D7500: Ein erster Blick auf Nikons neues DSLR-Sternchen

Kamera, ValueTech, Dslr, Nikon, D7500 Kamera, ValueTech, Dslr, Nikon, D7500
Nikon hat mit der D7500 seine neueste DSLR in den Handel gebracht. Unsere Kollegen von ValueTech TV haben die Kamera bereit geschickt bekommen und können euch einen ersten Eindruck von dem System geben. Einzuordnen ist das Produkt mit einem Preis von 1.500 Euro dann doch schon eher in das Profi-Segment.

Gegenüber dem Quasi-Vorgänger D7200 wurde einiges verbessert. Beim Design wurde beispielsweise die Griffigkeit erhöht, wodurch die Kamera bei den meisten Leuten sicherer in der Hand liegen sollte. Das ist letztlich aber auch Geschmackssache. Auf der Rückseite steht ein schwenkbares 3,2-Zoll-Display zur Verfügung. Rundherum kommen unter den Abdeckungen vielfältige Anschlüsse zum Vorschein und auch WLAN und Bluetooth sind schon enthalten.

Mehr von ValueTech: ValueTech - Technik. Einfach. ValueTech auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
WLAN und Bluetooth "schon" enthalten. Es ist ein Witz wie superlahm die DSLRs sich in den letzten Jahren entwickeln. WLAN funktioniert nur sehr bescheiden. warum machen Smartphones mit so schlechter Hardware eigentlich doch recht ordentliche bilder. Man stelle sich mal vor, die Software wäre auch in den DSLRs zu finden. Ah stimmt, die Prozessoren sind natürlich nicht so stark wie jene eines Smartphones. HDR -Photo auf dem Handy super mit meiner Nikon5100 ein Krampf mit Stativ und FPhotoshop usw..... Handy zack fertig und sieht schon echt gut aus.... Dann doch mal so: Handy "vernünftig! per Bluetooth mit dem Smartphone koppeln und steuern und die App kann rechenintensive doch locker übernehmen. Automatische Zeitsynchronisaton. GPS sollte standard sein, Touchscreen sowieso. Da ist sowviel potential momentan und wenig kommt. Während die Hardware kontinuierlich verbesserungen erfährt, hinkt die Software leider ganz schön hinterher
Kommentar abgeben Netiquette beachten!