Sigma bringt ziemlich einzigartiges Ultraweitwinkel-Objektiv

ValueTech, Fotografie, Objektiv, Sigma, Ultraweitwinkel ValueTech, Fotografie, Objektiv, Sigma, Ultraweitwinkel
Von Sigma gibt es jetzt ein ziemlich einzigartiges Objektiv: Das Ultraweitwinkel-System bringt eine Brennweite von 14 Millimetern und eine 1,8er Blende mit. Vergleichbare Kamera-Optiken gibt es derzeit nicht direkt, so dass man im Grunde nur die Ergebnisse an sich beleuchten kann. Und genau das tun die Kollegen von ValueTech TV hier für euch.

Im Grunde muss der Nutzer hier schon wissen, wofür genau er ein solches Objekt benötigt. Denn durch die recht stark gewölbte Frontlinse ist es beispielsweise schlicht nicht vorgesehen, zusätzliche Filter vorzuschalten. Wer gern Architektur in Szene setzt, wird mit dem Objektiv seine Freude haben, aber auch Astrofotografen könnten gut bedient sein. Dafür muss man aber auch bereit sein, der Preisempfehlung von 1.649 Euro zu folgen.

Mehr von ValueTech: ValueTech - Technik. Einfach. ValueTech auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren5
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
In der Architekturfotografie wird viel mit Polfiltern gearbeitet, entweder um den Himmel blauer als Blau zu bekommen, oder um Spiegelungen in Glasfronten entweder zu verstärken oder zu löschen. Daher ist dieses Objektiv dafür eher weniger geeignet.
 
@1ST1: Ganz ehrlich: Wer bei 14 mm am Vollformat Polfilter einsetzt, hat von Fotografie wenig Ahnung^^
 
@Stratus-fan: Nun erzähl uns bitte einmal wie es sein sollte, denn das fehlt bei Deiner Anmerkung. Meckern können wir alle - wie geht es richtig?
 
@222222: Polfilter wirken Winkel-abhängig (genauer der Winkel zwischen Lichtquelle (Sonne), reflektierender Oberfläche und Kamerasensor) unterschiedlich stark. Das Problem bei UWW-Objektiven besteht darin, dass der Einfallswinkel vom Objektiv derart groß ist (im Falle vom 14 mm ca. 114°), dass der Polfilter an den Bildrändern einen ganz anderen Effekt hat als im Zentrum.

Am o.g. Beispiel vom blauen Himmel: Wenn ich den Himmel in der Mitte schön abdunkle und kräftiger mache, gibt es am Bildrand keinen nennenswerten Effekt mehr.

Auf Wikipedia gibt es dazu ein ganz nettes Beispielbild: https://de.wikipedia.org/wiki/Polarisationsfilter#/media/File:Zuerich_Sunrise_Tower_7.jpg
 
Ich glaube, dass dieses Sigma Objektiv das lichtstarke Ultra-Weitwinkel-Objektiv ist, auf das sich viele Fotografen freuen. Der Bildwinkel und die Lichtstärke ermöglichen kreative Perspektiven für Landschafts- und Architekturaufnahmen und machen das Objektiv gleichzeitig auch für Astrofotografen sehr interessant.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen