AMD beschleunigt Umstieg auf 45-nm-Produktion

Prozessoren Der Chip-Hersteller AMD will die 45-Nanometer-Produktion einiger Prozessoren für Desktop-PCs möglichst schnell aufnehmen. Dadurch sollen in der angespannten Finanzlage des Unternehmens Kosten reduziert werden. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
looool und intel ist demnächst schon bei 32nm
 
@darkangel88: Das mag schon sein aber Intel und AMD spielen trotz der Tatsache das beide Prozessoren auf x86-Basis fertigen in zwei vollkommen Ligen. AMD hat in der Vergangenheit zwar den Anschluss verloren aber deswegen trotzdem nicht aufgegeben. Respekt!
 
@darkangel88: ist auch bitter nötig, der i7 frisst Strom zu frühstück und produziert wärme wie nen heizkraftwerk, das kann nur nen P4/Pentium D toppen.
Außerdem wird es doch noch etwas dauern ehe man Intels 32nm Produktion kaufen kann, und wenn dann wahrscheinlich erst ein paar ausgewählte Modelle, der C2D dessen Konkurrent der Phenom nunmal ist wird aber nicht nochmal refresht.
 
@Nero FX: Also unter Last ist die Leistungsaufnahme eines Core i7 920 mit 2,66 GHz auch nicht höher, als die Leistungsaufnahme eines Phenom II X4 955 BE mit 3,2 GHz. Ausserdem wird ein Core i7 920 unter Last auf ca. 2,9 GHz hochgetaktet. Und die Core 2 Quad Prozessoren sind unter Last sogar deutlich sparsammer als die Phenom II X4 Prozessoren. Im Leerlauf können dann aber die Phenom II X4 Prozessoren punkten. Der Stromsparmodus scheint hier etwas effektiver zu arbeiten. Auch wenn Intel wohl auch nicht schnell in 32nm produzieren kann, ist 45nm Produktion jedoch weiter fortgeschritten. Das sieht man daran, dass Intel die Core 2 Quad 9550 Prozessoren mit 2,83 GHz inzwischen als Q9550S mit einer TDP von lediglich 65 Watt verkaufen kann.
 
@darkangel: Achso, das findest Du zu lachen, daß es in manchen Preisregionen keine Konkurrenz gibt ?
 
@heidiho: Die TDP ist doch nur Augenwischerei, was zählt sind die realen Verbräuche und da kannst du die Intel Kisten vergessen. Guckst du hier: http://www.golem.de/0901/64455-9.html Vollast interressiert bei solchen Boliden kaum jemand, wie oft wird so ein Prozessor wohl Prozentual gesehen im Vollast laufen? Bei nem Normalanwender wird so ein Prozessor wohl zu 90% im Leerlauf laufen und kaum was zu tun haben.
 
@[U]nixchecker: Ich hab doch geschrieben, dass die Phenom II X4 Prozessoren im Leerlauf sparsammer sind und unter Last aber mehr verbrauchen. Du musst schon alles lesen und darfst nicht gleich beleidigt sein, wenn der Phenom II nicht in den Himmel gelobt wird... Die Leistungsaufnahme unter Last ist ebenfalls wichtig, weil der Kühler und das Netzteil für diesen Fall dimensioniert werden müssen und in einem ungünstigen Fall braucht man für einem Phenom II ein um ca. 50 Watt stärkeres Netzteil.
 
@heidiho: Nur das er, zumindest dem Golem Artikel nach, auch unter Last unter dem Verbrauch eines Core i7 920 bleibt.
 
@heidiho: Ja was du schreibst interessiert hier niemanden:-) Ich hab ja nen Link zu nem Test gepostet und da sieht man sehr schön, dass du Unsinn erzählst. Von daher gebe ich deinen Tipp mal zurück. *LOL*
 
@Antimon: Also so wie ich das gesehen habe, wird in dem Golem-Artikel unter anderen der Core i7 920 mit Phenom II X4 940 verglichen. Ich habe jedoch vom Phenom II X4 955 BE gesprochen. Hier gibt es eine Messung an der mehr Prozessoren teilgenommen haben: http://www.computerbase.de/artikel/hardware/prozessoren/2009/test_amd_phenom_ii_x4_945_955_black_edition/29/
 
@heidiho: Und unter den "Top 10" der Systeme mit der höchsten Leistungsaufnahme (Stromverbrauch) sind gleich 8 von Intel, Platz 1 bis 7 und 9. ^^ Was willst du uns jetzt eigentlich sagen? Unter den "Top 10" mit den wenigsten Verbrauch sind 7 von AMD.... Was interessiert mich die Leistung wenn die betreffende CPU Strom frisst und sich dabei quasi aufführt, wie eine halbverhungerte Mastsau bei der Fütterung.
 
@darkangel88: Ist aber normal: Intel war und ist der Pionier, AMD der dessen Spur folgt.
 
@franz0501: Sehr pauschale Aussage, hat schon fast was ignorantes. Es gab auch andere Zeiten! Und ich denke das es jetzt auch andere Zeiten gäbe wenn Intel seine Marktmacht nicht missbraucht hätte.
 
"wird der Fertigungsprozess unter anderem bei den Modellen Phenom II X2 500 (Callisto) und Athlon II X2 200 schon bald umgestellt"

Ähm... wie kann man die Fertigung für ein Produkt umstellen welches noch gar nicht erschienen ist? Der Phenom II X2 und Athlon II X2 werden nur als 45nm Variante erscheinen, anders war es doch nie vorgesehen
 
OT: Wird es eigentlich ein Nachfolge-Produkt für die 5050e geben?
 
Die können mal die Grafikchips auch so kleiner machen.
 
@jediknight: wieso? die laufen bei 40nm bei tsmc... ich weiß nicht was dich da jetzt stört...
 
@CruZad3r: Also bis jetzt wird nur die Radeon HD 4770 in 40 nm gefertigt. Bei den Grafikkarte darf man sich da auch nicht täuschen lassen. Die in 55 nm gefertigten Grafikchips von AMD wie etwa die Radeon HD 4870 haben unter Last eine höhere Leistungsaufnahme, als die in 65 nm gerfertigten Gegenstücke von nVidia, wie etwa der GeForce GTX 260.
 
@heidiho: Das ist Situationsabhängig, schau mal wieviele Shader eine 4870 hat und wieviele eine GTX260. Und je nachdem wieviele Shader ausgelastet werden variiert auch die Leistungsaufnahme.
 
hmm eigentlich müsste amd doch deutlich schneller umstellen können, da sie ja teilaktivirte X4 einsetzen. die ausbeute ist also trotz schlechter yieldrate fast gleich. bei intel ist das eben mal nicht so... verstehe deshalb nicht wieso das ganze bei amd so lange dauert?
vom prozessor selber nehmen sich beide fast nix... amd ist günstiger und in zeiten der wirtschaftskrise sollten sie da einen vorteil ziehen. was laut mainboardherstellern auch so ist...
Go AMD...
 
@zappels: Gut möglich, dass es sich bei den kommenden DualCore CPUs um "echte" DualCores handeln wird, siehe http://tinyurl.com/qqbdrh
Aber genaueres werden wir wohl erst wissen wenn sie denn erhältlich sind
 
@Patata: Also das wäre schon von Vorteil. Da AMD zur Zeit ausschließlich native Quad Core Prozessoren herstellt, müssen für 2-Kern und 3-Kern Prozessoren defekte oder auch nicht defekte Kerne deaktiviert werden. Dies hindert AMD wohl auch daran mal einen richtig schnellen 2-Kern Prozessor mit deutlich über 3 GHz herauszubringen, da man dann ja potentielle Phenom II X4 955 BE Prozessoren kastrieren und für die Hälfte verkaufen müsste.
 
@heidiho: Ich glaube ja das es bald keinen Markt mehr für schnelle Dual Cores geben wird. Ein niedrig getakteter Quad könnte IMHO bei passender Software die Aufgabe mit weniger Energieeinsatz durchführen als ein hochgezüchteter Dual.
Ich arbeite hier mit 2x 1,6 GHz und es läuft noch alles einwandfrei. Und ja, ich transcodiere auch Videos, zocke Games, gehe auf LANs, lasse Simulationen laufen etc.
 
Hoffendlich legen die AMD Chips auch mal etwas an Leistung zu, sonst kann Intel bald wie Nvidia vor 2 Jahren Preise jenseits von Gut und Böse für Ihre CPU's verlangen. Ich weis alles hat seinen Preis. Auch ich brauche die 4 Sekunden meines Lebens die ich eine RAR Datei schneller entpacken kann wenn ich eine Intel CPU habe, und die 1,5FPS mehr wenn ich ein Spiel spiele. Dafür Zahle ich gerne einige Prozent mehr :)
 
@Duskolo: Das macht Intel doch schon im HIGHEND. Oder warum denkst du kostet eine i7 EE so viel? In den Bereichen in denen AMD mithalten kann sind die Preise doch eindeutig akzeptabler. Also Intel/NVidia Jünger sagt AMD brav danke dafür dass ihr eure Kisten so günstig bekommen habt.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Preisvergleich Phenom II X4 965 BE

AMDs Aktienkurs in Euro

AMDs Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr