Book of the Dead - Beeindruckende Demonstration der Unity-Engine

Trailer, Teaser, Grafik-Engine, Unity, Book of the Dead Trailer, Teaser, Grafik-Engine, Unity, Book of the Dead
Das Unity-Demo-Team (Adam und The Blacksmith) arbeitet derzeit an einer neuen interaktiven Demo, welche die technischen Möglichkeiten der neuesten Version der Grafik-Engine Unity veranschaulichen soll. Vorab wurde jetzt ein erstes Teaser-Video veröffentlicht, das sich durchaus sehen lassen kann.
Book of the DeadBook of the Dead zeigt … Book of the Dead… schöne Lichteffekte und … Book of the Dead… detaillierte Vegetation

Interaktive Demo

Book of the Dead, so der Name des Projekts, kombiniert Elemente von Kinofilmen und Videospielen. Spieler können in der Ego-Perspektive einen Wald erkunden und werden dabei allem Anschein nach auch auf mystische Wesen stoßen. Bewegungen der Kamera sollen dabei ein "Cinematic-Handheld-Gefühl" vermitteln, so die Aussage der Entwickler.

Unter anderem macht sich Book of the Dead das neue Feature Scriptable Render Pipeline und Photogrammmetrie zu Nutze. Die Entwickler betonen, dass der Trailer repräsentativ für die tatsächliche Gameplay-Erfahrung ist und nicht zeitaufwendig vorgerendert wurde.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Qualcomm Niveau. Ganz nett
 
@Quereinsteiger: erkläre dich.
 
@Alexmitter: wahrscheinlich meint er, daß die Grafik für Smartphones ausreicht, aber für den PC, "nvidia und AMD", nichts besonderes ist.
 
@Cihat: Ich würde gerne mal so ein Smartphone sehen, selbst am PC sehen wir so etwas höchstens in "Videosequenzen".
 
@Alexmitter: noch genauer sagte, "Erster! aber hab sonst keine Ahnung"
 
Beeindruckend, wie sich in Echtzeit künstlich erzeugte Grafik immer detailreicher wird. Man könnte hier wirklich denken es wurde gefilmt statt im Rechner erzeugt.
 
konsolen werden die grafik eh wieder zurück halten. und solche engine demos gabs schon vor 10 jahren. spiele erst 10 jahre später
 
@cs1005: Weshalb solche Techdemos auch nicht mehr beeindrucken. Alles schonmal gesehen.
 
@cs1005: Der Punkt hier ist das wir von Live Rendering reden, also keine vorgerenderten inhalte wie es bei genau diesen Demos normalerweise üblich ist.
 
Ich sehe es vor mir, wie ich in Zukunft mein VR Headset absetze und deprimiert die Realität erleben muss, statt in einer simulierten Welt zu leben, die ich mir selbst aussuchen kann.
 
@mil0: Welcome to OASIS ;)
 
@Mitsch79: yeah in der zukunft gehts zurück in die 80er... ^^
 
@mil0: Naja, richtig deprimierend wird es ja erst wenn du das VR Headset anlegst und sagst scheiß Grafikqualirät.
 
die Unity Engine ist schon spätestens seit Version 4 sehr gut. Was mich nur stört ist das neue Lizenzmodell wo man monatlich abdrücken muss.
 
@Tomarr: Seit wann? Die Unity Lizenz ist abhängig vom Profit, die Personal ist nach wie vor gratis.
 
@Lofi007: Wenn du die Plusversion oder die Pro Version benutzen möchtest musst du monatlich 35$ für die Plus und 125$ für die Pro abdrücken. Das hat doch nichts mit meinem Einkommen zu tun, lediglich welche Version ich nutzen will.
 
@Tomarr: Die Plus und Pro brauchst du nicht wenn du das ganze nicht kommerziell oder bis $100K machst. Die Plus geht bis $200K. Und falls du drüber bist, bist du eine Firma und kannst dir die monatliche Zahlung leisten.
 
@Lofi007: So funktioniert das nicht. Schon alleine das ich in der freien Version den startbildschirm nicht täuschen kann nervt mich extrem. Und ich habe für meine 5er Lifetime Lizenz jetzt 1200 Euro bezahlt. Die Laufzeit der 5er war leider relativ kurz aber auch schon 2,5 Jahre.jetzt zahlst das für 10 Monate.
 
Nichts was man in dem Video sieht kann man mit der Vanilla Unity Engine schaffen. Da muss man erst hunderte an € für einen ganzen haufen Blackbox Grafik Plugins hinlegen.
 
@NightStorm1000: Richtig, du musst schon was dafür tun. Die Grundshader sind halt nur Grundshader. Da musst du schon ein paar eigene programmieren. Die Unityengine ist halt nicht nur ein Klickbaukasten.

Man kann eine Menge mit der Grundversion schaffen. Aber der Spaß daran liegt ja darin etwas eigenes zu erschaffen.
 
@Tomarr: UE4 die noch sehr viel Jünger ist kann all das Frei aus der Box heraus. Ich sehe heute keinen Grund mehr Unity zu verwenden. Bin selbst vor Ungefähr 2 Jahren auf UE4 umgestiegen.
 
@NightStorm1000: wie sind denn da die Preise?

Hab nun mal nachgeschaut. Also über Preise direkt finde ich nichts. Zumindest nicht von deren Hauptseite.

Aber von der "Bedienung" her und vom Zusatzumfang finde ich Unity schon etwas besser. Schon alleine die Quicktrees möchte ich gar nicht missen.

Klar, Shaderprogrammierung ist nun wirklich das Schwierigste am Spiele schreiben, somit ist das nett wenn UE4 da so viel mit rein packt. Ich verzweifel z. B. gerade an einem akzeptablen realistischen Wasser, aber Unity packt es wenn man diese Hürden nimmt. Es gibt ja auch eine breite Community, von daher kann ich da noch immer nicht viel gegen sagen.

Außer vielleicht das von mir erwähnte Lizenzmodell, das finde ich blöd.
 
@Tomarr: UE4 ist schon seit geraumer Zeit kostenlos. Total mit Vollem Sourcecode. Ausserdem gibt es von NVIDIA direkt Repos auf Github mit all den Gameworks Techs wie VXGI, Flex, Flow, VRWorks usw die man direkt verwenden kann. Auch Waveworks ist darunter was echt coole Meeresimulationen macht. Leider derzeit nur auf GPUs mit CUDA. DirectX Version kommt aber dämnächst. Die Assets im Unreal Marketplace sind ein wenig Teurer als im Unity Store aber im Grunde meist viel höher in Qualität. Bei UE4 muss man einen kleinen Anteil zahlen nachdem man Released hat.
"Once you've begun collecting money for your product, you'll need to track gross revenue and pay a 5% royalty on that amount after the first $3000 per game per calendar quarter. To report your earnings, complete and submit this form."
 
Also, für gerendert wirklich beeindruckend, aber gibts das Video auch irgendwo in HD ?
Edit: https://www.youtube.com/watch?v=DDsRfbfnC_A

Jetzt hab ich's auch gesehen. Diese absichtlichen unschärfe Elemente stören massiv den Gesamteindruck, finde ich. Das soll wahrscheinlich gruselig wirken, macht man ja jetzt im Film & Fernsehen auch andauernd. Aber ich finde diesen Effekt einfach nur ähh.. unpassend.
 
So eine Grafik wird es auch in 10 Jahren noch nicht in Spielen geben. Einer der Hauptgründe sind sicher die Konsolen, die den Fortschritt verlangsamen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen