Unravel Two: Fortsetzung mit Mehrspieler-Modus ab sofort erhältlich

Trailer, Spiele, Spiel, Electronic Arts, Ea, E3, Teaser, E3 2018, Ankündigung, Computerspiel, Unravel, Unravel Two Trailer, Spiele, Spiel, Electronic Arts, Ea, E3, Teaser, E3 2018, Ankündigung, Computerspiel, Unravel, Unravel Two
Electronic Arts hat die erste Pressekonferenz im Rahmen der diesjährigen Spiele-Messe E3 abgehalten. Hier hat der Publisher unter anderem einen Nachfolger zu dem beliebten Jump'n'Run "Unravel" vorgestellt. Das Spiel lässt sich schon seit wenigen Minuten nach der Ankündigung kaufen sowie installieren und ist somit nun für PC, Playstation 4 und die Xbox One erhältlich.
Unravel TwoDie Fortsetzung von Unravel... Unravel Two...hat einen Multiplayer-Modus... Unravel Two...und ist bereits jetzt spielbar.
In "Unravel" geht es um das Abenteuer eines "Yarny" genannten Wesens aus Garn. In den abwechslungsreichen Spielabschnitten muss der Spieler verschiedene Rätsel lösen, um voranzukommen. Dabei kann Yarny sein Garn als Lasso oder Kletterseil zum Lösen der Aufgaben verwenden. "Unravel Two" soll deutlich schwieriger als der Vorgänger sein.

Multiplayer: Yarny bekommt Unterstützung

Zudem bedeutet die Zahl "Zwei" im Logo des Spiels nicht nur, dass es sich um einen Nachfolger handelt. Erstmals lässt sich das Game auch mit zwei Spielern gemeinsam spielen. Im ersten Teil der Reihe gab es einen derartigen Koop-Modus nicht. Der zweite Charakter wurde ebenfalls Yarny genannt. Dennoch lassen sich die beiden Figuren gut unterscheiden: Während einer der beiden Yarnys aus rotem Garn besteht, wurde der andere Charakter von den Entwicklern kurzerhand blau gefärbt.

In unserem E3-Special findet ihr alle wichtigen Informationen zu Titeln, die auf der E3 2018 angekündigt wurden. Die Seite lässt sich über den nachfolgenden Button aufrufen.

Die E3 2018 im Überblick Alle Spiele-News aus Los Angeles
Dieses Video empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Vermutlich mit das beste von diesem Abend und hat schön gezeigt, dass wenn das Spiel gut ist, dann braucht man kein mega marketing budget für spektakuläre Trailer. Man muss einfach nur das Gameplay zeigen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen