Blender 2.65a - Kostenlose 3D-Animations-Software

Blender war ursprünglich ein kommerzielles Produkt und wurde mit 100.000 Euro Spendengeldern "freigekauft". Innerhalb kürzester Zeit wurde die 3D-Modelling- und Animationssoftware zu einem der am häufigsten von 3D-Grafikern unter Linux verwendeten Programme.

Die Software steht für Windows, Linux, Irix, Sun Solaris, FreeBSD und Mac OS X zur Verfügung. Die Version 2.62 (Release Notes) wurde von den Entwicklern als stabil eingestuft. Seit dem Jahr 2007 ist man bereits mit der Generalüberholung von Blender beschäftigt. Das Ergebnis kann seit Version 2.5 bewundert werden.

BILDERSTRECKE
Blender Blender Blender
(4 Bilder)


Im Hinblick auf die Version 2.64 haben sich die Entwickler das Ziel gesetzt, eine komplette VFX-Pipeline auf den Weg bringen zu wollen. Die mit dieser Version entwickelten Änderungen benötigte man in erster Linie für das vierte Openmovie-Projekt namens Mango, heißt es auf der offiziellen Webseite.

Mit der Version 2.65 hat die Blender Foundation einige neue Features neben zahlreichen behobenen Fehlern auf den Weg gebracht. Neu hinzugekommen ist beispielsweise eine Feuersimulation. Zudem kann man als Anwender von Blender nun auch Rauch mit einer Farbe versehen und dafür sorgen, dass Rauch um andere Objekte herum geführt wird. Alle Änderungen haben die Entwickler im Changelog zusammengefasst.

Nach der Veröffentlichung von Blender in der Version 2.65 haben die Entwickler nun nachgelegt und die überarbeitete Ausführung 2.65a zum Download freigegeben.

Homepage: Blender.org
Lizenztyp: Open Source (GNU General Public License)

Downloads:
Diese Nachricht empfehlen
Videos zum Thema

Schreiben Sie uns Ihre Meinung, bewerten Sie Kommentare oder diskutieren Sie mit anderen WinFuture.de Lesern!

Melden Sie sich jetzt kostenlos an
oder verwenden Sie Ihren bestehenden Zugang.

Wöchentlicher Newsletter

Beliebte Videos

powered by veeseo

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte