Frischer Wind durch das Z Flip: Samsung geht in die richtige Richtung

Android, Samsung, Galaxy, Test, Review, Alexander Böhm, Klapphandy, Galaxy Z Flip, Z Flip Android, Samsung, Galaxy, Test, Review, Alexander Böhm, Klapphandy, Galaxy Z Flip, Z Flip
Samsung Electronics startet mit dem Galaxy Z Flip den nächsten Versuch, ein erfolgreiches Smartphone mit flexiblem Display auf den Markt zubringen. Das erste Modell dieser Art, das Galaxy Fold, fand aufgrund diverser Probleme weniger Käufer als erwartet. Dass man daraus gelernt hat, machte Samsung schon bei der Präsentation des Gerätes deutlich - so betonte man beispielsweise den deutlich verbesserten Schutz vor eindringendem Schmutz am Scharnier. Denn hier ist das empfindliche Panel besonders gefährdet.

Samsung Galaxy Z FlipSamsung Galaxy Z FlipSamsung Galaxy Z FlipSamsung Galaxy Z FlipSamsung Galaxy Z FlipSamsung Galaxy Z Flip

Dass das Display auch beim Z Flip nicht gerade das Musterbeispiel für Robustheit ist, konnte auch unser Kollege Alexander Böhm beim Test des neuen Smartphones nachvollziehen. Entsprechend ist das Gerät eher nicht für Nutzer geeignet, die ohnehin wenig pfleglich mit ihrer Hardware umgehen. Wer allerdings stets sorgfältig mit seinen teuren Geräten agiert, sollte trotzdem mit dem Z Flip zurechtkommen.

Man spürt das Engagement

Und diese Anwender dürften durchaus ihren Spaß mit dem Mobiltelefon haben. Nicht nur, weil es viele User an die Zeiten der guten Klapphandys erinnern dürfte. Auch in der Nutzung macht das Produkt durchaus etwas her - etwa wenn man ein Video anschauen und das Gerät irgendwo hinstellen möchte. Dies ist mit den herkömmlichen Smartphones immerhin kaum möglich. Wie so oft, zeigen sich aber auch an verschiedenen Stellen kleinere Schwächen bei der Umsetzung spezieller Features wie dem kleinen Status-Display, das bei zugeklapptem Gerät die wichtigsten Informationen bereithält.

Ferner spürt man, dass Samsung wirklich einiges dafür tun möchte, dass die neuen Klapp-Geräte am Markt Anklang finden. So arbeitet man konsequent daran, auch die Software für die neuen Funktions-Möglichkeiten fit zu machen. Das bedeutet allerdings nicht unbedingt, dass der Hersteller hier schon in allen Belangen richtig durchstartet, der Weg in die richtige Richtung ist aber immerhin schon zu erkennen.

Mehr von Alexander: Auf YouTube
Dieses Video empfehlen
Kommentieren3
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Habe dieses Video von AlexiBexi schon am Wochenende auf YouTube gesehen und mich gewundert, dass ich gar nicht das Bedürfnis verspürte, in die nächstbeste Tischkante zu beißen. Der kann also sogar einigermaßen bzw. ziemlich sachlich, wenn er will...
 
Das Klapphandy... HAHAHAHAHAHAHAHA... eh ... nein
 
Und als nächstes kommt das Samsung Notebook welches keine Tastatur, sondern zwei Bildschirme hat. Dein Notebook wird dann quasi zum Fernseher..
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen