Cardboard: Nächsten Dienstag gibt es wohl auch Neues in Sachen VR

Virtual Reality, VR, Referenzdesign, Daydream, Cardboard, Google Cardboard, Google Daydream Bildquelle: TNW
Virtual Reality ist derzeit in diversen Preislagen möglich: In der Königsklasse von Oculus Rift und HTC Vive ist das ein beeindruckendes, aber auch ziemlich teures Vergnügen. Danach kommt die Konsolen-basierte Mittelklasse (PlayStation VR). Einsteiger greifen zu Cardboard-artigen Lösungen - Google ist hier einer der Vorreiter und die Kalifornier stellen wohl bald etwas Neues in Aussicht.
Nächste Woche wird das Unternehmen aus Mountain View bei einem großen Event seine neuen Pixel-Smartphones vorstellen, dazu werden unter anderem auch noch eine 4K-Version von Chromecast, ein WLAN-Router mit Mesh-Technologie und womöglich auch noch ein 7-Zoll-Tablet (von Huawei) erwartet. Doch das ist vermutlich nicht alles, denn nun hat Google selbst etwas Neues in Sachen Cardboard angeteasert. Google DaydreamDieses Bild twitterte Google UK, die Nachricht wurde mittlerweile gelöscht Über das britische Twitter-Konto von Google wurde eine kryptische Nachricht verbreitet (der Tweet wurde aber mittlerweile entfernt), die das typische Bild der Linsen eines VR-Headsets zeigte, dazu konnte man als Hashtag #GoogleCardboard lesen (via The Next Web).

Es ist zwar ungewöhnlich, dass Google hier nur seine britische Außenstelle diese Information oder Ankündigung verbreiten ließ, allerdings ist es sehr gut möglich, dass der Tweet dort jemandem "mausgerutscht" ist. Denn wie erwähnt wurde er mittlerweile gelöscht.

Google DaydreamGoogle DaydreamGoogle DaydreamGoogle Daydream
Google DaydreamGoogle DaydreamGoogle DaydreamGoogle Daydream

Daydream

Die Virtual-Reality-bemühungen des Suchmaschinenriesen sind aber ein Fakt, auf der hauseigenen Entwicklerkonferenz Google I/O hat man die Android-basierte VR-Plattform Daydream und ein Referenzdesign für Smartphone-VR-Headsets angekündigt. Seither herrscht aber zu diesem Thema Funkstille, doch diese dürfte am nächsten Dienstag enden.

Unklar ist, ob es sich dabei um eine Kunststofflösung handeln oder ob man wie beim ursprünglichen Cardboard auf Karton setzen wird. Es ist aber durchaus möglich, dass man schlichtweg den etablierten Namen beibehält und den Herstellern die Wahl lässt, welches Material sie für das Gehäuse verwenden.

Google DaydreamGoogle DaydreamGoogle DaydreamGoogle Daydream
Google DaydreamGoogle DaydreamGoogle DaydreamGoogle Daydream

Virtual Reality, VR, Referenzdesign, Daydream, Cardboard, Google Cardboard, Google Daydream Virtual Reality, VR, Referenzdesign, Daydream, Cardboard, Google Cardboard, Google Daydream TNW
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden