Aero 14: Gigabyte zeigt sehr leistungsstarkes Gaming-Notebook

Gaming, Notebook, Computex, Computex 2016, Gigabyte, Aero 14 Gaming, Notebook, Computex, Computex 2016, Gigabyte, Aero 14
Auf der Elektronikmesse Computex lässt sich Gigabytes neues Gaming-Notebook jetzt auch in der Praxis bewundern und wir haben die Gelegenheit genutzt, es für euch im Bewegtbild festzuhalten. Auf den ersten Blick wirkt das Gerät nicht gerade spektakulär. Es zeigt sich bei genauerer Betrachtung aber, dass das Unternehmen hier einiges an Entwicklungsarbeit investiert hat.

Auffälligstes Merkmal des neuen Aero 14 ist die überarbeitete Einfassung. Die Technik ist jetzt nicht mehr von einer Kunststoff- sondern einer Aluminium-Hülle umgeben, die das Gerät deutlich wertiger macht als es beim flüchtigen Hinsehen scheint. Auch die Tastatur ist von hoher Qualität - was bei einem Notebook für Gamer in leidenschaftlichen Sessions besonders wichtig ist.

Gigabyte Aero 14Gigabyte Aero 14Gigabyte Aero 14Gigabyte Aero 14Gigabyte Aero 14Gigabyte Aero 14
Gigabyte Aero 14Gigabyte Aero 14Gigabyte Aero 14Gigabyte Aero 14Gigabyte Aero 14Gigabyte Aero 14

Das Display ist mit einem IPS-Panel mit einer Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln ausgestattet. Dieses bietet eine hohe Blickwinkel-Stabilität. Für ausreichend Leistung soll der Core i7-6700HQ-Prozessor von Intel sorgen, der in der Grundkonfiguration auf 16 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher zurückgreifen kann. 32 Gigabyte sind hier maximal möglich. Wenn Grafikleistung benötigt wird, schaltet sich eine separate GPU dazu, bei der der Käufer zwischen einer GeForce GTX 965M mit 2 Gigabyte DDR5-Speicher oder einer GeForce GTX 970M mit 3 Gigabyte DDR5-Speicher wählen kann.

Erhältlich ist das Notebook mit SSDs verschiedener Kapazität, die über die NMVe PCIe X4-Technologie mit dem System verbunden sind. Wenn die Speichereinheit dies mitmacht, können so bis zu 2 Gigabyte pro Sekunde transferiert werden. Auch bei den Anschlüssen hat Gigabyte nicht gespart. Drei Mal USB 3.0, ein USB Type-C, HDMI-2.0 und Mini-DisplayPort stehen zur Verfügung. Ethernet muss über einen Adapter über einen USB-Port gelenkt werden. In den meisten Fällen sollte das WLAN nach 802.11ac-Standard aber ausreichend Performance bieten.

Gigabyte verbaut in dem System einen Akku, der mit 94,24 Wattstunden sehr großzügig dimensioniert ist. Das ist allerdings auch notwendig, denn wenn der Nutzer ein leistungshungriges Spiel startet, wäre ein normaler Stromspeicher dann doch etwas schnell lehr. Trotz all der Ausstattung wiegt das Notebook lediglich 1,89 Kilogramm, kann also wirklich problemlos mitgenommen werden.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
@Sentry: ab 1500$ ab Juni in den USA, sagt er doch sogar im Video
Maße sind auch schon auf der Herstellerwebsite: 335(W) x 250(D) x 19.9(H) mm
 
gibr es noch keine 1080m?
 
@cs1005: Das Notebook wurde ja nicht erst gestern sondern schon bisschen länger her. Da kann es schon sein, dass da noch ältere Modelle verwendet werden.
 
720p-Webcam bei einer Auflösung von 2560x1440 - ernsthaft? Das ist blanker Hohn, damit fällt das Gerät schon mal direkt weg.
 
@Surtalnar: reicht doch dicke oder guckst du dir dein gesicht im vollbildmodus an?
 
@cs1005: Na er nicht aber vielleicht sein gegenüber.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!