Duell der Fans: Nintendo lädt im Juni nach 25 Jahren wieder zu World Championships ein

E3, Nintendo, Nintendo Handheld, World Championships, Reggie Fils-Aimé E3, Nintendo, Nintendo Handheld, World Championships, Reggie Fils-Aimé
Wenn das mal keine überraschende und spannende Nachricht ist: Der japanische Spielehersteller Nintendo lädt nach 25 Jahren wieder zur Austragung der World Championships ein. Nintendo kürt dabei den besten Spieler der Classic-Games und sucht dazu ab dem 30. Mai potentielle Champions.

Nintendo wird seine in der 1990ern so beliebte Meisterschaft damit wieder aus der Versenkung holen und hat dazu gleich noch ein selbstironisches Ankündigungsvideo herausgebracht, das voll auf der Retro-Welle schwimmt. Reggie Fils-Aimé, der als Chef von Nintendo Amerika das Event angekündigt hat, trainiert in dem Video schon einmal für die Meisterschaft. Sehr spaßig das Ganze. Aufmerksamkeit ist den Japanern damit garantiert. Nintendo besinnt sich damit zum Teil auch auf die langjährigen Fans zurück, zudem ist es endlich wieder einmal eine Aktion, bei der ein breites Publikum aufgerufen ist, mitzumachen. Nintendo World ChampionshipsNintendo World Championship. Foto: Wikipedia

Finale am 14. Juni

Das eigentliche Event findet im Vorfeld der Spielemesse E3 statt. Am 14. Juni werden die Nintendo World Championships in Los Angeles ausgetragen. Fans können sich das Finale im Live-Stream anschauen, kündigt Nintendo an. Spieler weltweit können sogar an dem Wettbewerb selbst teilhaben, wenn sie es über die Vorrunden in das Finale schaffen. Die Vorrunden laufen allerdings nur in den USA in der Elektronikkette "Best Buy" und stehen jedem offen.

Retro, Neustart, Aufmerksamkeit

Die World Championships wurden ursprünglich 1990 ausgetragen. Damals war das Event auch aufgrund der noch geringeren Möglichkeiten der Vernetzung von Spielern weltweit ein absolutes Medienspektakel mit TV-Auftritten und Zeitungs-Interviews. Für den Gewinner gab es damals neben einem 10.000-US-Dollar-Schatzbrief auch Technik und einen Pokal. Zudem vergab Nintendo eine ganze Menge Handhelds, Spiele und Trostpreise.

Was die Gewinner in diesem Jahr erwartet ist noch nicht bekannt. Nintendo hat für die bevorstehende E3 eine Sonderseite online gestellt, auf der auch die World Championships Erwähnung finden. Interessierte müssen sich allerdings noch ein wenig gedulden, denn Nintendo verspricht "schon bald" weitere Informationen zu der Meisterschaft zu veröffentlichen.

Wie hoch die alten Spiele und die World Championships noch im Kurs bei Fans sind, zeigte im vergangenen Jahr eine Auktion. Damals hatte ein Fan die Rekordsumme von $100.000 für für NES-Spiel bei Ebay bezahlt.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Cool :)
Hoffe immer noch das Nintendo einen (leistungstechnisch) ebenbürtigen Konkurenten zu PS4 und Xbox One bringt. Wäre automatisch die beste Konsole wenn die 3rd Parties locker für alle 3 Systeme entwickeln könnten und Nintendo ihre Hammer-Games noch raushauen.
 
@movieking: So einfach ist das Leider nicht. Die Third Party Games würden sich nicht ausreichend genug verkaufen, für die immer gieriger werdenden Publisher (Allen voran EA und Ubisoft). Die wollen Millionenverkäufe auf JEDER Plattform sehen. Wenn das nicht klappt, wird die Plattform ignoriert oder stiefmütterlich behandelt.
Der Gamecube war bereits genau das, was du dir wünschst. Der Cube war leistungsstärker als z.B die PS2. Gebracht es hat aber nicht nur viel schlechtere Verkäufe, sondern es war auch noch für Nintendo die Konsole mit den miesesten Verkäufen die sie bisher veröffentlicht haben. Gemessen bis zum Ende des Lebenszyklus natürlich. Der typische Nintendo Spieler interessiert sich nicht für Super Hardware. Der typische Nintendo Käufer besitzt auch fast nur Nintendo eigene Spiele in seiner Sammlung. Zudem hat Nintendo gerade in Europa eher einen mäßigen Beliebtheitsgrad was stationäre Konsolen angeht. Gerade in Europa fristet Nintendo sein Dasein als Zweitkonsole. Von all dem ausgenommen sind die Gameboys. Das ist die einzige Hardware von Nintendo die Generationsübergreifend und weltweit enorm erfolgreich ist, und wo sogar Sony sich regelmäßig geschlagen geben muss. Ich wünschte auch es wäre anders, aber Nintendo ist nun mal ein Unternehmen, und sie müssen auf der Schiene fahren, die für sie am erfolgreichsten ist.
 
@Darksim: Da war das Problem die Architektur. Alle waren auf die PS2 und die (PC nahe) Xbox angeschossen. Wenn Nintendo bei AMD gemäß den anderen Konsolen vergleichbare hardware ordert die mind. gleich oder mehr Power hat wie die anderen zwei dann wird das der Hit. Controller sollte auch kein Tablet oder Wii Mote sein sondern ein normaler Controller (Rest optional).
 
@movieking: Na da bin ich aber noch immer etwas skeptisch. Braucht es wirklich noch einen dritten großen Big Player in Europa? Hier geht ja eigentlich auch nur die PS4 wirklich gut. Der Rest an Spielern verteilt sich auf XBox One und PC. Abgeschlagen dann die Wii U. Ich bezweifle, dass plötzlich alle Sony "Fanatiker" auf die neue Nintendo Konsole umswitchen würden, nur weil diese plötzlich mit allen Games versorgt wird. Den meisten PS4 Spielern gefällt ja schon das Image von Nintendo nicht (zu Familienfreundlich). Bedenken musst du auch, wenn Nintendo sich von der IBM Power PC Architektur verabschiedet, war es das mit der Abwärtskompatibilität. Das würden sicher ne Menge Nintendo Fans dem Konzern sehr übel nehmen. Nintendo müsste mehr oder weniger garantieren, dass man viele alte Spiele für die neue Architektur umsetzt und online als Downloadtitel vermarktet. Aber genau das klappt ja jetzt schon nicht richtig, wenn ich mir ansehe, mit welchen Tempo z.B. N64 Games auf die Wii U gebracht werden. Naja, mal sehen was die Zukunft bringt. Vielleicht entscheidet sich Nintendo ja mal wieder so einen Weg einzuschlagen. Ich bin zumindest auf das "Nintendo NX" gespannt. Auch wenn das wohl nicht vor 2017 konkreter wird.
 
@movieking: Dann hätten wir eine dritte quasi identische Konsole am Markt, die quasi nichts anders macht, als das was ein PC mir bieten kann. Soll Nintendo sich doch abheben, finde ich selbst super, immerhin ist da das Erlebnis verglichen zu Gaming-PC noch total anders. Gut, die Wii U hätte mir mit mehr Leistung (aber nicht zwangsläufig PS4-Niveau) und weniger Tablet-Controller (der ist geil, aber zu klobig und die Integration ist oft lahm, und manchmal kann man eben doch nicht Off-TV spielen) auch gut gefallen, aber immer noch besser als einen halbgaren PC-Ersatz mit Fokus auf Grafik.
 
@movieking: Ich würde den entgegengesetzten Weg gehen. Die Konsole möglichst günstig bringen, damit sie sich erst recht als Zweitgerät z.B. neben dem PC, lohnt. Man verdient dann richtig gut mit den Exklusivtiteln, die wirklich eine hohe Qualität haben. Da sollte man sich vom Spieleangebot entsprechend deutlich abheben.
 
Und jeder, der über das Event auf Youtube berichtet, muss Kohle an Nintendo abliefern. Siehe Berichte aus dem Frühjahr. Bsp.: http://winfuture.de/news,85612.html (Nintendo: "Let's Play"-YouTuber sollen zahlen und Kontrolle abgeben)
 
Ich hatte selber ein Wii, meine Frau und ich haben oft gezockt. Das geilste war irgend so ein Zombie-Teil, das mit der Wiimote war richtig gut. Aber wenn ich immer höre, dass eine neue Nintendo-Konsole toll wäre wegen der Nintendo-Spiele.
Oh Mann, ich kann auch den 50sten Aufguss von Mario und wie die ganzen Kinderfiguren heißen nicht mehr sehen.
Das ist in Farbe Mist, und in s/w wäre es auch nicht besser.
 
@Milber: Ist es besser als der nächste Ego-Shooter, FIFA, Japano-RPG oder Autorennen? Nintendo-Spiele sind in der Regel Titel die man ohne Bedenken kaufen kann, weil sie Topwertungen ohne Ende einfahren. Eben das Disney der Videospiele, vielleicht nicht unbedingt etwas ausgefallenes, dafür aber ordentlich gemacht und meistens gute Unterhaltung.
 
@floerido: Dieses Argument gilt außerdem umgekehrt genauso. ich für meinen Teil kann genauso den 50sten Aufguss von FIFA, Call of Duty und Battlefield nicht mehr sehen, Das war schon in der ersten Version Mist, und in der 50sten wirds auch nicht besser.
 
@Mowolf: Eben der aktuelle Spielemarkt ist im ganzen relativ eintönig. Selbst der Kreativitätsschub durch Indie-Spiele flacht mittlerweile ab. Was für Spiele der letzten Jahre waren wirklich neue Meilensteine?
Kommentar abgeben Netiquette beachten!