Mysteriöses Sci-Fi-Kurzfilmprojekt des District 9-Machers zeigt sich

Trailer, Youtube, Steam, Science Fiction, Sci-Fi, Regisseur, Neill Blomkamp, Sci Fi Trailer, Youtube, Steam, Science Fiction, Sci-Fi, Regisseur, Neill Blomkamp, Sci Fi
Der südafrikanische Regisseur Neill Blomkamp ist vor allem Science-Fiction-Freunden ein Begriff, sein Spielfilmdebüt District 9 gilt als einer der besten Genrefilme der jüngeren Kinogeschichte. Der 37-Jährige will nun auch in Sachen Vertrieb neue Wege beschreiten, denn mit dem "Oats Studios" genannten Projekt will Blomkamp eine Reihe von Kurzfilmen veröffentlichen - und zwar auf YouTube und Steam. Einen ersten Eindruck darauf bekommt man im ersten Trailer.

Neill Blomkamp hat bisher drei Kinofilme veröffentlicht und alle tragen dessen unvergleichliche Handschrift. Diese kann man allerdings nur schwer umschreiben, sie ist auf jeden Fall düster, dreckig und von den Slums seiner Heimat Südafrika geprägt, optisch greift er gerne zum Stilmittel der Handkamera.

YouTube und Steam

Sein typischer Stil und seine Vorliebe zu aufwändig gestalteten Aliens ist auch im Trailer zu "Oats Studios - Volume 1" gut zu erkennen. Die ersten unter diesem Namen zusammengefassten Produktionen sind im Trailer zu sehen, die Kurzfilme werden teilweise frei auf YouTube veröffentlicht, teilweise wird man sie auf Steam bekommen können. Auf der Valve-Plattform will Blomkamp auch zusätzliche Inhalte wie 3D-Modelle sowie Konzept-Artworks zu den jeweiligen Kurzfilmen zur Verfügung stellen.

Wer hinter den jeweiligen Filmen steckt, ist bisher nicht bekannt, es ist angedacht, dass die Oats Studios ein Sprungbrett für aufstrebende Regisseure dienen sollen. Zumindest ist das für "Volume 2" geplant, die erste Ausgabe dürfte der Südafrikaner im Alleingang übernehmen.

Die Kurzfilme sollen jedenfalls auch die Basis für Produktionen in Spielfilmlänge darstellen. Per Twitter hat Blomkamp einige wenige Andeutungen zum Projekt gemacht, klar ist jedenfalls, dass die Oat Studios zunächst ein Testballon sind, die bei Erfolg fortgesetzt und ausgebaut werden sollen.

Allzu viele Informationen gibt es derzeit dazu allerdings nicht, auch ist nicht bekannt, wer an den Kurzfilmen mitwirkt. Eine Ausnahme ist "Alien"-Schauspielerin Sigourney Weaver, sie ist im Trailer kurz zu sehen.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
0:25 ist doch auch Dakota Fanning oder?
 
@mTw|krafti: dacht ich mir auch grad irgendwie. ihre jüngere Schwester Elle sieht anders aus. Aber keine Ahnung :o lassen wir uns überraschen
 
@MatzeB: dakota passt auch besser :) seit krieg der welten.
 
Nachdem ihm Ridley Scott den Segen entzogen hat, macht er jetzt halt Alien Fanfilme auf Youtube mit prominenter Unterstützung... ist dock ok ;)
 
Gebt mir mehr SciFi.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen