AU Optronics: Neues LCD braucht 50% weniger Strom

Monitore & Displays Der taiwanische LCD-Hersteller AU Optronics liefert ein neues Panel aus, dass deutlich weniger Energie verbraucht als bisherige Produkte. Das 32-Zoll-LCD arbeitet dabei mit einem neuen Konzept für die Hintergrundbeleuchtung. mehr...

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Na das nenn ich mal wieder Fortschritt!
 
Wenn die den gleichen Preis haben ist das nicht schlecht, aber das glaube ich nicht..
 
@dlg: vielleicht werdendie etweas teurer angeboten, dass die leute überlegen, ob sich das nicht amortisiert hat nach einer gewissen zeit. billiger wäre natürlich mal etwas fortschrittstreibender
 
@dlg: is wie bei pharma industrie: am anfang muss der kunde noch erheblichen teil an den entwicklungskosten mitzahlen, später wenn sie (abgesehn von den materialkosten) nur noch gewinn machen geht der preis auch runter.
 
An wen liefert AU Optronics denn diese neuen LCD-Panels, hab nie von denen gehört. Auf jeden Fall eine gute Entwicklung.
 
@killphil: z.B. Apple, BenQ, Acer, Hitachi, NEC und ViewSonic
 
@killphil: an Samsung auch noch
 
@killphil: an Samsung auch noch
 
@Kni(xi) durch: Nein, soweit ich weiß stellt Samsung eigene Panels her. Diese werden verbaut von Samsung, Dell und Hyundai
 
welche marken verbauen diese panels?
 
wow das nenne ich fortschritt, mir gefällt das mit dem quecksilber
 
@urbanskater: Ich dachte Quecksilber wäre eh schon verboten :-O
 
Wären LEDs nicht besser ?
 
@overdriverdh21: war in der vergangenheit glaub ich immer recht teuer und deshlab nicht rentabel
 
@overdriverdh21: Besser in der Hinsicht, da die Farbechtheit (Kontrast) besser ist UND weniger Strom verbraucht wird. Mein Samsung LCD hat LED beleuchtung und ich kann mich nicht beschweren. Wie mein Vorredner aber schon schrieb ist die LED-Technik teurer. Ich finde den Einsatz der U-Leuchten jedoch gut, spart man doch auch das giftige Quecksilber.
 
@overdriverdh21: Wie ist denn die lage mit LED bzw OLED Bildschirmen, afaik gibts da höchstens paar Fernseher (die unwahrsheinlich teuer sind), aber im Monitorbereich noch garnichts? Das wird doch auch schon solange angepriesen... wo bleiben dann die Geräte?
 
@ Monte: erwartest du jetzt dass die hersteller die dinger unterhalb der produktionskosten verkaufen?
 
@schrittmacher: natürlich nicht, aber ich will auch nicht, dass die sachen mit 1000% gewinn verkaufen - was wissen wir schon, wieviel die herstellung wirklich kostet.
 
Mal einen Tipp an die gesamte Redaktion von Winfuture: http://www.dasdass.de/
 
@kritiker2: wo? //edit ok habs gefunden
 
@kritiker2: Tipp an dich www.wayne-interessierts.de
 
@overdriverdh21: Nein, Wayne interessiert es nicht, der hat auch keine Kultur. Der Rest der Leser hier legt bestimmt wert darauf, und auch die Redakteure, da möcht ich wetten.
 
Hat nicht Eizo schon länger bei seinen "großen" (2231 usw.) die Leuchten in U-Form um eine gleichmäßigere Hintergrundbeleuchtung zu erreichen?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Weiterführende Links