US-Marine wird mit dem schlechtesten aller E-Book-Reader beliefert

E-Book-Reader, nerd, US Navy, Findaway World Bildquelle: Findaway World
Die Marine des US-Militärs wird derzeit mit einem E-Book-Reader beliefert, der wohl als schlechtestes Gerät seiner Klasse bezeichnet werden kann. Denn die Nutzer haben es in dem Fall mit zahlreichen folgenschweren Einschränkungen zu tun.
"NeRD" heißt das Produkt, was für "Navy e-Reader Device" steht. Hergestellt wird es von der Firma Findaway World, die vor gut zwei Jahren im Auftrag der Marine mit der Entwicklung begann und dabei mit dem General Library Program der US Navy zusammenarbeitete. Aktuell werden die ersten 365 Geräte ausgeliefert, wobei verschiedene Schiffe und U-Boote mit jeweils fünf E-Book-Readern ausgestattet werden, berichtete das Magazin Naval Technology.

Unterhaltung unter militärischen Auflagen

Das Problem sind die verschiedenen Auflagen, die dem Hersteller bei der Entwicklung von den zuständigen IT-Stellen mitgegeben wurden und mit den Sicherheitsanforderungen für den Einsatzbereich begründet werden. So sind die NeRDs beispielsweise nicht mit einer Internet-Anbindung ausgestattet und der Flash-Speicher ist nicht austauschbar. Eine Kamera durfte auch nicht eingebaut werden - wobei dies bei einem E-Book-Reader ohnehin nicht viel Sinn haben würde.

Dadurch soll letztlich sichergestellt werden, dass die Nutzer das Gerät nicht einsetzen können, um geheime militärische Informationen von den Schiffen nach außen zu schmuggeln. Auch Bild- oder Ton-Aufnahmen von den Schiffen sollen unmöglich sein. Weiterhin will man die militärische Hardware davor schützen, dass Malware eingeschleppt werden kann.

Aus diesen Restriktionen ergibt sich letztlich, dass die Inhalte auf den Geräten nicht ausgetauscht oder erweitert werden können. Ab Werk sind 300 Bücher vorinstalliert - und dabei bleibt es auch. Beim General Library Program, das die Versorgung der Soldaten mit Lesestoff sicherstellen soll, will man sich bemüht haben, dabei eine Auswahl zu treffen, in der alle Nutzer in der Marine etwas finden werden, was sie interessiert, hieß es. Immerhin dürfte der E-Book-Reader den begrenzten Platz auf vielen Schiffen aber deutlich weniger beanspruchen, als eine Bord-Bibliothek in gleichem Umfang. E-Book-Reader, nerd, US Navy, Findaway World E-Book-Reader, nerd, US Navy, Findaway World Findaway World
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren39
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden