YouTube blickt auf die Videohits von 2014 zurück

Youtube, 2014, Jahresrückblick Youtube, 2014, Jahresrückblick
Noch ist das Jahr längst nicht vorbei, doch die ersten Jahresrückblicke sind bereits über die TV-Bildschirme geflimmert. Nun ist auch YouTube nachgezogen und hat im sogenannten YouTube Rewind 2014: Turn Down for 2014 die erfolgreichsten Clips nachspielen lassen.

Die beliebtesten Videos

Für den unterhaltsamen Jahresrückblick wurden über einhundert YouTuber versammelt, die unter anderem aus Japan, Deutschland oder Frankreich stammen und die beliebtesten und meistgeklickten YouTube-Videos des ausklingenden Jahres noch einmal aufleben lassen.

Neben selbstgebastelten Wolverine-Krallen und Knutschereien mit Fremden dürfen in dem sechseinhalb Minuten langen Video Scherze mit besessenen Babies und einem Hund im Spinnenkostüm ebenso wenig fehlen wie Selfies oder die Ice Bucket Challenge, mit der auf die Nervenkrankheit ALS aufmerksam gemacht werden sollte.

Aus dem Technikbereich haben es das "Bendgate" des iPhone 6 und natürlich der Trend, lieber anderen beim Spielen zuzuschauen als selbst zum Gamepad zu greifen, in den Jahresrückblick geschafft.

Die beliebtesten Musikvideos

Insgesamt sind auch viele Musikvideos mit dabei, die Nutzern in Deutschland jedoch womöglich bislang entgangen sein könnten, da sie hierzulande oftmals nicht ohne Umwege bei YouTube abspielbar sind. Zumindest die eine oder andere Interpretation des Songs "Let It Go" dürfte aber auch ihren Weg in deutsche Ohren gefunden haben.

Wer sich mehr Informationen zur Entstehung des unterhaltsamen Jahresrückblicks wünscht, sollte sich außerdem das Behind-the-Scenes-Video anschauen, das YouTube ebenfalls veröffentlicht hat. Im offiziellen YouTube-Blog findet sich darüber hinaus eine Übersicht mit den jeweils zehn beliebtesten Videos und Musikvideos des Jahres, die von dort aus in ihrer originalen Fassung abgerufen werden können. Bei den Musikvideos ist dies, wie bereits erwähnt, mit deutscher IP-Adresse jedoch nur teilweise möglich.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren0
Kommentar abgeben Netiquette beachten!