Wikipedia: Saudi-Arabien soll Einfluss auf Inhalte genommen haben

Die Wikimedia Foundation hat 16 Wikipedia-Administratoren aus dem Mittleren Osten sowie Nordafrika gesperrt. Ihnen wird vorgeworfen, im Auftrag der saudi-arabischen Regierung kritische Inhalte bearbeitet zu haben. Dazu zählen auch Artikel zu inhaftierten ... mehr... DesignPickle, Logo, Wikipedia, Wikimedia, Wikimedia Foundation , Wikipedia App Logo, Wikipedia, Wikimedia, Wikimedia Foundation , Wikipedia App

Diese Nachricht vollständig anzeigen.

Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Die Grafik kann ich voll und ganz nachvollziehen. Die Admins auf der neuen Wikipedia sind teilweise echt schlimm: wegen geringe Relevanz werden teilweise Aneue Artikel nicht zugelassen oder ständig die Änderungen rückgängig gemacht.
 
@zivilist: Besser so, als würde jede Verschwörungstheorie und jeder Quatsch gleich publik gemacht. Man muss bedenken, dass die Admins nicht mal ansatzweise das Wissen haben, um wirklich objektiv neue Eingaben prüfen zu können. Aber ich habe schon gemerkt, wenn man vernünftige Quellen angibt, sind sie schon in der Lage, zu beurteilen, ob die Änderung sinnvoll ist, oder nicht.

Meistens werden Änderungen rückgängig gemacht, weil einfach nicht belegbar ist, dass dies der Wahrheit entspricht. Nur weil man etwas über Google auf einer Website findet, heißt es noch lange nicht, dass dies auf Fakten basiert. Und genau so prüfen die Mädels und Jungs das von der Wikipedia. Klar, kommt es dabei zu False Positivs. Menschen machen nunmal Fehler. Aber da kann sich niemand von freisprechen.
 
@Hanni&Nanni: Solange es Leute wie dich gibt, muss man nur genug Macht und Popularität haben, um unliebsame Informationen zu VT zu verklären, schon wird man unterstützt. Deutungshoheitsbefürworter könnte man das nennen.
 
@Deep: Das ist absoluter Blödsinn. Ich glaube auch nicht jeden Mist, den ich von offiziellen Seiten her kenne. Schließlich nutze ich das, was man gesunden Menschenverstand nennt. Und grundsätzlich hinterfrage ich alles, was ich lese, sehe und höre. Und dennoch hat die Wikipedia nicht unzählige Administratoren, die jede Änderung kleinlich hinterfragen können. Deshalb gelten hier offizielle Quellen als Unumgänglich, um die Echtheit von Eingaben zu verifizieren. Wie sonst soll so etwas möglich sein? Man überlege nur mal, wie viele Änderungen auf der deutschen Wikipedia am Tag eintrudeln. Diese müssen Tag für Tag geprüft und freigegeben werden. Ist schließlich kein Brockhaus, der einmal gedruckt im Regal steht und mit Wissen bis Tag XY aufwartet.
 
@Hanni&Nanni: Das Thema "Verschwörungstheorie" ist mittlerweile ein ziemlich Offensichtliches geworden, nachdem es nicht nur unter den Parteien bereits politisch missbraucht wurde und man auch Fakten als solche bezeichnet hatte, damit es sehr schnell bei den meisten Leuten "Klick" macht und sie aufhören nachzudenken. Selbst bei Fakten hat man immer noch eine Restmenge von Interpretation und heutzutage wird Information sehr gerne so dargestellt, dass man viel da reininterpretieren oder es später uminterpretieren kann. Wir leben inmitten eine Informationskrieges zwischen allen, jeder versucht es für sich zu benutzen. Faktenchecker helfen einem nur bedingt weiter, wenn sie von bestimmten Seiten finanziert werden, wirklich freier Journalismus wird bekämpft (Assange, zuletzt auch Nachdenkseiten).
Wikipedia löscht mittlerweile Artikel in bestimmten Sprachen, die dem jeweiligen Land nicht passen. Ist es der Westen, ist alles OK. Ist es aber Saudi Arabien, die OPEC-seitig nicht ganz auf der Seite der USA entscheiden, werden Negativartikel gestreut, die eben auch wahr sind, aber politisch lanciert. Falls einem gleich VT über die Lippen kommen möchte: Das kann man nirgends nachlesen... es ist meine ganz persönliche Beobachtung.
 
Mich erschreckt es immer wieder, wie diese Drecksäcke die Menschenrechte mit Füßen treten und Leute wegen irgendwelchem vollkommen nichtigen Quatsch (Kritik am "König" oder eine Aussage wie "Es gibt keinen Gott") entweder für zig Jahre in ihre Folterknäste sperren oder direkt umbringen, öffentlich auspeitschen lassen oder sonstwas. Und wenn ich mir dann diese grinsenden Influencerfuzzis ansehe, die noch fett Werbung für Dubai, Katar & Co. machen, könnte ich rückwärts essen.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen
Beliebte Wikipedia-Downloads
Jetzt als Amazon Blitzangebot
Ab 06:05 Uhr Atomstack A5 Pro 40W Laser Graviermaschine, 5W-5.5W Laserengraver Lasergravur Maschine Laser Cutter mit Augenschutz Fixfokus-Holzschneiden, Compressed Spot CNC-Holzfräser Carving, 410x400mmAtomstack A5 Pro 40W Laser Graviermaschine, 5W-5.5W Laserengraver Lasergravur Maschine Laser Cutter mit Augenschutz Fixfokus-Holzschneiden, Compressed Spot CNC-Holzfräser Carving, 410x400mm
Original Amazon-Preis
139,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
118,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 21
❤ WinFuture unterstützen
Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!