Kann Nintendo den Schalter umlegen?

Am 13.01.2017 hat Nintendo in Tokyo seine neue Konsole vorgestellt. Bei der Switch handelt es sich um eine Mischung aus Handheld und stationärer Konsole. Tatsächlich wäre es für das Unternehmen enorm wichtig, den Schalter umzulegen. Der Umsatz der Japaner ist in den letzten Jahren sukzessive zurückgegangen. Von der letzten Nintendo-Konsole, der Wii U, wurden bis Mitte 2016 nur rund 13 Millionen Geräte verkauft.

Der letzte echte Verkaufsschlager war die 2006 auf den Markt gekommene Wii. Aktuell hat Nintendo mehr Erfolg mit der glorreichen Vergangenheit. Die Minikonsole NES Classic war im Herbst innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Ob Nintendo mit der Switch auch wieder in der Zukunft Fuß fassen kann, wird sich in der ersten Jahreshälfte 2017 herausstellen. In Deutschland wird die Konsole ab März verfügbar sein. Medienberichten zufolge können sich die Verbraucher auf einen Preis von etwa 300 Euro einstellen.

Die Grafik bildet ausgewählte Kennzahlen zum Absatz und Umsatz von Nintendo ab.
Quelle: statista
Diese Infografik empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen