Star Wars lässt grüßen: Forscher erzeugen 3D-Hologramme

Forschung, Zoomin, Hologramm, Brigham Young University, Volumendisplay Forschung, Zoomin, Hologramm, Brigham Young University, Volumendisplay
Forscher der Brigham Young University haben Fortschritte bei der Darstellung von Holo­grammen gemacht: Mithilfe von Volumendisplays können dreidimensionale Objekte so projiziert werden, dass es aussieht, als würden diese schweben.

Bis die berühmte Szene aus Star Wars mit Prinzessin Leia als Hologramm Realität werden kann, ist es aber noch ein weiter Weg, denn die bisher erzeugten Hologramme sind noch sehr klein, nämlich nur wenige Millimeter groß, wie im Video zu erkennen ist.

Anders als bei bisherigen "Hologrammen" können die so erzeugten Objekte von einem Betrachter aus allen Blickwinkeln erkannt werden. Als Projektionsfläche dienen Cellulose-Partikel die mit einem Laser in Bewegung gebracht und mit weiteren Lasern beleuchtet werden. Vereinfacht ausgedrückt lässt sich die Technik mit einem 3D-Drucker vergleichen, bei dem das Objekt mit einem Laser erstellt wird und aus Licht besteht.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
So ein schlampiger Artikel!
Wenn ihr euch schon nicht die Mühe machen wollt das Verfahren genauer zu erklären, dann hättet ihr wenigstens einen Link hinzufügen können zu einer Quelle die einen besser informiert.
Der Video-Clip ist ja ja auch nicht der Bringer:
ein Video dass hauptsächlich daraus besteht ein paar Zeilen Newstext nochmal zu wiederholen.
War wohl nur wichtig dass Star Wars im Titel vorkommt...
EDIT
wer es gerne etwas genauer wissen möchte ^^ :
http://www.faz.net/aktuell/wissen/physik-mehr/star-wars-ingenieure-bauen-einen-prinzessin-leia-projektor-15419949.html
 
@moribund: sind doch alle Videos hier. Kein Inhalt und viel Werbung
 
Das wäre dann endlich mal wieder eine Killer app für Smartphones ! Aber bis dahin ist es wohl noch ein langer Weg.
 
@TheBigHello: Das Killer App wird ein Lebensmittelscanner sein der Dir sagt wie reif eine Frucht, das Obst oder das Fleisch ist. Dir sagt ob der Apfel braune stellen hat, das App Dir sagt wann Du die Frucht essen kannst.

Natürlich benötigt es dazu Hardware. Es braucht noch ungefähr 5 Jahre, dann gibts die Hardware die in ein Handy reinpasst.
 
@Quereinsteiger: Was du beschreibst nennt sich passive Spektralanalyse. Gibts schon. Geht mit üblichen Handys. Man will es nicht rausbringen, weil man schiss hat das es den Drogenhandel revolutionieren könnte. Soweit ich informiert bin.
 
@MancusNemo: Diese Technik gibt es nicht in einem Handy. Verhandlungen laufen, mehr als 3.4 euro gibt kein Hersteller.

Die Spektralanalyse gibt es, nur nicht so winzig als dass sie in ein Handy passt.
 
@Quereinsteiger: Dazu gibts schon Papers. Gibts wohl, man hat nur Schiss das es für Drogen verwendet wird, sonst wäre so eine App schon längst im Playstore gelandet.
 
@MancusNemo: https://ch.galileo.tv/video/food-scanner-diese-app-soll-das-einkaufen-revolutionieren/
 
@Quereinsteiger: Kann ich dir sagen, so ist das quatsch. Du must die Selfikamera nutzen, um mit dem Bildschirm bestimmte Wellenlängen abzugeben. Und die Reflexion davon muss die Kamera aufzeichnen. Mit einem Normalen Foto wird man nichts erreichen. Das sind Fake-Wissenschaftler die nur Geld klauen gehen wollen! Also Betrüger!

Komisch das es noch immer keine Seriöse App im Appstore gibt oder einer niemand einene Appnamen nennen kann. Ergo -> Fake! Lüge!
 
@MancusNemo: "Mit einem Normalen Foto wird man nichts erreichen"

Hast Du den Beitrag gesehen?
 
@Quereinsteiger: gabs mal bei kickstarter für jedermann. weiß grad nicht mehr, wie das hieß. keine ahnung ob man sowas jetzt schon in ein handy bekommt. vlt 2-3 jahre

wars das? https://www.kickstarter.com/projects/903107259/scio-your-sixth-sense-a-pocket-molecular-sensor-fo ist wohl pausiert

https://www.consumerphysics.com/scio-for-consumers/
 
@wertzuiop123: https://ch.galileo.tv/video/food-scanner-diese-app-soll-das-einkaufen-revolutionieren/
 
Ich glaube, das Paper ist hier: https://www.nature.com/articles/nature25176
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen