Coolpad Cool Changer 1C: Starkes Smartphone für nur 160 Euro

Smartphone, Android, Timm Mohn, Coolpad, Cool Changer 1C Smartphone, Android, Timm Mohn, Coolpad, Cool Changer 1C
Auch bei schmalem Budget muss man heutzutage nicht mehr auf ein ziemlich solides Smartphone verzichten. Und falls man hierzulande in der Preisregion deutlich unter der 200-Euro-Marke dann doch nichts für den eigenen Geschmack findet, kann man durchaus auch einen Blick zu den China-Importeuren werfen. Denn in Asien gibt es preiswerte Geräte, bei denen sich die Hersteller gar nicht die Mühe eines Europa-Starts machen.

Ein Beispiel hierfür ist das Coolpad Cool Changer 1C. Unter der Marke gibt es hierzulande durchaus bereits Modelle im Handel, doch ausgerechnet das 1C wird es aller Voraussicht nach nicht bei uns geben. Dabei lohnt sich das Smartphone durchaus. Als Importmodell - mit den bekannten aber verschmerzbaren Problemchen - ist es für rund 160 Euro beim Cect-Shop zu haben.

Es handelt sich hier um ein Android-Modell im klassischen 5,5-Zoll-Format. Das Panel bringt es auf eine FullHD-Auflösung. Unter der Haube arbeitet ein Qualcomm Snapdragon 652-Prozessor, den man bereits von einigen anderen Geräten kennt. Unser Kollege Timm Mohn hat das Mobiltelefon bereits getestet und den Eindruck gewonnen, dass es im Alltag so wirklich eine gute Figur macht.

Unterstützt wird der recht ordentliche Prozessor durch 3 Gigabyte Arbeitsspeicher, was in dieser Preisklasse nicht alltäglich ist. Intern stehen 32 Gigabyte Speicherplatz zur Verfügung, mit denen sich der Nutzer hier allerdings abfinden muss - eine Erweiterung per MicroSD ist nicht möglich. Die Kamera-Kombination bringt es auf 13 und 8 Megapixel.

In dem Smartphone arbeitet ein Funkmodul, das unter anderem auch aktuelle WLAN-Standards inklusive jener im 5-Gigahertz-Band unterstützt. Der Akku bringt es auf eine stolze Kapazität von 4.060 mAh, wodurch das Smartphone wirklich lange durchhält. Geladen wird das Gerät über USB-Type-C. Der klassische Klinken-Anschluss ist trotzdem noch vorhanden.

Mehr von Nerdbench: Nerdbench Timm auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Kleine Anmerkung von mir (Video-Autor): Ein kleiner Fehler im Video-Script kann viele Folgefehler verursachen: Im 1C tickt ein Snapdragon 652, wie auch richtig im Artikel-Text geschrieben. Für meine Argumentation ist das gut: die Modelle mit dem 652 Prozessor sind noch ein Stück teurer als die von mir genannten. Teilweise gleich doppelt so teuer. Aber: ich nenne natürlich, da ich anschließend den 625 gegoogelt habe, die falschen Modelle. Sorry dafür liebe Leser und Zuschauer :) Kommt nicht mehr vor :)
 
@Erbsenmatsch: Danke für dieses tolle Video. Welche Musik läuft bei der "Diashow"? Muss ich haben! Und das Coolpad auch! ^^
 
@Dupcheck: schau ich daheim gleich nach, ist aus der Free Music lib
 
@Erbsenmatsch: Spitzeeeee
 
@Dupcheck: Also es heißt Bounce House, einfach hier danach suchen: https://www.youtube.com/audiolibrary/music
 
@Erbsenmatsch: Merci!
 
@Dupcheck: Gern!
 
Hallo! Klasse Video! Ich würde dich gerne noch um eine Einschätzung der Audio-Qualität über Kopfhöhrer bitten? Bist du mit der Qualität zufrieden? Danke und mit beste Grüßen Frank
 
@fwolf: oh also ich bin gewiss kein Audio Experte. Also, wenn ich es Amateurhaft beurteilen soll: gut? Naja jedenfalls nicht schlecht ^^ meine EarPods klingen wie sie sonst auch immer klingen - aber ich will hier keine Hand ins Feuer legen!
 
@Erbsenmatsch: Hi, okay, dann denke ich, dass es mir auch reichen wird. Jetzt habe ich gerade eben gesehen, dass es bei den LeEco Le2 Issues mit dem Display gab: also, dass das Display bei Druck (z.B. Drag & Drop) sich sehr stark nach innen Wölben soll, was final zu Problemen führen können soll. Ist euch da so was aufgefallen, wenn ihr da mal etwas fester drauf klickt? Danke!
 
@fwolf: das kann ich auf jeden Fall verneinen: ich drück generell recht fest, und da ist nichts passiert. Alles im Lot! (spätestens nach dem dritten oder vierten Fassenachtswagen bekommt jedes Display seinen Härtetest :D )
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen