Wissenswertes über Handys

Im Laufe der Jahre hat die Technologie jeden noch so entlegenen Winkel unseres Planeten erreicht. Es ist also kein Wunder, dass Handys zu einem Bestandteil unseres Lebens geworden sind. Dennoch müssen wir uns fragen: Was wissen wir eigentlich über Handys? Welche Auswirkung hat die Benutzung dieser speziellen Geräte auf unsere Gesellschaft? Es gibt zahlreiche Fakten über unsere Lieblingsgeräte, die weitgehend unbekannt sind.

Kennen Sie den Namen des allerersten Smartphones oder wissen Sie, in welchem Land die Leute aus dem Werfen von Handys einen Sport gemacht haben? Glauben Sie, dass Sie sich das teuerste Smartphone der Welt leisten könnten? Wussten Sie, dass nach der Statistik Ihr Smartphone am Arbeitsplatz nicht sicher ist? Es gibt auf unserem Planeten fünfmal mehr Handys als Rechner und der begrenzte Abstand nimmt rapide zu. In früheren Jahren, waren die meisten Mobiltelefone haltbarer und widerstandsfähiger als die aktuellen, beliebten, teuren Modelle.

Antworten auf diese und viele weitere Fragen finden Sie in dieser Infografik.
Quelle: MeinTrendyHandy
Diese Infografik empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
hallo sommerloch!
 
@LoD14: oder Werbung für den Shop "MeinTrendHandy.de"

Punkt 23 zeigt mal wieder wie lieblos solche Dinge zusammengebastelt werden.
Fällt das niemandem auf?
 
@otzepo: Das sind aber tatsache... Leider
 
@otzepo: Beim lesen sofort drüber gestolpert, daß da "bezeichnet" fehlt.
 
@Candlebox: oder aus "wird als" einfach "heißt" machen, da die untere Zeile ja nicht mehr gepasst hat. Den Punkt am Ende nur nicht vergessen, dann dadurch fällt es direkt auf, alle anderen Sätze enden mit einem Punkt.
 
Fairer Weise sollte man auch die Kinder erwähnen die an den Bändern in 12 Stunden Schichten die Geräte montieren. Und nicht zu vergessen die Kinder die in Minen rum kriechen um die Rohstoffe abzubauen. In folgendem Video haben Reporter einen Schicht wechselt gefilmt (bei genau 10 Minuten), da kommen nur Kinder raus. https://www.youtube.com/watch?v=U5Yb7REe2UM Auch die anderen Misstände in diesem Film gehören dringend erwähnt.
 
@starbase64: Rate mal warum wir ein Industriestaat sind und das andere noch Dritte Welt und Schwellenländer.
Und da wunderst du dich warum dort die Arbeitsbedingungen und der Umwelt- und Gewässerschutz ganz ehrlich und offen nicht so gut ist wie bei uns?

Bei uns waren früher auch Kinder in den Minen, die sind kleiner, da braucht man die Schächte nicht so hoch bauen und die können immer noch überall hin kriechen.
Problem: kein Sonnenlicht --> Vitamin D Mangel --> Rachitis

Glaubst du wir wären ein Industriestaat, wenn während der Industrialisierung die heutigen Standards eingehalten worden wären?
Wenn man es jetzt von den ärmeren Ländern verlangt muss man denen dafür das nötige Geld zahlen, alles andere ist ungerecht. China, Indien und Bangladesh dürfen noch 100 Jahre die Umwelt verpesten um den gleichen Schaden anzurichten, den wir bereits verzapft haben.

Das nennt sich Kapitalismus, das Geld wird von der Elite eingesackt und der kleine Arbeiter bekommt nur langsam und einen sehr geringen Anteil von den Früchten seiner Arbeit.
Aus Kostengründen wird alles in Kauf genommen, was nicht zu einem Aufschrei in der Gesellschaft sorgt und dann wird es auch nur pro forma verbessert.

China geht schon mit gutem Beispiel voran, sie interessieren sich (notgedrungen) für Umweltschutz, Kinderarbeit ist verboten und die Löhne und Gehälter steigen im Jahr um 6-10%.
Ihre Bodenschätze (Seltene Erden) müssen sie aber unter Marktwert in Produkte stecken, die in den Westen exportiert werden und die Preise für menschliche Arbeit wird auch unter Wert verkauft.

Geh nach Amerika oder Europa in die Zeit um 1900, da sah es genau so aus.
Jetzt schau mal welche Familien reicher sind als ein Mensch sein sollte - es sind genau die Ausbeuter aus dieser Zeit (und natürlich immer noch der Hochadel, der nie enteignet wurde und durch Leibeigene, Sklaven und die Gunst der Könige an diesen Wohlstand gelangt ist).

Die Welt ist ungerecht, da muss komplett umgedacht werden und nicht nur in den Schwellen- und Dritte-Welt-Ländern. Eine Änderung würde nicht mal die Preise der Produkte erhöhen, die Eliten und Konzerne würden nur weniger Geld in die eigenen Taschen scheffeln und die Welt wär um einiges gerechter und sauberer.
 
@otzepo: Ach? Was meinst du warum ich das Video verlinkt habe? Weil ich das nicht alles schon weiß?
 
@starbase64: Entschuldigung, ja davon bin ich ausgegangen.
Du hast eine Falschinformation in deinem Post. Du verweist auf Minute 10, da beim Schichtwechsel NUR Kinder raus kommen. Spul mal etwas vor, die Erwachsenen kommen vorher raus.

Es ist eine französische Doku von 2014, die du uns da verlinkt hast - ich habe sie nicht gesehen aber bei der Szene mit Wiko sehe ich mal wieder genau das was ich kritisiere. Es hat nichts mit Kontrollen zu tun oder mit dem Rauswerfen von Lieferanten - die sind nicht bereit mehr zu bezahlen und niemand kommt auf die Idee den Lieferanten bei den Behörden zu melden.

Für viele arme Familien ist es zwingend erforderlich (oder zumindest hilfreich), dass jugendliche Familienangehörige auch Geld nach Hause bringen. Daher wird auch mal ein Auge zugedrückt, sollte der Administrative aber Korruption vorzuwerfen sein, dass sie ihre Augen verschließt gibt es in China die Todesstrafe für die Staatsbediensteten.

Kind ist man übrigens bis 13 - ab 13 Jahren, also als Jugendlicher, darf man auch in Deutschland arbeiten - KINDERARBEIT!!! (begrenzte Stundenzahl und nicht in jeder Branche) und mit 17 Jahren bei der Bundeswehr seinen Dienst an der Waffe antreten - KINDERSOLDATEN!!!
Also mal nicht immer mit solchen Sachen ankommen und verteufeln, wenn man im eigenen Land nicht besser ist.
 
@otzepo: Die sollen die Eltern ordentlich bezahlen und die Kinder zur Schule schicken und wir zahlen halt mehr für die Geräte. Sind ja nicht nur die Handys. Und die Hersteller müssten dann auch weniger Gewinn machen und etwas davon an die Arbeiter abgeben. Also statt über 100% Gewinn, vielleicht 75. Aber das wird nie passieren, auch nicht wenn die Kinder sich dort von den Dächern der Werkshallen stürzen. Dafür sind wir alle viel zu Geld geil.
 
@starbase64: Wenn man betrachtet wie viel Barvermögen Apple und Samsung haben ...

Ach, bei Foxconn bringen sich übrigend unterdurchschnittlich viele Leute in China um - die landesweite Selbstmordrate ist weit höher als unter Foxconn-Mitarbeitern.

Wenn man echte Skandale will, dann muss man nach Indien (Mädchen arbeiten unbezahlt für ihre Aussteuer bis sie alte Jungfern sind) und Bangladesch (Kinder gerben Leder für Deichmann und stehen Barfuß in der Beize, da sie keine Schuhe, geschweige Gummistiefel, haben) schauen.
 
@otzepo: Darüber gibt es auch Videos auf Youtube, sowie die ganze andere Schei... die so auf diesem Planeten passiert. Aber obwohl die Wahrheit abrufbar ist, interessiert es niemanden. Unser Reichtum muss bezahlt werden, egal wie.
 
Das mit dem Handy werfen in Finnland (Nr. 16), finde ich gar nicht mal so kurios. Wenn man bedenkt woher die robusten Nokia-Handys kommen ^^
 
Das ist aber eine sehr alte Grafik. Wir haben inzwischen 2017.


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen