Dalai Lama spricht sich gegen Zensur in China aus

Internet & Webdienste Der Dalai Lama, das geistliche Oberhaupt der Tibeter, fordert einen klaren und ausdrücklichen Kampf gegen die Zensur in China. Seiner Meinung nach stellt die bewusste Unterdrückung von Informationen den Kern des Problems dar. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Das ist doch genauso wie wenn der Papst zur Verhütung aufruft... es kümmert keine Sau ...
 
@citrix: der Papst ist aber gegen die Verhütung...
 
@Hemlock: Selfowned -.-
 
@citrix: aber die Zensur geht uns allen was an. Viele Politiker sehen China wahrscheinlich als Vorbild wegen der Zensur. Ich für meinen Teil wünsche, dass die Chinesen endlich "Frei" sind.
 
@ProSieben: Warum du - bekommen hast kann ich nicht nachvollziehen. Begründet doch eure Minusse.
 
@Gärtner John Neko: Er hat zuviel innerländliche Propaganda abbekommen, deswegen.
 
@citrix: lol made my day, Papst und Verhütung... btw wenn der Papst gegen Verhütung auftritt interessiert das das Kirchenvolk vllt nicht, aber die Priester in Südamerika und Afrika nehmen das todernst und versuchen den Leuten das einzuprägen. Kranke Welt.
 
@citrix: Zensur in China und Verhütung bei den Katholiken sind zwei unterschiedliche paar Schuhe. Die gehören noch nicht einmal in den selben Schuhschrank. Du kannst nicht einfach Weintrauben mit Mandarinen vergleichen
 
@Potty: Ist beides aber Obst oder ?
 
Das mit den Chinesen wird noch ewig dauern. Die Sache ist die. Wenn China den Tibetern auch nur ein bisschen mehr Freiheiten gewährt kommen sofort zig-dutzend andere Minderheiten (gibt genug im asiatischen Raum, auch in Russland) und wollen auch mehr Rechte. Und am Ende gibts dann kein China mehr sondern lauter bruchstückhafte Staaten (die sich dann vllt gegenseitig bekriegen). Es ist ähnlich wie im Buch "Brave New World", zu gunsten der Stabilität und des Friedens wird alles andere reguliert und eingeschränkt.
 
Dalai Lama, von Geburt an Herrscher der Tibetaner, ist sicher kein Vorbild in Sachen Demokratie und Menschenrechte, aber er ist ein guter Helfer westlicher Demokratien beim vergeblichen Versuch China zu destabilisieren.
 
@franz0501: der dalai lame erinnert mich an dem spruch: "der feind meines feindes ist mein bester freund". china unterdrückt tibet, na und? wieviele länder unterdrückt amerika politisch und militärisch?
 
@franz0501: Selten so ein Schwachsinn gelesen. Man merkt das Du Dich noch nie mit IHm beschäftigt hast, sonst würdest Du hier nicht so einen geistigen Dünnschiss ablassen.
 
Von wem wurde dieser Lama eigentlich legitimiert?
 
@mcbit: Gegenfrage: Von wem wurde die chinesische Regiertung legitimiert? Vom Volk durch eine demokratische Wahl jedenfalls nicht.
 
@SkyScraper: Das ist richtig. Beantwortet aber meine Frage nicht. Eine Sache einfach mit einer Retourkutsche zu beantworten, hat irgendwie keinen Sinn.
 
Welche Ironie. Um Tibet wieder mehr Autonomie zu verschaffen (und damit die fortschreitente Besiedelung und kulturelle Vereinnahmung durch Chinesen zu verhindern) sucht er Hilfe bei der Regierung eines Staates, der sich genaugenommen selber auf den geraubten Land der indianischen Urbevölkerung breitgemacht hat.
 
@noComment: Ich bitte dich, in den USA gekommst du alle Informationen unfrisiert und unzensiert. So stehts jedenfalls auf der CIA-Website - rofl.
 
@SkyScraper: Jepp. Und stell mal einen Antrag auf Auskunft nach dem Gesetz. Du bekommst alle Dokumente. Alelrdings teilweise schön in schwarz;-)
 
@noComment: Als Trostpflaster sind sich die (meisten) Amerikaner wenigstens darüber bewusst, was wie ihrer Urbevölkerung angetan haben, und dürfen sich auch nachwievor frei im In- und Ausland darüber informieren (außer in Kuba, Iran und Nordkorea, aber die Informationen dort so viel besser sind ist natürlich fraglich).____Wenn man deine Argumentation folgt, dürfte wegen unserer Vergangenheit kein Staat dieser Welt Deutschland in Sachen friedlicher Konfliktlösung und Menschenwürde um Hilfe bitten...
 
@Potty: Doch doch. Wir haben aus der Vergangenheit gelernt. Wir leben hier in Deutschland in einen Land mit einer humanen Verfassung. Aber das Überwachungs- und Zensurgespenst geht auch hier um. Nicht nur in China.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen