Netflix: Oscar für Doku, die russischen Dopingskandal enthüllt hat

Trailer, Netflix, Netflix Deutschland, Oscar, Academy Awards, Oscars, Doping Trailer, Netflix, Netflix Deutschland, Oscar, Academy Awards, Oscars, Doping
Die Streaming-Anbieter Netflix und Amazon sind seit einigen Jahren verstärkt darauf aus, Filmpreise wie Golden Globes oder Academy Awards zu gewinnen. Dadurch will man in Hollywood ernst - und als wahrer Konkurrent wahrgenommen werden. Bei der Oscar-Verleihung in der Nacht auf heute konnte Netflix sich einen weiteren Strich auf der Liste machen.

Netflix hatte bei den Oscars drei Eisen im Feuer und war für das Drama Mudbound sowie die Dokumentationen Ikarus und Strong Island nominiert. Der Kritikerliebling Mudbound ging zwar leer aus, die Macher der Doku Ikarus konnten sich aber die begehrtesten goldenen Statuen der Filmwelt mit nach Hause nehmen.

Vom Selbstversuch zum Aufdeckerfilm

Ikarus hat auf dem Sundance-Filmfestival im vergangenen Jahr seine Premiere gefeiert, Netflix hat damals die weltweiten Distributionsrechte gekauft. Der Film, bei dem Bryan Fogel Regie geführt hat, behandelt den russischen Dopingskandal, der zum Ausschluss fast aller Athleten des Landes von den jüngsten Olympischen Spielen im südkoreanischen Pyeongchang geführt hat.

Der Regisseur führt für seinen Film aber auch einen nicht ungefährlichen Selbstversuch durch: Denn in der ersten Hälfte der Doku kann man dem Amateurradfahrer dabei zusehen, wie er sich selbst an Doping versucht, um herauszufinden, wie er beim Amateurrennen Haute Route damit durchkommt. Und damit meint er seine eigene Physis, aber auch, ob er durch die Antidopingtests kommt.

Dabei wird er von Grigori Rodtschenkow beraten und im Zuge des Selbstversuches gesteht der ehemalige Leiter eines Moskauer Anti-Doping-Zentrums seine Beteiligung beim staatlich geförderten Doping in Russland.

Wie erwähnt war Ikarus einer von zwei Netflix-Filmen bei den Oscars, Mudbound war sogar vier Mal nominiert, darunter für Mary J. Blige als beste Nebendarstellerin sowie für die beste Kinematographie. Ikarus hatte in der Doku-Kategorie übrigens mit Strong Island hauseigene Netflix-Konkurrenz, der als Favorit geltende Film konnte sich aber durchsetzen. Großer Gewinner des Abends war der mit vier Oscars ausgezeichnete Film The Shape of Water von Guillermo del Toro.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren40
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Bedenklich, wie bei den Oscars mittlerweile politisiert wird. Werden die jetzt von der CIA verliehen?
 
@Lord Laiken:
Und das machst du anhand der Doku fest?
 
@Andy2019:
An der Thematik. Diese ist nicht Doping, sondern russisches Doping.
Passender wäre gewesen, den Meister des Dopings zu beleuchten, Uncle Sam.

Auch war al-Qaeda wieder vertreten mit einem neuen "Film" über Aleppo.
Passender wäre die totale Zerstörung Raqqas durch die US-Luftwaffe mit hunderten oder gar tausenden toten Zivilisten gewesen.
 
@Lord Laiken:

Ah jetzt verstehe ich woher der Wind kommt. Dein Name wäre wohl eher zutreffend als Loard Laiken RT.

Zu einem kritisierst du das russische Doping, willst aber die amerikanische Zerstörung in Syrien.

Wieso nicht das russische und amerikanische Doping zum Verhältnis der russischen und amerikanischen Zerstörung in Syrien?

Beim ersteren ist mir aber aktuell kein Bericht darüber bekannt das die Amerikaner Staatsdoping betreiben. Entweder tuen sie es nicht oder tun es so gut das es keiner merkt. Das eine oder das andere ist reinste Spekulation.

Also müsste es eigentlich heißen: das russische Doping zum Verhältnis der russischen und amerikanischen Zerstörung in Syrien.
 
@Andy2019:
Mein Hund kläfft auch RT, wenn der Postbote kommt. Die USA sind Spitzenreiter beim Doping und ein Kind von Traurigkeit ist im Leistungssport wohl kaum einer. Das wird durch die Fokussierung auf Rußland verschleiert. Die Leute werden annehmen, daß alles seine Richtigkeit hat, nur die bösen Russen dopen.

Ähnlich verhält es sich beim Krieg in Syrien. Werden die massiven Luftschläge der Koalition auf die Stadt Raqqa als Notwendigkeit präsentiert, wird der Kampf gegen den Terror seitens der legitimen Kriegsparteien (Damaskus und Verbündete) mit allen Mitteln torpediert. Die schlimmsten Szenarien vom bösen Regime, welches gegen die guten demokratischen Rebellen keine Gnade kennt und über Kinderleichen geht, werden erdacht, "humanitäre Pausen" werden verlangt und allgemein werden die Operationen verteufelt. Da hat auch Merkel ihr letztes bisschen Glaubwürdigkeit in die Terroristen investiert.

"Raqqa experienced a ferocity of urban combat rarely seen since World War II. Think of newsreels of Stalingrad in 1943 or Berlin in 1945. Those cities are symbols of the fury of war and the cost of liberation, and Raqqa should be, too.

Raqqa's liberators were members of the Syrian Democratic Forces, a Kurdish-led militia that captured the city one building at a time. They surrounded Raqqa in late June and then squeezed it, ever tighter, until October, when resistance finally collapsed. Brave as they were, the SDF fighters couldn't have won without devastating fire support from U.S. warplanes, armed drones and artillery. It was a brutally effective combination."
https://www.newsmax.com/davidignatius/raqqa-islamic-war-jihadists/2018/02/13/id/843200/

Nach, der Vertreibung des IS wurden die Zurückkehrer und Überlebenden mit den Sprengfallen alleingelassen:
https://www.almasdarnews.com/article/raqqa-ruins-locals-make-desperate-plea-help/

In Ost-Ghuta herrschen Terrorgruppen wie Al-Qaeda und Jaysh al-Islam (Armee des Islam). Zum Schutz vor Luftangriffen sperren sie Zivilisten in Käfige und stellen diese überall auf:

"Syrian armed groups are endangering civilians, including women, and detaining soldiers by placing them in metal cages throughout Eastern Ghouta. The armed groups say they are doing that to deter indiscriminate government attacks on the area."
https://www.hrw.org/news/2015/11/02/syria-armed-groups-use-caged-hostages-deter-attacks

Foto von Kindern im Käfig in Ost-Ghuta:
https://abload.de/img/easternghoutaunq3h.jpg

Das alles fehlt völlig in der Berichterstattung. Statt dessen gibt es nur, was diese Terrorgruppen behaupten, dafür dann auf Seite 1. Und einen Oscar gibts noch obendrauf.
 
@Lord Laiken:
"Das wird durch die Fokussierung auf Rußland verschleiert."
Nicht die Amerikaner haben das Staatsdoping in Russland entlarvt. Aber ja klar jeder andere Journalist Weltweit steht natürlich unter der Staatsherschafft der Amis.

Was du machst ist einseitige Berichterstattung. Jeder normal denkende Mensch weis das es bei einem Konflikt selten den guten und den bösen gibt. Es sind Interessen die aufeinander prallen und dort wo es passiert, geht es selten gut für die zivile Bevölkerung aus.

Es ist ja schön und gut das du mir diese Artikel zusendest. Kann auch mit Gräueltaten der Russen getan werden oder von Bambischu in Kurlanda. Das spielt keine Rolle.

Das einzige was du als Konsument machen kannst ist die Glaubwürdigkeit von stattlichen Institutionen zu bewerten, die mit den eigenen Überzeugungen zu deiner Meinung, deinem Glauben zu gestalten.
Die Amis machen dies aus der allgemeinen deutschen (freien) Sicht keine sonderlich gutes Bild. Die Russen macht aber ein desaströses Bild.

"Das alles fehlt völlig in der Berichterstattung". Ich weis ja nicht was du so ließt und siehst. Fehlen tut diese Berichterstattung nicht.
 
@Andy2019:
Tja, dazu hast du wohl nichts mehr zusagen. Ist sowieso bald vorbei. Und meine "einseitige" (es fehlt Jubel für die "Rebellen") Berichterstattung damit ebenso.
 
@Lord Laiken:

Und da haben wir es schon AFD-Polemik. Alles ist scheisse und wir stehen vorm Untergang.

Egal welchen Bericht du präsentierst oder ich präsentieren würde hat den Anspruch auf die absolute Wahrheit. Jede Beurteilung ist durch den eigenen Blickwinkel im Ergebnis manipuliert.

Beispiel Syrien. Assad hat seine Wahrheit, die Rebellen haben ihre, die Amis haben sowieso eine eigene, die Europäer auch, hinzukommen die Türken, Russen und die anderen arabischen Staaten. Keiner von den spricht die Wahrheit und keiner von denen Lügt nur.

Also was soll das mit böser Ami guter Russe?
 
@Andy2019:
Böser Ami und guter Russe, das ist nicht der Punkt. Man kann streiten und unterschiedliche Positionen einnehmen, aber es gibt Linien. Unterstützung für Terroristen, die in der Folge Krieg und Leid mit sich zieht, gehört eindeutig weit hinter jede rote Linie. Um wen es sich bei den Rebellen handelt, kann man überall, außer bei großen Teilen der Mainstream-Medien, nachschlagen. Es gibt Wikipedia, dort kann man die Gruppen nachschlagen, es gibt Youtube, dort kann sehen, wie die "Rebellen" Leute abschlachten. Es gibt Nachrichtenportale, die berichten auch abseits der Anti-Assad Propaganda im Westen.
Hier ist ein guter Startpunkt für deine Recherche:
https://en.wikipedia.org/wiki/Battle_of_Raqqa_(March_2013)
 
@Lord Laiken:

Und es gibt Berichte das Assad auf seine eigene Bevölkerung Giftgas verwendet. Es gibt Berichte darüber das Russland zur Terrorbekämpfung Flüge durchführt und Versorgungspunkte von gemäßigten Rebellen Angriff.

Und was sagt uns das? Gerade wer von wo daraufblick versteht unter Terroristen etwas anders. Für die einen sind es Freiheitskämpfer für den anderen sind es Terroristen. Und beiden haben zum Teil recht. Also wo soll da eine rote Linie geben und vor allem wer soll diese definieren? Redest du mit einem russischen Vertreter wird er dir seine plausible erläutern können. Das wird der Ami auch können zu der exact selben Situation. Und das ohne das einer zwingend etwas verdrehen muss:
Das Bild beschreibt es treffend: https://a.springhut.de/wp-content/uploads/sites/11/2017/12/Frankl-Zylinder-Kreis-und-Quadrat.jpg.

Es ist fast unmöglich ohne unabhängige Berichterstattung nur ansatzweise sich selber ein Bild darüber machen zu können. Das Problem: Es gibt einfach keine unabhängige Berichterstattung. Am kann versuchen sich möglichst nah daran zu bewegen, erreichen wird man sie aber nie können.

Ich weis aber das in Russland selber kaum von opposition oder freien Berichterstattung die Rede sein kann. Was sehr sehr schade ist. Den auch wenn wir in Deutschland, international gesehen, eine sehr freie Berichterstattung haben ist dies doch von gesellschaftlichen Überzeugen unterwandert. Was sicherlich in einer gewissen Form auch notwendig ist.
 
@Andy2019:
Das kommt davon, wenn die Propaganda der Terroristen ungefiltert auf Seite Eins landet. Terroristen bleiben Terroristen, ganz gleich wie man sie nennt. Mach deine Recherche, dann wirst du so einen Schwachsinn nicht mehr behaupten.

In Rußland gibt es z.B. Die Moscow Times und andere oppositionsnahe Medien.
Das ist noch weit mehr Opposition als wir hier in Deutschland haben, wo die Einheitspartei mit ihren verschiedenen Flügeln (CDU, SPD, ect) auch die "Opposition" repräsentiert.
 
@Lord Laiken:

"Terroristen bleiben Terroristen". Naja ist ja auch dann einfacher die Propaganda einer Seite zu schlucken.

Dann gehe nach Syrien und Frage den Rebellen ob er Terrorist ist. Und frag ihn wer für sie Terroristen sind.

Auch wenn ich dich nicht wirklich kenne, weis ich schon genau wie deine Argumentationskette ist. Für dich gibt es nur die eine Wahrheit, alles was davon abweicht ist gelogen, propagiert oder sonstiges.
Steigt vom Traumschloß ab. Es gibt die EINE Wahrheit in sowas einfach nicht.

"In Rußland gibt es z.B. Die Moscow Times und andere oppositionsnahe Medien.
Das ist noch weit mehr Opposition als wir hier in Deutschland haben."
Und du willst mir weiß machen ich solle mich informieren? Nenne mir doch mal eine ernsthafte Opposition in Russland? Nenne mir einen Journalisten in Deutschland welcher festgenommen wurde? Das jeweils Gegenteilige kann ich dir benennen.

Schon mal gemerkt das in Deutschland keine Partei alleine regiert hat? Schon gemerkt das sie die aktuelle Regierung aus 3 Parteien zusammensetzt und nur knapp die Hälfte der Sitze hat? Alleine das Merkel eine weitere Amtszeit kandidieren darf ist hier zu kritisieren. Hier sind uns die Amis wahrlich einen Schritt voraus.

Witz mit Wahrheit. Kann eine Frau in Russland Präsident werden? Nein, weil Putin keine Frau ist.

Es gibt wirklich viele Punkte die Streitbar sind. Eine Aussage das in Russland mehr Opposition als in Deutschland ist grenzt schlicht an Wahrnehmungsstörungen.
Opposition in Russland -> Witz des Tages.

Man kann darüber streiten ob es sinnvoll ist eine wirkliche Opposition haben. Denn alles was Vorteile hat auch Nachteile. Man kann darüber streiten was für die aktuelle Situation von Putin und Russland besser ist. Aber denn Fakt abzuerkennen das es in Russland nicht wirklich eine ernsthafte Opposition gibt, ich bitte dich.....
 
@Andy2019:

"Naja ist ja auch dann einfacher die Propaganda einer Seite zu schlucken."
Terrorist kommt von Terror. Wer Terror verbreitet, ist somit Terrorist.

"Dann gehe nach Syrien und Frage den Rebellen ob er Terrorist ist."
Das hat schon jemand gemacht und hier ist die Antwort:

"Wir sind ein Teil von Al Kaida. Unsere Prinzipien sind: Bekämpfung der Lasterhaftigkeit, Ehrlichkeit und Sicherheit. Unsere Angelegenheiten und unser Weg haben sich geändert. Zum Beispiel gewährt uns jetzt Israel Unterstützung, da Israel sich im Krieg mit Syrien und mit der Hisbollah befindet.

Auch Amerika hat seine Meinung über uns geändert. Eigentlich waren der "IS" und wir eine Gruppe. Aber der "IS" wurde entsprechend den Interessen der großen Staaten wie etwa Amerika für politische Zwecke benutzt. Und von unseren Prinzipien weg gelenkt. Die meisten seiner Führer arbeiten mit Geheimdiensten zusammen, das ist uns klar geworden. Wir, die "Al Nusra-Front", haben unseren Weg. Sie waren früher mit uns, sie waren unsere Unterstützer.

Unser Ziel ist der Sturz des diktatorischen Regimes, des Tyrannen-Regimes, des Regimes der Abtrünnigen. Unser Ziel ist auch die Durchführung von Eroberungen, wie sie [der große arabische Feldherr] Khaled Ben Al Walid gemacht hat. Erst in der Arabischen Welt und dann in Europa."
https://www.ksta.de/politik/interview-mit-al-nusra-kommandeur--die-amerikaner-stehen-auf-unserer-seite--24802176

Wer als Deutscher in Rußland nicht festgenommen werden will, sollte vermeiden, sich bei nicht genehmigten Demos sehen zu lassen und er sollte sich an die Bestimmungen halten.
Zur Opposition in Rußland läßt sich feststellen, daß es ähnlich viele Parteien gibt, wie bei uns:
https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_politischen_Parteien_in_Russland
https://de.wikipedia.org/wiki/Parlamentswahl_in_Russland_2016

"Schon mal gemerkt das in Deutschland keine Partei alleine regiert hat?"
Doch die CSU. Das hängt ja ausschließlich vom Wahlergebnis ab.

"Es gibt wirklich viele Punkte die Streitbar sind. Eine Aussage das in Russland mehr Opposition als in Deutschland ist grenzt schlicht an Wahrnehmungsstörungen."
Dann erkläre mir doch mal Opposition. Das sind jene, die nicht gewählt wurden. Unterscheiden sie sich kaum oder nicht von den anderen, kann auch von keiner Opposition gesprochen werden, denn Opposition kommt von Gegensatz. Jedoch haben wir Steuerreform 2000 unter rot-grün erlebt, sowie vorgezogenen Atomausstieg unter schwarz-gelb. Da ist grün gelb und gelb grün, rot ist schwarz und schwarz ist rot.
Ein Regierungswechsel zieht in der Folge keinen Politikwechsel nach sich, womit eine Opposition als nicht-existent einzustufen ist. Allein die AfD kann von sich behaupten, sich von den anderen zu unterscheiden und gleichzeitig in der Bevölkerung anerkannt zu sein, den Beweis dafür müssen sie allerdings noch erbringen.
 
@Lord Laiken:
"https://de.wikipedia.org/wiki/Parlamentswahl_in_Russland_2016"

Schau dir doch Sitzplatzverteilung an. Und schaue sie in der Wahl davor an. Und schaue dir in der Wahl davor an. Irgendwas erkennbar? Entweder willst du da das Erkennbare nicht erkennen oder du trollst mich... bei aller Liebe, wie kann man das da nicht sehen?

"Dann erkläre mir doch mal Opposition"
https://www.duden.de/rechtschreibung/Opposition
https://de.wikipedia.org/wiki/Opposition_(Politik)

"Ein Regierungswechsel zieht in der Folge keinen Politikwechsel nach sich, womit eine Opposition als nicht-existent einzustufen ist."
Das was du beschreibst ist nicht die Bedeutung von Opposition. Jeher das Alleinstellungsmerkmal von Parteien und deren Ziele, wo sich sicherlich in der letzten Decade eine starker Angleich bei CDU und SPD gegeben hat.

"Allein die AfD kann von sich behaupten, sich von den anderen zu unterscheiden und gleichzeitig in der Bevölkerung anerkannt zu sein"
Wenn du das behauptest du müsstet du das selbe von der Linke behaupten, den die ist genau auf der anderen Seite des Spektrums. gewählt wurden sie auch und somit genau so anerkannt wie die AfD.

Für mich ist die AfD vor allem eins. Märchenerzähler und Rattenfänger. Für sie gibt es die eine Wahrheit, eine klare Abgrenzung zwischen gut und schlecht und leider zu viele die diesem Märchen tatsächlich glauben schenken.
 
@Andy2019:
"Schau dir doch Sitzplatzverteilung an. Und schaue sie in der Wahl davor an. Und schaue dir in der Wahl davor an. Irgendwas erkennbar? Entweder willst du da das Erkennbare nicht erkennen oder du trollst mich... bei aller Liebe, wie kann man das da nicht sehen?"
Offenbar kommt die Politik Putins gut an - selbst bei den politikverdrossenen Russen -> http://wirtschaftsthemen.net/politik/ausland/neue-weltmacht-russland-der-erfolg-von-putin-in-zahlen-1999-2013-bip-gold-gehalt-schulden-inflation/0011029.html

"Wenn du das behauptest du müsstet du das selbe von der Linke behaupten, den die ist genau auf der anderen Seite des Spektrums. gewählt wurden sie auch und somit genau so anerkannt wie die AfD."
Nein, denn die Linke hat bereits unter Beweis gestellt, daß von dem ganzen Geplapper nichts übrig bleibt, wenn eine Regierungsbeteiligung winkt. Einzig und allein Wagenknecht hat Schneit und schreckt auch nicht davor zurück, politisch unkorrekte Fragen zu erörtern.

"Für mich ist die AfD vor allem eins. Märchenerzähler und Rattenfänger. Für sie gibt es die eine Wahrheit, eine klare Abgrenzung zwischen gut und schlecht und leider zu viele die diesem Märchen tatsächlich glauben schenken."
Tja, das ist dann wohl der übliche Teufel an der Wand. Daß die AfD mit ihrer Einstellung zur unhinterfragbaren, gottgegebenen Masseneinwanderung die Leute anspricht, dürfte wohl kaum jemanden verwundern. Der Wahn muß ein Ende haben oder Kanzler Al Ezz wird früher oder später die Regierungsgeschäfte übernehmen. Tja, das ist nur meine Meinung, denn einen Finger krümmen kommt für mich nicht in Frage. Wenn die Leute eben glücklich sind unterm Halbmond, wie käme ich denn dazu, sie ihres Glückes zu berauben? Ich gehe dann halt nach Syrian zu Assad, wo man ohne Kopftuch raus darf.
 
@Lord Laiken:

"Offenbar kommt die Politik Putins gut an"
Das bestreite ich nicht. Aber unteranderem auch deswegen weil es kaum wirklichen Alternativen gibt und dafür sorgt Putin. Die stärksten Oppositionelle tuen vor allem eins: Im Gefängnis sitzen und stets mit der Gefahr ins Gefängnis zu kommen zu Leben.

"Nein, denn die Linke hat bereits unter Beweis gestellt, daß von dem ganzen Geplapper nichts übrig bleibt, wenn eine Regierungsbeteiligung winkt"
Und wann hat sie das bitte getan? Und wann hat das die AfD unter Beweis gestellt.
Wieso ignorierst du die einfachsten Fakten. Die AfD ist auf seiten eines Spektrums, die Linke auf seiten des anderen Spektrums. Beide haben ungefähr gleich viele Stimmen und mit Beiden will kaum jemand regieren. Wobei ich gewühlt sagen würde das die Akzeptanz der Linke in den anderen Parteien etwas größer als die der AfD.
Ob du nun der AfD oder der Linke mehr glauben gibst hängt nicht wirklich an der absoluten Wahrheit zusammen, sondern vielmehr mit deiner persönlichen Überzeugen.

Der rest deines Beitrags ist absolute AfD Polemik. Die Aussage dies keiner die Flüchtlingseinwanderung kritisieren darf ist humbug die gerne jeder AfD-Politker sich auf die Fahne schreiben möchte und sich als Retter der Deutschen präsentieren möchte. Und dann auch noch von dieser Islamisierung erzählen, Lass mich raten du wohnst in einer Stadt die ein besonders kleinen Anteil an Moslems hat, da aber die Angst vor denen am größten ist. Du wirst es nicht glauben aber ich bin auch kein großer Freund des Islams. Das liegt aber nicht daran weil es etwas fremdes ist. Ich bin auch kein großer Freund des Christentum, des Judentum, jeglicher Art von Glaube. Egal ob Moschee, Kirche oder Co, Nichts davon sollte sich weiterverbreiten. Den Glaube ist das Gegenteil von Wissen.

Zuweilen scheinst du eine Person nur anhand seines Names schon klassifizieren zu wollen. Al Ezz ist nur ein NAME. Würdest du ihn auch ablehnen wenn er für deine politischen Überzeugen kämpft? Nein der Name, die Herkunft, das Aussehen sollte NICHT zu Beurteilung der Person herangezogen worden. Das was entscheidend ist ist lediglich das war er daraus macht und was er tut.
Meine Überzeugung ist mehr Freiheit als Schutz. Mehr Transparenz, mehr Bildung anstatt Glaube, mehr Zusammen als Getrennt. Mehr Europa als Nationalstaatlerei. Und wenn es dann der homosexuelle Kanzler Chiu Ping ist und ich ihm die besten Chancen zur Vertretung meiner Überzeugen gebe, dann wird er meine Stimme bekommen und ich werde über ihn Sagen: Das ist ein Deutscher wie er im Buche steht!
 
@Andy2019:
"Das bestreite ich nicht. Aber unteranderem auch deswegen weil es kaum wirklichen Alternativen gibt und dafür sorgt Putin. Die stärksten Oppositionelle tuen vor allem eins: Im Gefängnis sitzen und stets mit der Gefahr ins Gefängnis zu kommen zu Leben."
Dann sollten sie sich wohl besser an die Gesetze halten. Was mit Russland geschieht, wenn es von Trojanern regiert wird, kann man übrigens anhand der Jelzin-Zeit feststellen.

"Und wann hat sie das bitte getan? Und wann hat das die AfD unter Beweis gestellt.
Wieso ignorierst du..."
Die Linke hat in Berlin mitregiert. Dort wurde z.B. der Verkauf von Wohnungen an internationale Fonds von der Linken mitgetragen. Dann sind da die ganzen Heroin-Automaten vor den Kindergärten und der öffentliche Jungenstrich im Tiergarten. Die ganze Stadt ist einfach nur abscheulich, dazu völlig Pleite. Dagegen ist Griechenland vom Reichtum geschlagen. Die AfD muß erst noch zeigen, ob sie mit ihren Prinzipien in die Opposition geht, ohne sie in eine Regierung, falls es dazu kommen sollte oder eben sie in eine Regierung mitbringt.
https://www.bz-berlin.de/artikel-archiv/sexspiele-mitten-im-tiergarten

"Der rest deines Beitrags ist ... ein Deutscher wie er im Buche steht!"
Falsch, alles falsch. Mit deinen Vorurteilen kommst du nicht weit. Ich wohne in NRW, in der Stadt mit NRWs zweithöchstem Ausländeranteil und deutsche Fahnen gibt es hier nur zur EM/WM. Sonst Halbmond. Hier gibt´s mindestens 10 Moscheen, die vom Steuerzahler bezahlt werden und vom Erdogan-Regime kontrolliert werden.
https://www.rga.de/lokales/remscheid/land-foerdert-moschee-steuergeld-7191046.html

Die Islamisierung ist kein Schreckgespenst, sie findet statt. Chiu Ping fliegt vom Dach und Al Ezz wird Kanzler. Dann kannst du deine liberalen Ansichten in die Tonne kloppen.
Obwohl der Islam totalitäre Ansichten vertreten kann (je nach Moslem ist das unterschiedlich), geht es in der Hauptsache doch eher um den Erhalt unserer Lebensweise. Und man muß gewiß differenzieren. Würden wir uns den Bodensatz Australiens statt Anatoliens ins Land holen, wäre das Ergebnis das gleiche.
 
@Lord Laiken:
"Dann sollten sie sich wohl besser an die Gesetze halten"
Das können sie tun. Ist das Gesetzt. In anderen Ländern ist es eine Straftat homosexuelle Aktivitäten auszuführen. Der Gesetzgeber hat es so entschieden, und ich kann dies moralisch beurteilen. Was aber nicht geht ist das Land als homefreundlich zu bezeichnen, weil es einfach nicht ist. Das selbe tue ich mit der Oppositionsfreundlichkeit in Russland.

"Die Linke hat in Berlin mitregiert."
Da habe ich kein Hintergrundwissen und kann diesbezüglich nichts sagen.

"Die ganze Stadt ist einfach nur abscheulich, dazu völlig Pleite. Dagegen ist Griechenland vom Reichtum geschlagen."
Da wird dir der Grieche aber was ganz anderes erzählen.

"Falsch, alles falsch. Mit deinen Vorurteilen kommst du nicht weit. Ich wohne in NRW, in der Stadt mit NRWs zweithöchstem Ausländeranteil und deutsche Fahnen gibt es hier nur zur EM/WM."
Dann bitte ich hier um Entschuldigung. Meine Annahme traf nicht zu. Ich selber wohne auch in NRW, war auch in vielen anderen Städten gewesen. Ja es gibt Ballungszentren wo ein extrem hoher Anteil ist. Aber von irgendwelchen übernahmen herumzugeistern. Naja. In NewYork gibt es Orte wo ganze Stadtviertel anderen Nationen angehören (China Town, Little Italia). Ist man dort fühlt man sich wie in einem anderen Land. Man kann das mögen oder kritisieren, für beides gibt es Argumente. Mir wäre aber neu das jemals ein USPräsident ein Chinese oder Italiener gewesen wäre.
Es finden keine Übernahme statt. Am Ende entscheidet die Gesellschaft wohin der Weg geht. Und die wirst es kaum glauben aber der größte Bevölkerungsanteil in Deutschland sind deutsche Christen. Und ich würde mein Jahreslohn darauf verwetten das es zu unserem Lebensende auch so bleiben wird. Mit etwas glück vielleicht deutsche Atheisten. Die Zeit wird es zeigen.

"doch eher um den Erhalt unserer Lebensweise"
Genau das ist doch auch der Punkt. Du und ich haben eine gewisse Vorstellung von unserer Lebensweise oder wie wir sie in Zukunft anpassen möchten. Dafür will ich einstehen und diese verteidigen. Die Frage ist doch was unsere Lebensweise ist und welche Gefahren/Gegner diese hat.

Beispiel: In unserer Gesellschaft ist die Frau gleichberechtigt. Dieses Punkt teile ich mit Überzeugen und kritisiere jeden der diesen Punkt nicht mit mir teilt bzw. lobe jeden der diesen mit mir teilt und möchte gerne mit diesen Personen in der Gesellschaft leben. Wer es am Ende dann wirklich ist muss sich heraustellen und zwar an dessen was der jeweilige tut. Es ist nicht perse der Moslem frauenfeindlich und perse der Deutsche frauenfreundlich. Nehmen wir mal an das Moslems alle frauenfreundlich sind und alle Deutsche es nicht wären. Dann würde ich lieber zwischen Moslems als zwischen Deutsche leben wollen.
Und darum geht es mir. Nicht das was du bist zählt sondern das was du machst.

Ich persönliche stufe für meine Lebensweise, diese ich hier in Deutschland ausführen darf, als Gefahr die Kirche (eigentliche alle Religionen), aktuell aber besonders die AfD ein. Beim Ersteren weis ich das die Zeit den Niedergang jeder Religion mit sich ziehen wird, bei der AfD bin ich mir nicht so sicher, weshalb ich sie als Bedrohung aktuell intensiver empfinde. Ich bin aber der Meinung das Bildung das Heilmittel für beides ist.

Es ist schon Interessant das wir beiden unsere eigentliche Lebensweise erhalten möchten, jedoch in der Einstufung der Gefahren ja teils absolute gegenseitige Meinungen haben. Das was du eventuell als Helfer siehst, sehe ich als große Gefahr. Ich verstehe warum du die angebliche Islamisierung empfindest und warum du dies als gefährlich ansiehst. Ich teile lediglich diese Auffassung nicht, bzw. nicht in diesem Maße. Ich frage mich ob du verstehst warum ich Angst vor der AfD habe?
 
@Andy2019:
"Da wird dir der Grieche aber was ganz anderes erzählen."
Wohl eher nicht denn Berlin erwirtschaftet nur 50 % seiner Ausgaben selbst, der Rest kommt vom Länderausgleich und Soli. Würde man Berlin ein ähnliches Sparpaket auferlegen wie Griechenland, dann wäre das Jammern groß.

"Dann bitte ich hier um Entschuldigung. ..."
Die größte Gefahr geht von jenen aus, die dem Bürger eine "Political Correctness" vorschreiben wollen, denn diese steht im krassen Widerspruch zur Meinungsfreiheit ect. Nicht der Türke um die Ecke ist die Gefahr, sondern jene Politiker, die ausschließlich sein Wohl im Auge haben.
Mit der AfD bist du noch gut bedient. Dort sind viele aus den etablierten Parteien.
Wenn nicht heute AfD, dann ist es morgen NPD.
 
@Lord Laiken:

Auf die schnelle habe ich nirgends bestätigt bekommen das es 50% in Berlin sind. Zu anderem muss Berlin sparen (Viel Personalabbau in den letzten Jahren). Zuweilen soll es bald zu einer Reform im Länderfinanzausgleich kommen. Du siehst man nimmt das mit Berlin nicht einfach so hin und arbeitet an möglichen Lösungen.

""Political Correctness" vorschreiben wollen, denn diese steht im krassen Widerspruch zur Meinungsfreiheit ect."
Verwechsele bitte nicht Meinungsfreiheit mit Meinung der Gesellschaft. Meinungsfreiheit ist das du eigentlich fast alles sagen darfst was du willst, ohne das dich der Staat dafür verfolgt.
Meinungsfreiheit heißt NICHT das ich das was du sagst gut finden muss. Ganz im Gegenteil, ich habe die Freiheit sagen zu dürfen das ich das schei... finde, ohne das mich der Staat deswegen verfolgt.

Wenn ein AfD Politiker von Schandmal in Berlin redet, dann haben die anderen das Recht ihre eigene Meinung dazu zu haben. Und ich bin froh das die anderen Parteien das genau so sehen wie ich und dies Aussage als lächerlich empfinden.
Aber der AfD Politiker darf das sagen und sitzt deswegen nicht im Gefängnis. Trotzdem darf ich das unter alle Sau finden was er sagt. Das ist Meinungsfreiheit.

"sondern jene Politiker, die ausschließlich sein Wohl im Auge haben."
Und welche Politiker meinst du da konkret?

"Mit der AfD bist du noch gut bedient. Dort sind viele aus den etablierten Parteien."
Vorerst ist keiner gut bedient mit der AfD. Dort sind also viele der etablierten Parteien, die du ja so sehr kritisiert. Ist doch ein Widerspruch in sich selber.

"Wenn nicht heute AfD, dann ist es morgen NPD."
Ich hoffe weder noch und am Ende auch der Blinde sieht das die aktuelle AfD null Beitrag zur Lösungsfindung der Probleme unserer komplexen Gesellschaft liefert.
 
@Andy2019:
"Auf die schnelle habe ich nirgends bestätigt bekommen das es 50% in Berlin sind. Zu anderem muss Berlin sparen (Viel Personalabbau in den letzten Jahren). Zuweilen soll es bald zu einer Reform im Länderfinanzausgleich kommen. Du siehst man nimmt das mit Berlin nicht einfach so hin und arbeitet an möglichen Lösungen."
Das geht schon ewig so und ist ein permanenter Bailout. Die Länder wollen schon ewig nicht mehr zahlen und müssen dennoch. Aber das "Sparen" in Berlin ist nicht ganz so ehrgeizig wie man annehmen mag. Beispielsweise hat Berlin Deutschlands höchsten Satz pro Schüler vorzuweisen. Dennoch ist Berlin Deutschlands Pisa-Schlußlicht, oder? Rütli-Babylon. Das kostet.
Der Haushalt 18/19 zeigt, daß nur 56 % der Einnahmen aus Steuern bestehen:
https://www.berlin.de/sen/finanzen/haushalt/haushaltsplan/artikel.5697.php

Natürlich ist Berlin auch beim Durchschnittseinkommen unten, bei der Arbeitslosigkeit hingegen oben. Dazu kommen noch Flughafen und Co.

"Meinungsfreiheit heißt NICHT das ich das was du sagst gut finden muss."
Genau das ist aber der Anspruch der "Political Correctness". Wer kein Rütli-Babylon will, ist Nazi. Und da haben wir das Problem. Die Ursachen für viele Probleme im Land sind unthematisierbar. Berlin z.B. könnte schuldenfrei sein, Vollbeschäftigung aufweisen und sicher sein. Statt dessen hat man "Multikulti". Berlin 1989: https://www.youtube.com/watch?v=4b-lLIRmZoE

"Oft scheut sich die Politik aus Gründen vermeintlicher politischer Korrektheit, die Dinge beim Namen zu nennen. Die Feststellung, dass mangelnder Respekt vor Polizisten, geringere Hemmschwellen bei der Anwendung von Gewalt oder auch der Versuch zu eigener Rechtsprechung in der Großfamilie oder der religiösen Gruppe etwas mit der Herkunft zu tun haben kann, ist aber kein Zeichen von Ausländerfeindlichkeit. Ohne klare Ursachenbeschreibung, ist keine Abhilfe möglich."
https://www.bz-berlin.de/berlin/laeuft-berlin-gefahr-vor-kriminellen-banden-zu-kapitulieren
 
@Lord Laiken:

"Genau das ist aber der Anspruch der "Political Correctness""
Sehe ich nicht so.

"Die Ursachen für viele Probleme im Land sind unthematisierbar."
Sehe ich nicht so. Siehe Fall Berlin dies wird Thematisiert und auch viel kritisiert.

"Berlin z.B. könnte schuldenfrei sein, Vollbeschäftigung aufweisen und sicher sein. Statt dessen hat man "Multikulti". "
Ah okey und Multikulti ist schuld das es nicht so ist?

"Oft scheut sich die Politik aus Gründen ........ ist keine Abhilfe möglich."
Ich streite ja nicht ab das die Herkunft einen Einfluss auf jedem hat. Die Herkunft alleine entscheidet dies aber nicht!
Die erwähnte Punkte müssen für alle zutreffen, egal ob Deutscher oder Ausländer. Pauschalisierungen können zwar ein richtige statistische Tendenz haben dürfen aber schlicht nicht angewendet werden weil sie diskriminieren.
Gehe wir mal davon aus es wird ein deutlicher Zusammenhang zwischen Gewalt und Nationalität hergestellt. Was willst du mit der Information machen? Alle festnehmen? Alle nicht mehr ins Land lassen? Alle zu einer Meldepflicht verdonnern? Alle aus dem Land verweisen?

Ich kann nur wiederholen, nicht deine Herkunft entscheidet, sonder das was du tust.
 
@Andy2019:
Eine Behandlung nach Herkunft ist doch gar nicht nötig oder rechtens. Wenn die organisierte Kriminalität besiegt ist, bedeutet das auch das Aus für "Multikulti".
Des weiteren würde eine rationale Einwanderungspolitik die Rückführung von Millionen von Ausländern bedeuten.

"In Teilen der Stadt herrscht ein Klima der Angst"
https://www.morgenpost.de/berlin/article206815765/Die-kriminelle-Parallelwelt-der-Familienclans-in-Berlin.html

"Sehe ich nicht so."
Der Name allein beinhaltet schon den alleinigen Richtigkeitsanspruch.

"Sehe ich nicht so. Siehe Fall Berlin dies wird Thematisiert und auch viel kritisiert."
Nein. Berlin ist bunt und vielseitig und stolz drauf. Gelegentliche Warnungen gehen im Jubel der Bekloppten unter.

"Ah okey und Multikulti ist schuld das es nicht so ist?"
Allerdings:
Vollbeschäftigung: Viele Deutsche sind arbeitslos, weil Ausländer unnötigerweise in Deutschland leben. Schicke jene weg, die wir nicht brauchen.

Schulden: Schiebe die Hartzies ab, jeder zweite Ausländer in Berlin ist arbeitslos, ab zu Erdogan, ihrem Führer, dem sie zujubeln. Das spart Milliarden.

Sicherheit: Sind sie alle bei ihrem Kalifen in Ankara oder sonst wo, wird es nicht lange dauern, bis sie dort im Knast verrotten.

Jene, die über bleiben, stellen kein Problem da und repräsentieren einen natürlichen und nützlichen ausländischen Teil der Bevölkerung.
 
@Lord Laiken:
"Sehe ich nicht so."
Der Name allein beinhaltet schon den alleinigen Richtigkeitsanspruch.
Nur weil du glaubst das es so ist, ist dies schon lange nicht richtig!
https://www.duden.de/rechtschreibung/Political_Correctness
https://de.wikipedia.org/wiki/Politische_Korrektheit

"Vollbeschäftigung: Viele Deutsche sind arbeitslos, weil Ausländer unnötigerweise in Deutschland leben."

Diese Logik ist einfach grässlich. Deutsche sind Arbeitslos weil Ausländer in Deutschland leben? Ich würde zwar die Logik verstehen, Deutsche sind Arbeitslos weil Ausländer ihre Jobs nehmen, was aber auch völliger Unsinn ist.

Aber selbst wenn es so wäre müsste sich die eigentliche Frage gestellt werden, warum kann ein unausgebildeter Syrer einem deutschen den Arbeitsplatz streitig machen? Vielleicht die Schuld mal auch bei sich selber suchen, anstatt immer auf den anderen zu zeigen?

"Schicke jene weg, die wir nicht brauchen."
Ein Satz den ich mag. Mit Jene empfinden wir aber ganz andere Gruppen.
Für mich sind jene wie die AfD, rechtspopulisten und co. Personen die unsere Gesellschaftsform der Freiheit bedrohen, egal ob Deutscher, Türke oder sonst was.
Ihre Beteilung an unserem Wohlstand ist nicht gegeben.
Sowas braucht unser Land nicht, die können gerne weg!
 
@Andy2019:
"https://de.wikipedia.org/wiki/Politische_Korrektheit"
Und jetzt? Seit wann muß ich mir "eine besondere Sensibilisierung gegenüber Minderheiten" vorschreiben lassen und mich "der Anti-Diskriminierung verpflichtet" fühlen. Als Jugendlicher war ich ein scheiß Deutscher und Kartoffel bei uns im politisch korrekten Kleinstadtghetto in NRW. Abgesehen davon kommt der demokratische Mehrheitsgedanke wohl etwas kurz bei dem ganzen Humbug.

"Diese Logik ist einfach grässlich. Deutsche sind Arbeitslos weil Ausländer in Deutschland leben? Ich würde zwar die Logik verstehen, Deutsche sind Arbeitslos weil Ausländer ihre Jobs nehmen, was aber auch völliger Unsinn ist.

Aber selbst wenn es so wäre müsste sich die eigentliche Frage gestellt werden, warum kann ein unausgebildeter Syrer einem deutschen den Arbeitsplatz streitig machen? Vielleicht die Schuld mal auch bei sich selber suchen, anstatt immer auf den anderen zu zeigen?"
Natürlich hast du Recht und Wirtschaftsflüchtlinge taugen nicht zu ehrlicher Arbeit, sonst wären sie nämlich daheim geblieben, wo jedermann gebraucht wird.
http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Fluechtlinge-finden-in-Deutschland-kaum-Arbeit

Aber lassen wir das Asylthema doch mal außen vor, denn Menschen mit Asylstatus sollten nicht mit Themen wie Arbeit und Integration konfrontiert werden, denn sie genießen einen TEMPORÄREN Aufenthalt in Sicherheit zum Schutze vor Krieg oder Verfolgung. Das Intergrationsgefasel macht klar, daß man sie nicht mehr in ihre Heimat schicken wird.
https://www.alaraby.co.uk/english/News/2017/9/13/Syrian-general-warns-refugees-not-to-return-home

Warum sollten Ausländer Arbeit bekommen, während Deutsche in die Röhre gucken? Welche Logik, sei sie noch so gräßlich, steckt dahinter? Wie an Merkels Eid zu erkennen, ist die Politik dem deutschen Volk verpflichtet und sonst absolut ausnahmslos niemandem. Für türkische Staatsbürger ist Erdogan zuständig, für syrische Staatsbürger ist Dr. Bashar al-Assad zuständig. Ausländer können z.B. dann Arbeit und Aufenthaltserlaubnis erhalten, wenn sie besonders gute Qualifizierungen aufweisen, investieren wollen, bzw Bedarf über das deutsche Erwerbspersonenpotential hinaus besteht. Das ist, weiß Gott, nicht der Fall:

"Im Februar 2018 lebten in 3.188.000 Bedarfsgemeinschaften 5.952.000 Personen die einen Anspruch auf Regelleistungen nach dem SGB II hatten.
844.516 Personen erhalten Arbeitslosengeld bei Arbeitslosigkeit (ALG I)
4.263.240 Personen Arbeitslosengeld II (Hartz IV)
1.688.927 Personen Sozialgeld"
https://www.elo-forum.org/2273037-post481.html

Bei EU-Bürgern könnten lockere Bedingungen herrschen (Niederlassungsfreiheit), sofern es sich nicht um einen Umzug in unser Sozialsystem handelt.

Was ist mit denen? Warum müssen sie sich als Schmarotzer beschimpfen lassen, während jede Kritik an Ausländern als politisch unkorrekt verbannt wird? Erst wenn so viele von denen wie möglich mit ordentlicher Arbeit, keine Zeitarbeit oder sonstiger befristeter Schwachsinn wie heute üblich, versorgt sind, kann darüber nachgedacht werden, Ausländern, als letztes Flüchtlingen, arbeitsmarktpolitisch unter die Arme zu greifen.

"Ein Satz den ich mag. Mit Jene empfinden wir aber ganz andere Gruppen.
Für mich sind jene wie die AfD, rechtspopulisten und co. Personen die unsere Gesellschaftsform der Freiheit bedrohen, egal ob Deutscher, Türke oder sonst was.
Ihre Beteilung an unserem Wohlstand ist nicht gegeben.
Sowas braucht unser Land nicht, die können gerne weg!"
Ja, da bleibt deine besondere Sensibilisierung gegenüber Minderheiten auf der Strecke. Also ich persönlich finde, daß unsere Freiheit nicht von der AfD bedroht wird, eher ist das Gegenteil der Fall. Haßprediger Mehmet und seine Political Correctness halte ich für die eigentliche Gefahr.
 
@Lord Laiken:
Es geht hier nicht darum die was vorzuschreiben was du empfinden sollst. Es lediglich darum was die Begrifflichkeit bedeutet, unabhängig davon ob es dir gefällt oder nicht. "Political_Correctness" ist nichts was gegen deine oder irgendjemanden Meinungsfreiheit ist.

"Natürlich hast du Recht und Wirtschaftsflüchtlinge taugen nicht zu ehrlicher Arbeit, sonst wären sie nämlich daheim geblieben, wo jedermann gebraucht wird."
Ständig hast du deine Verallgemeinerung drin. Wie im Beisatz 'nicht zu ehrlicher Arbeit'. Dies ist das beste Beispiel dafür das du dich für die wirkliche Problemlösung wenig interessiert und es dir gerne einfach machst indem du dir den ersten besten Schuldigen findest.
Und das was du schreibst habe ich nicht gemeint. Ich meine viel mehr den Bildungsgrad. Ich habe kein mitleid mit einem Deutschen der zu Faul ist und seine Stelle an einen fleißigen und lernwilligen Ausländer verliert.

"ist die Politik dem deutschen Volk verpflichtet und sonst absolut ausnahmslos niemandem"
So eine typische Plattitüde. Trump denkt nur an Amerika, denkst du das dies die Amerikaner weiter bringt? Natürlich ist Merkel dem deutschen Volk verpflichtet. Aber!!!! sie schadet dem deutschen Volk wenn sie sich nicht auch um die Probleme außerhalb kümmert! Sie einfach ignorieren oder sich davon abzuschotten wird uns nicht weiterbringen! Des weitern leidet Deutschland unter Kinderarmut, Menschenskind die Regierung MUSS Menschen einwandern lassen wenn sie nicht möchte das Deutschland ausstirbt!

"Warum so... ...Das ist, weiß Gott, nicht der Fall:"
Also ich kann dir von was ganz anderem berichten. Ich habe viele Bekannte mit einem Migrationshintergrund, sehr viele davon sind heute im Mittelstand in Deutschland. Sie bilden sich, zahlen ihre Steuern und zeugen Kinder.

"Was ist mit denen? Warum müssen sie sich als Schmarotzer beschimpfen lassen, während jede Kritik an Ausländern als politisch unkorrekt verbannt wird?"
Also ich weis nicht wo du lebst. Weder werden die einen nur als Schmarotzer beschimpft noch wird jede Kritik an Ausländer als politisch unkorrekt verbannt.
Der Satz die Türken sind faul hat eine ganz andere Bedeutung als wenn du sagst dieser Ahmed ist Faul. Differenzieren ist hier das Zauberwort.

"Erst wenn so viele von denen wie möglich mit ordentlicher Arbeit, keine Zeitarbeit oder sonstiger befristeter Schwachsinn wie heute üblich, versorgt sind, kann darüber nachgedacht werden, Ausländern, als letztes Flüchtlingen, arbeitsmarktpolitisch unter die Arme zu greifen. "
Ersten bekommen Flüchtlinge nicht einfach eine Arbeitserlaubnis, womit erstmal der Michel seine Arbeitskonkurrenz nicht fürchten muss. Zweitens warum sollte die Eigenschaft 'deutsch' dir irgendwelche Vorteile im Arbeitsmarkt bringen? Als ob jene 'deutsche' die (verschuldet) Probleme auf dem deutschen Arbeitsmarkt haben, irgend ein Privileg genießen vom Wohlstandstaat genießen sollten, für das sie kaum etwas geleistete haben. Nein sowas definiere ich als eine unfaire Gesellschaft.

"Haßprediger Mehmet und seine Political Correctness halte ich für die eigentliche Gefahr."
Alles was die Bildung und rationales Denken einschränkt ist für mich eine Gefahr. Da spielt für mich die AfD und der Haßprediger Mehmet in einer ähnlichen Liga. Mehmet sitzt aber zum Glück nicht im Bundestag und wird nicht von Millionen Bürgern unterstützt. Bei der AfD sieht es da aber leider schon anders aus.
 
@Andy2019:
"Es geht hier nicht darum die was vorzuschreiben was du empfinden sollst. Es lediglich darum was die Begrifflichkeit bedeutet, unabhängig davon ob es dir gefällt oder nicht. "Political_Correctness" ist nichts was gegen deine oder irgendjemanden Meinungsfreiheit ist."
Ein falscher Kommentar und du bist deinen Job los. Da würde schon der Log unserer Diskussion hier reichen. Arbeitgeber können es sich nicht leisten, in Verruf zu geraten, weil ihre Angestellten eine eigene Meinung haben.

Schwuler Lehrer erklärt: "Habe mehr Angst vor Islamisten als vor Nazis."
Folge: Berufsverbot
http://www.queer.de/detail.php?article_id=16703

Das ist deine Political Correctness ohne Maske. Noch vor dem Schwulen kommt der Islamist in der Hierarchie der politisch Korrekten. Ganz hinten, bzw ganz unten, kommt Zahlmeister Michel und der bist du. Merk dir das.

"Ständig hast du deine Verallgemeinerung drin. Wie im Beisatz 'nicht zu ehrlicher Arbeit'. Dies ist das beste Beispiel dafür das du dich für die wirkliche Problemlösung wenig interessiert und es dir gerne einfach machst indem du dir den ersten besten Schuldigen findest.
Und das was du schreibst habe ich nicht gemeint. Ich meine viel mehr den Bildungsgrad. Ich habe kein mitleid mit einem Deutschen der zu Faul ist und seine Stelle an einen fleißigen und lernwilligen Ausländer verliert."
Natürlich sind die Deutschen einfach nur Faul. Lichtgestalt Ahmed ist frei von jeder Schuld.

"So eine typische Plattitüde. Trump denkt nur an Amerika, denkst du das dies die Amerikaner weiter bringt? Natürlich ist Merkel dem deutschen Volk verpflichtet. Aber!!!! sie schadet dem deutschen Volk wenn sie sich nicht auch um die Probleme außerhalb kümmert! Sie einfach ignorieren oder sich davon abzuschotten wird uns nicht weiterbringen! Des weitern leidet Deutschland unter Kinderarmut, Menschenskind die Regierung MUSS Menschen einwandern lassen wenn sie nicht möchte das Deutschland ausstirbt!"
Kinderfreundliche Politik und nachhaltige Bildungspolitik sind die Werkzeuge, nicht wahllose Masseneinwanderung. Und wenn du mich fragst, mit 60 Millionen Einwohnern ist unser derzeitiges Deutschland eigentlich schon voll. Jetzt sind es aber 82. So viele waren es auch 1910, aber guck dir mal die Grenzen von 1910 an.

"Also ich kann dir von was ganz anderem berichten. Ich habe viele Bekannte mit einem Migrationshintergrund, sehr viele davon sind heute im Mittelstand in Deutschland. Sie bilden sich, zahlen ihre Steuern und zeugen Kinder."
Die Arbeitslosenzahlen beziehen sich auf alle.

"Also ich weis nicht wo du lebst. Weder werden die einen nur als Schmarotzer beschimpft noch wird jede Kritik an Ausländer als politisch unkorrekt verbannt.
Der Satz die Türken sind faul hat eine ganz andere Bedeutung als wenn du sagst dieser Ahmed ist Faul. Differenzieren ist hier das Zauberwort."
Darauf kommt es bei Bevölkerungspolitik nicht an.

"Ersten bekommen Flüchtlinge nicht einfach eine Arbeitserlaubnis, womit erstmal der Michel seine Arbeitskonkurrenz nicht fürchten muss. Zweitens warum sollte die Eigenschaft 'deutsch' dir irgendwelche Vorteile im Arbeitsmarkt bringen? Als ob jene 'deutsche' die (verschuldet) Probleme auf dem deutschen Arbeitsmarkt haben, irgend ein Privileg genießen vom Wohlstandstaat genießen sollten, für das sie kaum etwas geleistete haben. Nein sowas definiere ich als eine unfaire Gesellschaft. "
Eigentlich habes sie sogar Arbeitsverbot. Aber hier machen die Politiker eh nur noch was sie wollen. Zweitens, weil hier Deutschland ist. Warum solltest du irgendwelche Vorteile in deiner Wohnung haben? In der Türkei gibt es 50 Berufe, z.B Anwalt oder Friseur, die grundsätzlich nur von Türken ausgeübt werden dürfen. Das ist der eigentliche Maßstab im Umgang mit Türken. So weit würde aber natürlich kein AfDler gehen.

"Alles was die Bildung und rationales Denken einschränkt ist für mich eine Gefahr. Da spielt für mich die AfD und der Haßprediger Mehmet in einer ähnlichen Liga. Mehmet sitzt aber zum Glück nicht im Bundestag und wird nicht von Millionen Bürgern unterstützt. Bei der AfD sieht es da aber leider schon anders aus."
Bin kein Fan aber im Großen und Ganzen steht die AfD für die Werte, die du hier propagierst. Die Verräterparteien und ihre Haßprediger und Einwanderer, die sie in Wähler umwandeln, stehen für Steinzeitislamismus.
 
@Lord Laiken:
"Ein falscher Kommentar und du bist deinen Job los."
So ist das Leben nun mal.
Ein Bekannter von mir musste seine Lebensgefährtin, nach dem sie Schwanger wurde, heiraten weil sein Arbeitgeber von einem Kirchernträger teilfinanziert wurde. Du kannst du das gut finden oder schlecht.
Menschen haben nunmal Meinungen und handeln dementsprechend, sicherlich auch teilweise unter Druck der Gesellschaft.
Wäre ich dein Personaler und du würdest solche Kommentare im Bewerbungsgespräch äußern, würde ich dich niemals einstellen. Nicht wegen des gesellschaftlichen Druckes, sonder weil ich an deiner Kompetenz zweifel würde und solche politische Einstellung große Unruhe ins Unternehmen bringen würde.
Das warum es aber wirklich geht ist das jeder Mensch in Deutschland seine eigene Meinung haben kann, nur in ganz ganz wenigen Fällen greift der Staat wirklich ein. Was du aber nicht machen kannst ist den anderen Leuten zu verbieten die Meinung zu haben das AfD wählen ein NOGo ist. Es ist meine Entscheidung das ich mein Privatleben und versuche mein Berufsleben darauf auszurichten.

"Schwuler Lehrer erklärt: "Habe mehr Angst vor Islamisten als vor Nazis."
Folge: Berufsverbot"
Ist für mich ein NoGo. Und das als Lehrer. Hätte ich genau so gemacht.

Bis mitte der 90er gab es in Deutschland das Gesetzt das Beamte aufgrund ihrer extremen Gesinnung geprüft werden dürfen. Dies wurde damals vor allem wegen dem Druck der konservativen Ströme und den Vorwurf an Kanzler Schmidt das er vorhat stärker mit den linkssgerichteten Parteien zu kooperieren. Lehrer haben ihren Beamtenstatus und Job verloren weil sie Mitglied bei kommunistischen Parteien waren oder an ihren Veranstaltungen teilgenommen haben.

"Natürlich sind die Deutschen einfach nur Faul. Lichtgestalt Ahmed ist frei von jeder Schuld."
Der Arbeitsmarkt ist ein Konkurrenzkampf, das ist nunmal einfach so. Leistet Ahmet bessere Arbeit als Max Müller so ist es nur fair das Ahmet jeher ein Job bekommt als Max.

Natürlich gibt es auch viele andere Gründe, unterschiedliche Löhne, unterschiedliche Arbeitsverhältnisse und etc. Das Leben ist aber eben kein Ponyhof und nicht alles fliegt einem zu.

"Kinderfreundliche Politik und nachhaltige Bildungspolitik sind die Werkzeuge, nicht wahllose Masseneinwanderung."
Dann bitte sage mir wie das gemacht werden soll. Finde die Lösung und wirst gefeiert werden. So einfach wir du das schreibst ist es Nicht. Komischerweise haben die Personen/Paare mit bester Bildung und einer hohen finanziellen Sicherheit statistisch die wenigsten Kinder? Wieso? Die die es sich am ehesten leisten könnten und auch am ehesten für Kinder bereit sind tun es seltener, wieso?
Familienfreundliche Politik wird diese Menschen kaum zu mehr Kinder machen bringen.
Desweiteren haben wir keine wahllose Masseneinwanderung. Das ist schlicht eine Lüge!

Der Weisheitsschluss wird am ende ein Zusammenspielt von vielen Aspekten sein (Es gibt so gut wie nie nur die eine Antwort darauf). Kinderfreundliche Politik, Einwanderung und etc.

"Und wenn du mich fragst, mit 60 Millionen Einwohnern ist unser derzeitiges Deutschland eigentlich schon voll. Jetzt sind es aber 82. So viele waren es auch 1910, aber guck dir mal die Grenzen von 1910 an."
Was ist das für ein Argument?!? Hier gibts gleich mehere Punkte die dieses Argument auseinander reißen. Wie kommst du auf 60 Millionen? Warum sollte Kindermangel bei 60 Million Schluss sein ? Warum sind 82 zuviel? Schonmal an die Kosten des Bevölkerungsschwund gedacht? Infrastrukturen wie Straßen, Städte, Bahnhöfe, Flughafen verschwinden nicht einfach so. So ein Rückbau ist quasi unbezahlbar. Würde Deutschland auf 60 Millionen fallen wäre das Land Bankrott.
Ps.: In Japan leben mehr Menschen auf weniger Raum.

"Aber hier machen die Politiker eh nur noch was sie wollen."
Beispiele bitte.

"In der Türkei gibt es 50 Berufe, z.B Anwalt oder Friseur, die grundsätzlich nur von Türken ausgeübt werden dürfen."
Ah Okey also soll Deutschland die Türkei als Vorbild nehmen? Aber auch in Deutschland gibt es Berufe die nur deutsche ausüben dürfen. Z.B. Mitliärdienst oder Bundeskanzler.

"Bin kein Fan aber im Großen und Ganzen steht die AfD für die Werte, die du hier propagierst"
Dann scheinst du die AfD und deren Politiker, bzw. deren politischen Stratege nicht zu kennen. Die AfD vertritt ganz sicher nicht die Werte die ich propagierte. Sie tut vor allem eins. Angst verbreiten und darauf einfache Lösungen anbieten, die Wahrlich nur im Märchen als Lösung interpretiert werden könne. Bestes Beispiel die Flüchtlingsaufnahmegrenze. Ich schäme mich fur unsere Regierung das dieser Teil es tatsächlich in den Koalitionsvertrag geschafft hat. Das ist das absolute Gegenteil dessen was ich propagiere.
 
@Andy2019:
"So ist das Leben nun mal."
Es geht nicht um das Bewerbungsgespräch. Es reichen schon Facebookkommentare und ein bestehendes Arbeitsverhältnis ist in Gefahr.

"Ist für mich ein NoGo. Und das als Lehrer. Hätte ich genau so gemacht.

Bis mitte der 90er gab es in Deutschland das Gesetzt das Beamte aufgrund ihrer extremen Gesinnung geprüft werden dürfen. Dies wurde damals vor allem wegen dem Druck der konservativen Ströme und den Vorwurf an Kanzler Schmidt das er vorhat stärker mit den linkssgerichteten Parteien zu kooperieren. Lehrer haben ihren Beamtenstatus und Job verloren weil sie Mitglied bei kommunistischen Parteien waren oder an ihren Veranstaltungen teilgenommen haben."
Wir haben Gesetze. Beamte müssen sich zu unserer demokratischen Grundordnung bekennen. Ein Besuch einer Demo von Pro Köln und die entsprechende Aussage stellen keinen Verstoß dagegen dar, denn Pro Köln ist nicht verboten und die Aussage eben sowenig. Im Gegenteil muß die demokratische Grundordnung die Demo, sowie die Ansicht des Lehrers schützen. Nur ein echtes Regime handelt so, wie es dem Lehrer widerfahren ist. Für dich gehe ich noch etwas ins Detail, denn der Fall ist mir schon lange bekannt:
Der Lehrer ist zur Demo mit einem provokanten T-Shirt gegangen, um die vermeintlichen Natsees zu provozieren. Diese stellten sich aber als freundliche Menschen heraus und so kam es, daß der Lehrer zu seiner Aussage kam.
Du bist also ein Verfechter einer totalitären Grundordnung. Selbst eine harmlose und nachvollziehbare Aussage muß deiner Meinung nach mit Berufsverbot belegt werden.

"Der Arbeitsmarkt ist ein Konkurrenzkampf, das ist nunmal einfach so. Leistet Ahmet bessere Arbeit als Max Müller so ist es nur fair das Ahmet jeher ein Job bekommt als Max.

Natürlich gibt es auch viele andere Gründe, unterschiedliche Löhne, unterschiedliche Arbeitsverhältnisse und etc. Das Leben ist aber eben kein Ponyhof und nicht alles fliegt einem zu."
Das gilt natürlich nicht für Ahmed, dem alles zufliegt.

"Dann bitte sage mir wie das gemacht werden soll. Finde die Lösung und wirst gefeiert werden. So einfach wir du das schreibst ist es Nicht. Komischerweise haben die Personen/Paare mit bester Bildung und einer hohen finanziellen Sicherheit statistisch die wenigsten Kinder? Wieso? Die die es sich am ehesten leisten könnten und auch am ehesten für Kinder bereit sind tun es seltener, wieso?
Familienfreundliche Politik wird diese Menschen kaum zu mehr Kinder machen bringen.
Desweiteren haben wir keine wahllose Masseneinwanderung. Das ist schlicht eine Lüge!

Der Weisheitsschluss wird am ende ein Zusammenspielt von vielen Aspekten sein (Es gibt so gut wie nie nur die eine Antwort darauf). Kinderfreundliche Politik, Einwanderung und etc."
Kind und Karriere sind heute nicht oder kaum unter einen Hut zu bringen. Es gibt Fälle von Kündigungen wegen Schwangerschaft. Hier sollte man sich an der DDR orientieren. Auch dort schrumpfte zwar die Bevölkerung, aber kaum ein anderes Land hatte so viele Menschen in Arbeit. Meist waren beide Elternteile beschäftigt. Kinder wurden angemessen in Kitas untergebracht.
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14018781.html

Um die Geburtenrate zu erhöhen, könnte man Steuervergünstigungen und weitere Anreize schaffen. Einwanderung wird zum Thema, wenn das deutsche Potential ausgeschöpft ist.

"Was ist das für ein Argument?!? Hier gibts gleich mehere Punkte die dieses Argument auseinander reißen. Wie kommst du auf 60 Millionen? Warum sollte Kindermangel bei 60 Million Schluss sein ? Warum sind 82 zuviel? Schonmal an die Kosten des Bevölkerungsschwund gedacht? Infrastrukturen wie Straßen, Städte, Bahnhöfe, Flughafen verschwinden nicht einfach so. So ein Rückbau ist quasi unbezahlbar. Würde Deutschland auf 60 Millionen fallen wäre das Land Bankrott.
Ps.: In Japan leben mehr Menschen auf weniger Raum."
Die Infrastruktur ist bestenfalls ausreichend, vielerorts mangelhaft und baufällig. Ein Großteil unserer Brücken sind bereits über den Status der Sanierbarkeit hinaus und müssen ersetzt werden. Mit Hinblick auf die Automatisierung und Rationalisierung sind 60 Millionen ein realistisches Ziel.
In Japan leben die Menschen auf engstem Raum. Ihre Wohnungen sind winzig und oft müssen sie mit Masken rumlaufen wegen der verpesteten Luft. 70 % ihrer Lebensmittel müssen sie importieren, im Kriegsfall sehr ungünstig.
Tokyo ist die größte Metropolregion der Welt mit 40 Millionen Einwohnern.

"Beispiele bitte."
Z.B. sieht das Grundgesetz den Wehrdienst vor. Abschaffung, auch als "Aussetzung" getarnt, ist verfassungswidrig.
Bailouts für EU-Mitglieder sind unzulässig. Dafür wurde eigens eine neue Klausel geschaffen, die im Eilverfahren durchgewunken wurde, um Ausnahmen zu schaffen. Das Eilverfahren ist aber für Gegenstände, die den Einfluß der EU stärken, unzulässig. Die Bailouts verstoßen auch gegen das Grundgesetz. Näheres siehe "Lissabon Vertrag" (TEU, TFEU).
Die Angriffskriege der Bundeswehr im Nato-Rahmen sind meist unzulässig.
Offene Grenzen, durch die "Flüchtlinge" einfach einmarschieren, sind unzulässig.
Die Liste läßt sich beliebig fortsetzen.

"Ah Okey also soll Deutschland die Türkei als Vorbild nehmen? Aber auch in Deutschland gibt es Berufe die nur deutsche ausüben dürfen. Z.B. Mitliärdienst oder Bundeskanzler."
Die Heuchelei im Umgang mit den ultranationalistischen Türken ist unerträglich. Warum dürfen die auf ihren Hürriyet "Die Türkei gehört den Türken" schreiben (jedes Mal), ohne daß auch nur ein Gutmensch einen Schlaganfall bekommt? Und da es den deutschen Ausweis mittlerweile im Wühltisch gibt, zählt dein Argument nicht, Kanzler Al Ezz ist nur eine Frage der Zeit.

"Dann scheinst du die AfD und deren Politiker, bzw. deren politischen Stratege nicht zu kennen. Die AfD vertritt ganz sicher nicht die Werte die ich propagierte. Sie tut vor allem eins. Angst verbreiten und darauf einfache Lösungen anbieten, die Wahrlich nur im Märchen als Lösung interpretiert werden könne. Bestes Beispiel die Flüchtlingsaufnahmegrenze. Ich schäme mich fur unsere Regierung das dieser Teil es tatsächlich in den Koalitionsvertrag geschafft hat. Das ist das absolute Gegenteil dessen was ich propagiere."
Für Überfremdung gibt es eben eine einfache Lösung. Und was deine "Obergrenze" betrifft, kannst du dich beruhigen. Die gibt es nämlich nicht, bzw ist genauso ein Betrug am Volke wie die gesamte Koalition es im Grunde ist. So lautet die "Obergrenze" im Koalitionsvertrag:

"Bezogen auf die durchschnittlichen Zuwanderungszahlen, die Erfahrungen der letzten zwanzig Jahre sowie mit Blick auf die vereinbarten Maßnahmen und den unmit telbar steuerbaren Teil der Zuwanderung - das Grundrecht auf Asyl und die GFK bleiben unangetastet - stellen wir fest, dass die Zuwanderungszahlen (inklusive Kriegsflüchtlinge, vorübergehend Schutzberechtigte, Familiennachzügler, Relocation, Resettlement, abzüglich Rückführungen und freiwilligen Ausreisen künftiger Flüchlinge und ohne Erwerbsmigration) die Spanne von jährlich 180 000 bis 220 000 nicht übersteigen werden."
 
@Lord Laiken:
"Es geht nicht das Bewerbungsgespräch. Es reichen schon Facebookkommentare und ein bestehendes Arbeitsverhältnis ist in Gefahr."

Wenn ich in Facebook mein Chef beleidige kann dies auch schwere Konsequenz mit sich tragen. Äußerungen von rechts oder ausländerfeindliche Meinungen haben nicht das Alleinstellungsmerkmal gebrandmarkt zu werden.

"Beamte müssen sich zu unserer demokratischen Grundordnung bekennen"
Richtig das sie ja auch Stellvertreter des Staates ist. Es gehört aber ein bisschen mehr dazu. Zu Sagen die Rede sei Rund ist deine mögliche Freiheit. Als Lehrer wirst du so aber nicht arbeiten können. Es kann deine Meinungen sein das Nazis gar nicht so schlimm sind, als Lehrer dürftest du dann aber kaum noch arbeiten.
Ich könnte auch sagen, ich finde das vergewaltigen von jungen Frauen toll. Als Lehrer würde eich dann kaum noch arbeiten dürfen. Das sind alles Dinge nicht nicht gegen eine demokratische Grundordnung sind! Aber sehr wohl Dinge gegen die gesellschaftliche Akzeptanz. Und das zu recht!

"Du bist also ein Verfechter einer totalitären Grundordnung."
Nein. Ich würde jeher behaupten das du mein Anliegen nicht verstehst oder ich einfach nicht in der Lage bin es dir verständlich auszudrücken.

"Das gilt natürlich nicht für Ahmed, dem alles zufliegt."
Populistische Aussage. Wäre mir neu das Flüchtlinge in Deutschlands ein Wahnsinns Leben ohne Gegenleistung genießen dürfen.

"Um die Geburtenrate zu erhöhen, könnte man Steuervergünstigungen und weitere Anreize schaffen. Einwanderung wird zum Thema, wenn das deutsche Potential ausgeschöpft ist."
Hier stimme ich dir zu. Es gibt viele gute Beispiele die an denen man sich orientieren kann. Aber die Vorstellung man dreht an einer Schraube und dann ergibt sich die Lösung ist leider selten wirklich der Fall. Der Normalfall ist es an Hunderten Schrauben gleichzeitig zu drehen und danach die Kritik zu ernten. Es gibt nichts was getan werden kann wovon alle profitieren. Sowas existiert schlicht nicht.

"Beispiele bitte."
Wenn das alles ja so gegen unser Grundgesetz ist dann Klage doch. Wir haben hier eine Gewaltenteilung in Deutschland. Und es ist auch nicht so als ob noch NIE das Gericht irgendwelche Gesetzesvorschläge der Regierung einkassiert hätte. Du erwähnst nur das scheisse diese scheisse, da scheisse. Verlierst aber völlig die Übersicht dessen was alles gut läuft.

"Und da es den deutschen Ausweis mittlerweile im Wühltisch gibt, zählt dein Argument nicht, Kanzler Al Ezz ist nur eine Frage der Zeit."
Wenn du von dem Land so enttäuscht bist wieso wanderst du nicht einfach aus?

"Und was deine "Obergrenze" betrifft, kannst du dich beruhigen."
Mir ist schon klar das dies nur Symbolik ist und nichts an der aktuellen Situation nichts ändern wird. Diese Symbolik reicht für meinen Unmut aber schon aus.

"ist genauso ein Betrug am Volke wie die gesamte Koalition es im Grunde ist."
Ich glaube dir immer weniger das du nicht wirklich ein Fan der AfD bist. Deine Aussage sind Blaupausen eines AfDs Politiker und eines AfD-Wählers. Wärst du ein guter Freund oder Familienmitglied von mir, würde ich dich bei so einem Satz deutlich aggressiver zurechtweisen. Das Menschen an so einen Unsinn glauben, schmerzt mir regelrecht im Herzen. Wie unreflektiert kann man sich sowas bloß nur antun....Die Koalition ist ein Betrug am Volke. Wenn es nicht so traurig wäre würde ich über diese Aussage lachen.
 
@Andy2019:
"Wenn ich in Facebook mein Chef beleidige kann dies auch schwere Konsequenz mit sich tragen. Äußerungen von rechts oder ausländerfeindliche Meinungen haben nicht das Alleinstellungsmerkmal gebrandmarkt zu werden."
Chef beleidigen ist etwas, was den Chef dann vielleicht doch etwas angeht.

"Richtig das sie ja auch Stellvertreter des Staates ist. Es gehört aber ein bisschen mehr dazu. Zu Sagen die Rede sei Rund ist deine mögliche Freiheit. Als Lehrer wirst du so aber nicht arbeiten können. Es kann deine Meinungen sein das Nazis gar nicht so schlimm sind, als Lehrer dürftest du dann aber kaum noch arbeiten.
Ich könnte auch sagen, ich finde das vergewaltigen von jungen Frauen toll. Als Lehrer würde eich dann kaum noch arbeiten dürfen. Das sind alles Dinge nicht nicht gegen eine demokratische Grundordnung sind! Aber sehr wohl Dinge gegen die gesellschaftliche Akzeptanz. Und das zu recht!"
Jetzt verdrehst du die Aussage des Lehrers aber so, bis sie in deine Argumentation passt. K. hat lediglich erwähnt, er habe halt mehr Angst vor Islamisten. Keine Ahnung, warum du da so dermaßen am Rad drehst. Wie wäre es mit der Todesstrafe? Was die gesellschaftliche Akzeptanz betrifft, kann ich dir versichern, das niemand, wirklich niemand Fan von Islamisten ist, nicht mal mein muslimischer Nachbar, der Deutscher ist.

"Nein. Ich würde jeher behaupten das du mein Anliegen nicht verstehst oder ich einfach nicht in der Lage bin es dir verständlich auszudrücken."
Dein Anliegen ist offenbar die Gleichschaltung der Lehrer, Medien, usw.
Wer nicht mitzieht, fliegt raus, wird verbannt, was auch immer. Ist ja wie im dritten Reich mit seinen Berufsverboten und Pflichtartikeln.
https://www.youtube.com/watch?v=vMecO38MZCc

"Populistische Aussage. Wäre mir neu das Flüchtlinge in Deutschlands ein Wahnsinns Leben ohne Gegenleistung genießen dürfen."
Ein Bekannter arbeitet im Asylheim. Die bekommen alles. Wohnungen, Waschmaschinen. Ich darf mir anhören "sparen", stehe aber finanziell kein bisschen besser da. Weil ich Deutscher bin. Das stört dich wohl nicht, obwohl es im Grunde Rassismus ist, und bist ja so gegen Rassismus.

"Wenn das alles ja so gegen unser Grundgesetz ist dann Klage doch. Wir haben hier eine Gewaltenteilung in Deutschland. Und es ist auch nicht so als ob noch NIE das Gericht irgendwelche Gesetzesvorschläge der Regierung einkassiert hätte. Du erwähnst nur das scheisse diese scheisse, da scheisse. Verlierst aber völlig die Übersicht dessen was alles gut läuft."
So, was läuft denn so gut?

"Wenn du von dem Land so enttäuscht bist wieso wanderst du nicht einfach aus?"
Ja, warum eigentlich nicht? Ginge es mir Finanziell besser, wäre ich sicher längst weg. Nur wohin? Frankreich, wo es noch schlimmer ist? England, wo es noch schlimmer ist? Skandinavien, wo es noch schlimmer ist? Da werden junge Frauen in Gruppenvergewaltigungen politisch korrekt vergewaltigt.
https://deutsch.rt.com/europa/65289-schwedischer-polizist-schockiert-mit-aussage-zu-gruppenvergewaltigungen/

Rußland und Syrien kommen noch in Frage. Da kann man zumindest sagen, was man will.
https://www.dailystar.co.uk/news/latest-news/145208/SYRIA-BANS-THE-BURKA

"Ich glaube dir immer weniger das du nicht wirklich ein Fan der AfD bist. Deine Aussage sind Blaupausen eines AfDs Politiker und eines AfD-Wählers. Wärst du ein guter Freund oder Familienmitglied von mir, würde ich dich bei so einem Satz deutlich aggressiver zurechtweisen. Das Menschen an so einen Unsinn glauben, schmerzt mir regelrecht im Herzen. Wie unreflektiert kann man sich sowas bloß nur antun....Die Koalition ist ein Betrug am Volke. Wenn es nicht so traurig wäre würde ich über diese Aussage lachen."
Du siehst alles durch die rosarote Brille und dir entfällt dabei, daß Schulz, die SPD eine Große Koalition kategorisch ausgeschlossen und dies mehrfach betont haben. Was zum Henker hat das denn mit der AfD zu tun?
 
@Lord Laiken:
"K. hat lediglich erwähnt, er habe halt mehr Angst vor Islamisten."
Das spiegelt nicht die Aussage in deinem Vorkommentar. Du sagtes er habe habe die Aussage getroffen: "Er habe mehr Angst vor Islamisten als vor Nazis". Das ist nicht gleichbedeutend mit der Aussage "er habe Angst vor Islamisten".

Die erstere Aussage ist soviel mehr. Dies kann als verharmlosen der Nazidiktatur gewertet werden oder als politisches Statement. Ob er das am ende tatsächlich bewusst wollte ist eine andere Frage. Es gehört aber zum Zusammenleben in der Gesellschaft zu wissen was welche Aussage bei anderen Menschen hervorrufen werden. Ich kann auch sagen das ich Angst vor Schwulen habe, und damit wirklich die Angst meine, sie aber gesellschaftlich akzeptiere. Ich weiss aber auch auch das 99% der Menschen hier den Satz nicht so verstehen werden. Die Bedeutung von etwas was du Sagt beinhaltet zwei Dinge. Der Sender und der Empfänger.

"Dein Anliegen ist offenbar die Gleichschaltung der Lehrer, Medien, usw."
Ich kann nur den Satz wiederholen. Ich würde jeher behaupten das du mein Anliegen nicht verstehst oder ich einfach nicht in der Lage bin es dir verständlich auszudrücken. Du kannst den Vorwurf noch duzende Male Wiederholen, ändert nicht daran das zu zu 0% meiner wirklichen politischen/gesellschaftliche Gesinnung. Die AfD fördert sowas was du beschreibst, und ich bin wahrlich kein Sympathisant der AfD. Ganz im Gegenteil.

Damit du es auch verstehst, nochmal in ganz ganz ganz einfachen Worten: Ich bin für Freiheit, Gleichberechtigung, Solidarität, Transparentz, Bildung, Meinungsfreiheit und co.
Ich finde es gut und richtig das du deine Meinung äußerst. Genauso gut finde ich das ich deine Meinung falsch finde und du meine falsch findest.
Nicht desto trotzt hege ich das Bedürfnis meine Meinung zu bewerben, weil ich nun mal von der Überzeugt bin.

"Ein Bekannter arbeitet im Asylheim. Die bekommen alles. Wohnungen, Waschmaschinen. Ich darf mir anhören "sparen", stehe aber finanziell kein bisschen besser da."
Das bezweifele ich. Ausnahmefälle wird es geben, man wird aber kaum von besseren Lebensverhältnissen von Flüchtlingen in Deutschland sprechen können.
Es ist wahrlich schwer hier brauchbare Statistiken zu finden:
https://de.statista.com/statistik/daten/studie/453565/umfrage/kosten-pro-fluechtling-und-monat-in-deutschland/

Ein Hartz4 Empfänger bekommt neben dem Regelsatz auch die Wohnung, Krankenversicherung und co bezahlt. In Summe ist er dem Steuerzahler deutlich teurer als ein Flüchtling. Leider finde ich hierzu keine Passende Statistiken. Nur den für den Regelsatz.

"So, was läuft denn so gut?"
Du lebst in Freiheit und wirst nicht vom Staat Verfolgt. Wir haben Pressefreiheit. Religionsfreiheit. In Deutschland muss kein Deutscher hungern oder auf der Straße schlafen. Flächendeckende Krankenversicherungen. Kostenfreien bzw. international gesehen kostengünstigere Bildung.

"Ja, warum eigentlich nicht?...Nur wohin? ...Rußland und Syrien kommen noch in Frage."
Na dann. Da hast du deine Antwort. Pack die Koffer und genieße das Leben dort.

"Nur wohin? Frankreich, wo es noch schlimmer ist? England, wo es noch schlimmer ist? Skandinavien, wo es noch schlimmer ist? "
Axso deswegen halten es dort die Menschen nicht aus und deswegen gibt es Massenauswanderungen... oh wait gibt es ja garnicht.
Du kannst meckern wie du willst. Wenn es hart auf hart kommt sieht du es auch ein das du es in Deutschland gar nicht so schlecht hast und dieses Land als deine beste Option ansiehst.

"Du siehst alles durch die rosarote Brille und dir entfällt dabei, daß Schulz, die SPD eine Große Koalition kategorisch ausgeschlossen und dies mehrfach betont haben."
Das tue ich keineswegs. Das sind alles berechtigen Kritiken. Aber hier vom Betrug am Volke zu reden. Ich bitte dich.

"Was zum Henker hat das denn mit der AfD zu tun?"
Weil daraus die AfD ihren Wind herzieht. Alles ist scheisse. Der Rest sind alles Betrüger und Lügner und nur am Wohlergehen der anderen Interessiert. Merkel vertritt NUR die Interessen der Flüchtlinge. Die Koalition ist Betrug am Volke.
Das hat nicht nur etwas mit der AfD zu tun. Das ist die AfD!
 
@Andy2019:
"Das spiegelt nicht die Aussage in deinem Vorkommentar. Du sagtes er habe habe die Aussage getroffen: "Er habe mehr Angst vor Islamisten als vor Nazis". Das ist nicht gleichbedeutend mit der Aussage "er habe Angst vor Islamisten"."
Auf wen sich das "mehr" bezieht, ergibt sich hier doch völlig klar aus dem Verlauf.
Es ist nicht der Geist Hitlers, der rastlos übers Land fegt und Schwule erschlägt, es sind die Skinheads und auch Parteien gemeint, die hier rumgeistern.

"Damit du es auch verstehst, nochmal in ganz ganz ganz einfachen Worten: Ich bin für Freiheit, Gleichberechtigung, Solidarität, Transparentz, Bildung, Meinungsfreiheit und co.
Ich finde es gut und richtig das du deine Meinung äußerst. Genauso gut finde ich das ich deine Meinung falsch finde und du meine falsch findest.
Nicht desto trotzt hege ich das Bedürfnis meine Meinung zu bewerben, weil ich nun mal von der Überzeugt bin."
Dann gibt es ja deiner Meinung nach nichts an der Meinung des Lehrers auszusetzen und so etwas wie Berufsverbot käme dir niemals in den Sinn.

"Ein Hartz4 Empfänger bekommt neben dem Regelsatz auch die Wohnung, Krankenversicherung und co bezahlt. In Summe ist er dem Steuerzahler deutlich teurer als ein Flüchtling. Leider finde ich hierzu keine Passende Statistiken. Nur den für den Regelsatz."
Das macht mit sagen wir 1000 € pro Hartzsempfänger 7000000000000 € für Hartz IV-Sozialleistungen monatlich.

"Du lebst in Freiheit und wirst nicht vom Staat Verfolgt. Wir haben Pressefreiheit. Religionsfreiheit. In Deutschland muss kein Deutscher hungern oder auf der Straße schlafen. Flächendeckende Krankenversicherungen. Kostenfreien bzw. international gesehen kostengünstigere Bildung."
Alles Errungenschaften die unsere heutige Politik nicht besonders interessiert zu schützen ist. Außer zu Auszahlungen ist der Staat sowieso nicht beliebt.

"Na dann. Da hast du deine Antwort. Pack die Koffer und genieße das Leben dort."
Wenn du das bezahlst.

"Axso deswegen halten es dort die Menschen nicht aus und deswegen gibt es Massenauswanderungen... oh wait gibt es ja garnicht.
Du kannst meckern wie du willst. Wenn es hart auf hart kommt sieht du es auch ein das du es in Deutschland gar nicht so schlecht hast und dieses Land als deine beste Option ansiehst."
Ja, toll, die Masseneinwanderer haben natürlich nichts zu meckern.

Das tue ich keineswegs. Das sind alles berechtigen Kritiken. Aber hier vom Betrug am Volke zu reden. Ich bitte dich."
Solche Mehrheiten sind letztlich alle trügerisch, weil sie nun mal nicht direkt das Wahlergebnis widerspiegeln müssen. Letztlich müssten auch die Nichtwähler ein politisches Gewicht haben und dieses müßte letztlich von den jeweiligen Stimmenteilen prozentual abgezogen werden und dann sähen sie alle alt aus.
Zu dem System gehört also Vertrauen und eine gewisse Akzeptanz, die man aufbringt, und das hat sich sich jetzt durch den ständigen Betrug dahingehend ausgewirkt, als das die AfD drittstärkste Kraft im Bundestag ist. Das sind doch wohl kaum alles Skinheads und was weiß ich.

"Weil daraus die AfD ihren Wind herzieht. Alles ist scheisse. Der Rest sind alles Betrüger und Lügner und nur am Wohlergehen der anderen Interessiert. Merkel vertritt NUR die Interessen der Flüchtlinge. Die Koalition ist Betrug am Volke.
Das hat nicht nur etwas mit der AfD zu tun. Das ist die AfD!"
Die AfD, die AfD.
 
@Lord Laiken:

"Dann gibt es ja deiner Meinung nach nichts an der Meinung des Lehrers auszusetzen und so etwas wie Berufsverbot käme dir niemals in den Sinn."
Du verdrehst meine Worte. Jeder Darf seine Meinung haben. Jeder muss aber auch mit den Konsequenzen leben. Was ich schon in zig Beisätzen so oder so ähnlich geschrieben haben.
Du kannst nicht gleichzeitig sagen die Erde ist flach und erwarten das die anderen dich Ernst nehmen. Du darfst dies aber frei äußern. Der Lehrer darf dies auch frei sagen. Er wurde ja dafür nicht festgenommen.
Also bitte hör auf mich hier zu trollen, du weist ganz genau was ich meine.

"Alles Errungenschaften die unsere heutige Politik nicht besonders interessiert zu schützen ist."
Aha das machst du anhand was fest? Das AfD Anhänger Lügenpresse schimpfen?

"Wenn du das bezahlst."
Ja ist gibt immer Argumente die die eigene Situation erläutern. Hauptsache man kann weiterhin jammern und meckern. Es gibt sowas, wie nennt man das , ahja Arbeit. Das ist ein Prinzip wo du deine Lebenszeit zum Austausch eines Lohnes anbieten kannst. Mithilfe diesen Lohns kannst du dir deine Ausreiße leisten. Aber hey selbst wenn nicht. Du siehst ja das viele sehr sehr arme Menschen es schaffen nach Europa zu kommen. Dann wirst du es doch wohl auch schaffen aus Europa rauszukommen? Ein bisschen Eigeninitiative ist schon notwendig. Und wenn es z.B. in Russland soviel besser ist, na da sollte man dann wohl auch ein bisschen mehr Risiko eingehen wollen?

"Nichtwähler ein politisches Gewicht haben und dieses müßte letztlich von den jeweiligen Stimmenteilen prozentual abgezogen werden und dann sähen sie alle alt aus."
Das ist eine mögliche Vorgehensweise. Der große Nachteil dieser Geschichte ist das du dann kaum eine regierungsfähiges Kabinett zustande bekommst. Es gibt duzente unterschiedliche Wahlformen die alle ihre Vor und Nachteile haben.

"das hat sich sich jetzt durch den ständigen Betrug dahingehend ausgewirkt, als das die AfD drittstärkste Kraft im Bundestag ist"
Einfach Antwort auf ein komplexes Problem.
Ich sehe die Ursache vielmehr in Politikverdrossenheit, das Gefühl des Abgehängt zu sein, immer stärkeren Gab zwischen Arm und Reich und aufgrund geringer Bildung besonders starken Empfänglichkeit gegenüber der populistischen Antworten der AfD.
Aber wie ich schon erwähnt habe. Wenn du einen Betrug siehst, dann hast du die Option zu klagen. Anders als in Russland kann und spricht das deutsche Gericht auch urteile gegen die Regierung. Also mut zur Tat!
 
@Andy2019:
"Du kannst nicht gleichzeitig sagen die Erde ist flach und erwarten das die anderen dich Ernst nehmen. Du darfst dies aber frei äußern. Der Lehrer darf dies auch frei sagen. Er wurde ja dafür nicht festgenommen.
Also bitte hör auf mich hier zu trollen, du weist ganz genau was ich meine."
Entweder haben wir Meinungsfreiheit oder Konsequenzen. Ob Islamisten oder Nazees, beide lehnen die demokratische Grundordnung gleichermaßen ab und es kann in beiden Systemen bei Abweichungen zu Berufsverboten kommen.
Wenn du hier ein Gefährderranking aufstellen willst, ist das deine Sache. Wer aber in einem Fall wie dem des Lehrers Konsequenzen fordert, gefährdet die demokratische Grundordnung.

"Aha das machst du anhand was fest? Das AfD Anhänger Lügenpresse schimpfen?"
Man kann es ja sehen. Meinungsdiktatur statt Freiheit, Globalisierung statt soziale Marktwirtschaft, Masseneinwanderung statt Bildung, Al-Qaeda Propaganda statt Kriegsberichterstattung. Dein Kalifat ist bald fertig. Was willst du mehr?

"Ja ist gibt immer Argumente die die eigene Situation erläutern. Hauptsache man kann weiterhin jammern und meckern. Es gibt sowas, wie nennt man das , ahja Arbeit. Das ist ein Prinzip wo du deine Lebenszeit zum Austausch eines Lohnes anbieten kannst. Mithilfe diesen Lohns kannst du dir deine Ausreiße leisten."
Meine Karriere begann wirklich vielversprechend. Aber dann kam die Wende. Alles ging den Bach runter. Denn ich war der Ansicht, daß rosa Ponys besser in Foren passen als weiße Einhörner. Das war dann das Ende. Nicht nur war ich meinen Job los, auch mein Erspartes war weg, wegen der Geldstrafe.

"Du siehst ja das viele sehr sehr arme Menschen es schaffen nach Europa zu kommen."
Die Überfahrt nach Europa kostet tausende von Euros. Wo haben die das ganze Geld her?
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/fluechtlinge-ueberfahrt-nach-europa-wird-gefaehrlicher-und-teurer-a-1011639.html

"Das ist eine mögliche Vorgehensweise. Der große Nachteil dieser Geschichte ist das du dann kaum eine regierungsfähiges Kabinett zustande bekommst. Es gibt duzente unterschiedliche Wahlformen die alle ihre Vor und Nachteile haben."
So könnte auch ein Diktator reagieren, der Wahlen abhalten soll.

"Politikverdrossenheit, Abgehängt sein, Gab zwischen Arm und Reich."
Und das alles hat keine Ursachen?
 
@Lord Laiken:
"Wenn du hier ein Gefährderranking aufstellen willst, ist das deine Sache."
ich stelle eins auf, du stellst eins auf. Unsere Gesellschaft stellt eine auf. Nichts davon muss zwingend demokratische Grundordnung bedrohen.

"Dein Kalifat ist bald fertig."
Wenn du wahrlich glaubst das Deutschland davor stehe, dann ist dir nicht zu helfen. Sorry aber anders kann ich es einfach nicht mehr ausdrücken.

"Die Überfahrt nach Europa kostet tausende von Euros. Wo haben die das ganze Geld her?"
Geliehen, Kredit, moderner Sklavenhandel. Es kann tausende Gründe geben. Viele mit viel Opferbereitschaft verbunden. Es gibt aber Wege für Kapitallose, gute und schlechte. Wie es auch Wege raus gibt.

"So könnte auch ein Diktator reagieren, der Wahlen abhalten soll."
Ist auch eine Wahlform mit vorteilen und nachteil. Momentan kommt da Russland sehr nah dran.

"Und das alles hat keine Ursachen?"
Natürlich hat das Ursachen. Duzende wenn nicht sogar hunderte Ursache.
Die Ursache ist aber nicht die Migrationsproblematik. Wenn überhaupt ist das nur eine Randnotiz. Dementsprechend sind Lösungen der AfD bezüglich dieser Problematik nicht zielführend, das es das Problem nicht bekämpfen würde, diese moralisch höchste bedenklich sind und das schlimmste SOVIEL Zeit, Energie und Ressourcen verschwendet werden und vielen Menschen den eigentlich Blick auf die sehr vielen und komplexen Ursachen nimmt.
 
Finde ich gut das die Welt erfährt was schief läuft bei den Olympischen Spielen oder überhaupt Sport. Dann haben sie auch einen Preis verdient, eine Schande ist aber, das es sowenig Trafen für Doping gibt.
 
@tigerchen09: Wer würde sich den Sport noch anschauen wenn keiner mehr was nehmen würde? Mann sollte die Kontrollen einfach abschaffen das es sowieso jeder macht. Die Kunst ist nicht erwischt zu werden.

Skiweitsprung, Poolbillard, Tennis, das geliebte Fußball...
 
jajaja die bösen russen wieder......gähn. gut das es nur bei denen vorkommt und nicht im gut kontrollierten westen (lance armstrong) hust hust.
 
@Es gibt sie doch: `
Sie scheinen sich da nicht richtig mit auseinander gesetzt zu haben.

Es geht hier um bewiesen Staatsdoping. Mir ist aktuell kein andere Fall von Staatsdoping (außer der DDR) bekannt. Sie dürfen mich gerne aufklären.

Ich möchte damit nicht verneinen das es andere es nicht tuen. Bei den Russen konnte man es aber beweisen. Das hat nichts mit böser Russe zu tun.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen