbeit bezahlen. Warum sollte er auch 4 Wochen HTML (a 5 Tage a 8 Stunden a 100€) zahlen, wenn gleiches in getestet, fehlerfrei und bewährte auf bootstrap Basis auch in 2 haben kann? damit du sein Angebot besuchst? Wohl kaum :D
 
@Clawhammer: Was ist denn am neuen Youtube schlechter?
 
@ChrisX01: Für Touch ist es vielleicht besser geworden, aber am Desktop PC (FullHD) finde ich alles viel zu groß und platzverschwenderisch. Teilweise finde ich die Anordnung von Elementen auch äußerst ungünstig und ich kann die Sidebar nicht immer eingeblendet lassen.
 
@Clawhammer: Ob die Sidebar dauerhaft oder nur zeitweise sichtbar ist, hängt an der Fensterbreite. Bei FullHD und Vollbild sollte die Sidebar immer sichtbar sein.
 
@ChrisX01: Also mich stört am neuen Design der Wegfall einiger Funktionen.
Am meisten vermisse ich die Möglichkeit, die Videos aus der Playlist eines anderen in eine neue oder bestehende Playlist zu übernehmen. Man muss jetzt immer alle Videos einzeln der Playlist zuordnen.
Einziger Workaround ist auf mobilen Geräten das Abspielen über Chromecast. Da kann man die Wiedergabeliste auf dem TV noch gesammelt als neue Playlist speichern.
Aber so ist Google halt. Erst die Optik, dann die mal gucken welche Funktionalität wir damit noch abbilden können.
 
War von Material Design eigentlich immer begeistert weil es zwar minimalistisch aber dafür bunt (was struktur rein bringt) und durch schicke Animationen dynamisch war. Aber langsam wird es wirklich trist... Erinnert mich ein wenig an die grauen Oberflächen von PCs aus den 90ern, nur das es jetzt halt weiß ist. Hat Android P denn wenigstens einen Dark Mode damit die ganzen weißen Flächen auf (AM)OLED Displays nicht grundlos am Strom ziehen bzw. einem nachts die Augen ausbrennen?
 
@Cheeses: Wenn Google nicht wieder den Dark Mode rausschmeißt (wie es bei Android 7 Preview der Fall war), wird es warscheinlich bei Android P mit dabei sein.
 
furchtbar. unglaublicher rückschritt
 
Subjektive Meinung: UI-Design ist nicht wirklich Googles Stärke. :-(
 
@King Prasch: doch vorher war matirial top
 
@ChristianG2: Ich persönlich fand Material noch nie schön.
 
@Alexmitter: ich find die coockies von aldi besser als die von lidl
 
@ChristianG2: Schön. Ich mag die Cookies von Edeka lieber als die Autos von Ford.
 
Ich hoffe die übertreiben es mit den Animationen nicht so sehr...
 
Was ich nie wirklich verstanden habe: warum gibt es oben links einen "Zurück-Pfeil", wo es doch auf jedem Android-Gerät sowieso schon eine solche Navigationstaste gibt? Ist doch total redundant.
 
@Torchwood: "wo es doch auf jedem Android-Gerät sowieso schon eine solche Navigationstaste gibt" Glaube die letzten Google Geräte hatten keinen im Stock
 
@wertzuiop123: Echt nicht? Ich dachte, das Dreieck, der Kreis und das Quadrat sind Standard. Vielleicht ist der Pfeil auch für andere Formfaktoren gedacht wie SetTop-Boxen? Ich weiß es wirklich nicht.
 
@Torchwood: Hmm glaub "zurück" unten links haben dann doch alle
 
Warum zum Geier fallen heute überall die gut ersichtlichen Abgrenzung zwischen Bereichen weg oder sind so das sie nur dünn erscheinen wenn man mit der Maus drüber geht.
Ich verstehs nicht...
 
@Paradise: Jap misse ich auch. Ist echt BS.

Und auf Android Geräten ist das eig noch wichtiger, wegen dem begrenzten Platz auf'm Screen.

Wer bei Google hat sich das ausgedacht, und wie kommt man auf so eine ..?

Is ja wie bei Microsoft mit den neuen Icons in den Einstellungen. Igitt..hauptsache minimalistisch, eh?
 
Ein Foto ist seit Jahrzehnten eckig, warum muss es nun runde Ecken haben?
 
@Rumpelzahn: Weils ein iFoto ist :-p
 
@Rumpelzahn: Weil es die "Designer" bei Google es so wollen, du hast nichts zu bestimmen.
 
@Tom 1: ich wollte auch nie etwas bestimmen, ich suche lediglich nach einer Erklärung für diese Rundung, die mir nicht einleuchten will.
 
@Rumpelzahn: Die finden das schick, genauso wie die meiner Meinung nach hässlichen runden Profilbilder.
 
@Rumpelzahn: Nicht falsch verstehen, das war nicht böse gemeint.

Wollte damit sagen, dass wir da nichts zum Design zu bestimmen zu haben. Kein User-Feedback abgeben können. (und ich bin mir sicher, die meisten hassen die unnötigen runden Ecken)

Bin deiner Meinung, ich würde auch gerne das Warum wissen.
 
Dieses ständige immer noch ein Ticken minimalistischer. Irgendwann kommen wir wieder bei MS-DOS mit keinen Bildern, schwarzem Hintergrund und hellgrauem Text an.
 
Ich erinnere mich an Zeiten w Google sehr vorsichtig mit UI-Veränderungen war... aus guten Gründen. Heute sind es Launen. Ich hab jetzt nicht den Eindruck dass das neue Design wirklich einen Gewinn mit sich bringt.
 
Das sieht hässlich aus -.-

Und bestimmt kommen noch google-typisch aufwendige, übertriebene, ressourcenfressende Eye-Candy Animationen dazu.

Ich hab die Animationen auf meinem Android Handy ausgeschaltet. Sind einfach nervig und dauern zu lange und fressen merklich mein Akku und CPU-Power.

Ich mag die Google-Services, helfen mir jeden Tag. Aber mit Design & Animationen übertreiben sie.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen