Google: Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Bildern und Fotos

Google, London, Campus Bildquelle: Google
Viele Künstler und Fotografen versehen ihre Bilder mit einem Was­ser­zei­chen, welches für den Betrachter sichtbar ist und verhindern soll, dass die Bilder ohne Lizenz oder Erlaubnis des Urhebers weiterverwendet wer­den. Nun haben Forscher bei Google einen Algorithmus entwickelt, der den Schutz knacken kann.
Dem offiziellen Google-Blog zufolge lassen sich entsprechende Wasserzeichen mit einem speziellen Programm nahezu perfekt entfernen. Bislang stellte ein Wasserzeichen noch einen effektiven Schutz dar, da das manuelle Entfernen oft viel Zeit in Anspruch genommen hat und zudem mit Verlusten an der Bildqualität verbunden war. Der jetzt entwickelte Algorithmus identifiziert verschiedene Bestandteile eines Wasserzeichens auf Grundlage von vielen Bildern, um das störende Logo anschließend entfernen zu können. Google Wasserzeichen entfernen

Schutz kann verbessert werden

Trotzdem können Wasserzeichen vermutlich auch zukünftig noch sinnvoll eingesetzt werden: Um den Schutz zu verbessern, sollten die Urheber der Bilder geometrische Veränderungen an den Logos vornehmen, welche in den Fotos als Wasserzeichen abgebildet werden. Laut den Entwicklern des Google-Algorithmus soll bereits eine Veränderung von einem Pixel ausreichen, damit das Logo zwar noch identifiziert, aber nicht mehr so einfach entfernt werden kann. Eine Veränderung der Position oder Transparenz des Logos reicht hingegen nicht mehr aus.

Noch effektiver ist es selbstverständlich, für jedes Bild ein eigenes Logo zu generieren, welches als Wasserzeichen in die Grafik eingefügt wird. Dennoch kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden, dass später auch zufällige Muster identifiziert und wieder aus dem Foto entfernt werden können. Obwohl dies in Zukunft vermutlich mit Hilfe von künstlicher Intelligenz ermöglicht werden könnte, wird der Angriff auf eine einfache Bildersammlung doch erheblich erschwert.

Download TSR Watermark Image - Wasserzeichen auf Bildern einfügen Google, London, Campus Google, London, Campus Google
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Multi Kon Trade Funk-Alarmanlagen-SystemMulti Kon Trade Funk-Alarmanlagen-System
Original Amazon-Preis
213,90
Im Preisvergleich ab
185,49
Blitzangebot-Preis
149,99
Ersparnis zu Amazon 30% oder 63,91

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden