Schwereloses Gehüpfe: Japanisches Startup trotzt der Schwerkraft

Zoomin, Startup, Rucksack, Start-up, Schwerkraft, Lunavity Zoomin, Startup, Rucksack, Start-up, Schwerkraft, Lunavity
Ein japanisches Startup möchte in Zukunft die Schwerkraft überwinden - oder uns zu­min­dest deutlich weiter springen lassen. Möglich soll dies ein spezieller Rucksack machen, der sich derzeit in der Entwicklung befindet.

Das "Lunavity" getaufte System sieht ein wenig aus wie ein Rucksack mit Sonnenschirm. Wenn der Träger in die Luft springt, sollen eine Vielzahl kreisförmig angebrachter Rotoren für genügend Auftrieb sorgen, sodass dieser bis zu dreimal so hoch oder weit springen kann. Dabei soll zumindest für einen kurzen Moment ein Gefühl der Schwerelosigkeit ent­ste­hen.

Gezeigt wurde Lunavity erstmals im März 2018 auf der SXSW-Konferenz in Austin, wenn auch als derzeit noch nicht funktionstüchtiger Prototyp. Ob und wann das außer­ge­wöhn­li­che Gerät fertiggestellt wird, bleibt abzuwarten.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren24
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Dann wird das ja doch etwas, mit weniger wieder auf der Waage.
 
@CodeZero1990: Aber nur bei eingeschalteter Unterstützung, andernfalls würdest Du wohl eher mehr wiegen ;-)
 
Ich hab gerade ne Idee für ein neues BH-Design.
 
@Freudian: Ich will da keine Schummelei, ich will voll Natura sehen ;-)
 
@Freudian: Meinst Du etwa, das die Frauen dann auf App, den BH größer werdenn lassen können?

Das wäre echt eine top Idee xD
 
Udn immer Schwächer werden. Bis keiner mehr was schafft
 
@JeffreyA: DU darfst auf Umkehrschub stellen, das ist dann der Trainingsmode mit +3g
 
@TheBigHello: das wäre was für SonGoku zum trainieren :-D
 
Wenn man eine Art Rucksack umhängt, der einen dank vieler kleiner Rotoren nach oben zieht und damit Sprünge erleichtert, dann entsteht doch dadurch zu keinem einzigen noch so kurzen Moment ein Gefühl der Schwerelosigkeit! Man hängt doch trotzdem noch in den "Trägern" dieses Pseudorucksacks.
Wer mal mit Sicherungsseil geklettert ist, kennt das vermutlich, wenn der oder die Sicherungsperson(en) mal stärker am Sicherungsseil hilft und damit Aufstiege erleichtert oder einen mal kurz einfach so vom Boden hochzieht mitten bei einem Sprung - mit Schwerelosigkeit hat das nicht einmal ansatzweise zu tun.

Vielleicht sollten unsere tollen Newsportale (und sonstigen Journalisten) mal mitdenken und Dinge hinterfragen, statt für Klicks erkennbar unsinnige Pressemeldungen und Werbeartikel abzupinseln.
 
@Drachen: wenn du mal nachdenkst, kommst du bestimmt selbst drauf.
 
@yagee: Danke für die präzise Beschreibung, welchen Teil meiner Ausführungen du meinst und natürlich danke für die umfangreiche sachliche Begründung, was genau an meinen Ausführungen falsch ist.
 
"trotzt der Schwerkraft"

Echt jetzt? Die "Errungenschaften" der Menscheit werden auch immer unsinniger... Was soll das ganze?

Eine Drohne und ein Seil kombinieren und damit etwas bewegen / bei der Bewegung zu unterstützen ist ja jetzt auch keine Meisterleitung...

Und einen Sinn kann ich irgendwie auch nicht erkennen - zudem sieht das ganze ziemlich dämlich und unhandlich aus...

Aber möglich ist alles - vielleicht wird es ja mal eine olympische Disziplin....

Für eine Neuverfilmung von Mary Poppins wäre es evtl. brauchbar...
 
@Stefan1979: Endlich mal über Balkonverkleidungen, hohe Hecken und Zäune blicken können, was die nette Nachbarin so treibt. Oder bei Regen über die größten Pfützen springen. Oder denke an Ostfriesland, wie locker Du mit so einem Ding über die zahlreichen kleineren Gräben springen kannst. Und an die Briefträger, die nun viiiiel schneller von Haus zu Haus kommen und wenn der Hausköter kommt, einfach drüberweg springen können, bei einigem Training dann sogar dem direkt auf den Rücken springen können.. Übrigens, das Äpfelklauen -nein! nicht Apple klauen!- sondern die richtigen Äpfel vom Baum (oder anderes Obstzeugs) wird auch erleichtert. Also da böten sich schon Verwendungszwecke an.
 
@Kiebitz: Hoffe das Teil hat WLAN - wird witzig wenn die Spanner dann aufs Maul fallen ;-)

Siehe die Drohne in Russland vor ein paar Tagen...

Aber der Postbote in der Pfütze ist sicher auch witzig....
 
hmm, wenn man Rückenprübleme hat wäre das vielleicht etwas.
 
@Xfer: ernsthaft? Wenn das Ding aus ist trage ich zusätzliches Gewicht auf dem Rücken, wenn das Ding an ist wirken ständig gegensätzliche Kräfte auf den Rücken. Das Ding das am Rücken nach oben Zieht und die Schwerkraft die alles nach unten zieht und das soll dann am ende bei Leuten die eh schon Probleme mit dem Rücken haben gut sein?
 
@Eagle02: Man denke vor allem an das Gewicht der Batterien...
 
Das Beste an dem Ding ist der ständige Wind, der einen im Sommer abkühlt! Das Ding wird sicher ein Hit.

Hüüüühüüüüüüüppf!
 
Bei 0:54 sieht man doch wenn man genauer hinschaut, dass er eine Treppe rauf steigt. Das ganze klingt für mich nach einem Bullshit-Startup.
 
@Sam Fisher: Es gibt bestimmt bald ein ICO. Und das Wort Blockchain bekommen die sicher auch irgendwie im Text unter ;-)
 
So was kann wieder nur aus Asien kommen. :D Wäre vielleicht was für die ungeliebten Nachbarsbalgen, Rucksack umschnallen und weg sind sie. :D
 
@TuxIsGreat: Das ist mal ein gedanke!
 
Demnächst scoutzknivez im Reallife, wohooo
 
Sowas gibts schon - nennt sich HubschrauBär ;-)))
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen