Microsoft startet optionale Updates mit Neuerungen für Windows 10

Microsoft hat neben einem optionalen Update für Windows 11 auch für Windows 10 ein optionales, nicht sicherheitsrelevantes Update veröffentlicht. Es handelt sich um die Vorschau für den Juli-Patch-Day - und dieses Mal gibt es neben Bugfixes interessante Entdeckungen. Dass Microsoft nun auch abseits der großen Windows Feature-Updates neue Funktionen für Nutzer freischaltet, dürfte bekannt sein. In den vergangenen Monaten gab es verschiedene derartige Funktions-Starts und auch im Juli wird es wieder so der Fall sein.

Mit den optionalen Updates für Windows 10 für Juni gibt Microsoft jetzt schon einmal einen Vorgeschmack auf die anstehenden Änderungen. Das Update startet für Nutzer der Windows 10-Versionen 21H2, 21H1 und 20H2 im Release-Preview-Kanal, steht also nur eingeschränkt zur Verfügung. Ein Update für Windows 10 Version 1809 hingegen wurde schon direkt veröffentlicht und steht für alle Nutzer dieser Version zur Verfügung. Durch diese Veröffentlichung gibt es einige Hinweise darauf, was alles kommen wird.

Windows 10 Version 2004Windows 10 Version 2004Windows 10 Version 2004Windows 10 Version 2004
Windows 10 Version 2004Windows 10 Version 2004Windows 10 Version 2004Windows 10 Version 2004

Die Aktualisierung behebt eine Reihe von Problemen, die nach dem Patch-Day aufgetreten waren beziehungsweise teilweise schon länger bekannt sind. Es handelt sich um nicht sicherheitsrelevante Aktualisierungen, die später in der Knowledge Base als KB5014666 für die neueren Windows 10-Versionen auftauchen werden und bereits als KB5014669 für Version 1809 geführt werden.

Rätselraten um Update-Inhalt

Einzelheiten zu den Änderungen kennen wir aktuell nur für Version 1809. Wir haben die Release Notes am Ende des Beitrags mit angefügt. Falls zeitnah auch Details für die Änderungen für Windows 10 21H2, 21H1 und 20H2 vorliegen, werden wir sie nachreichen. Die Previews beziehungsweise optionalen Updates entsprechen den früher als C-Updates herausgegebenen Vorab-Versionen von Windows. Die darin enthalten Bugfixes werden - wenn nichts dazwischenkommt - zum Patch-Day im Juli dann automatisch an alle Nutzer verteilt.

Viele Änderungen in der Vorschau

Microsoft startet die Verteilung allerdings nicht wie bei den sicherheitsrelevanten Updates auf einen Schlag. Das Windows-Team testet mit diesem Update verschiedene Bugfixes und Verbesserungen. Wer von den Fehlerbehebungen schon jetzt profitieren würde und das nun gern möchte, kann das Update bereits beziehen. Optionale Updates werden über die Windows Update-Funktion mit angeboten. Man muss es selbst über den Menüpunkt "Optionale Updates" suchen und starten, damit es geladen und installiert wird. Für die neueren Windows-Versionen muss man zudem Mitglied des Insider-Testprogramms sein.

Verbesserungen

Dieses nicht sicherheitsrelevante Update enthält Qualitätsverbesserungen. Wichtige Änderungen:

  • Neu! Fügt die IP-Adressüberwachung für eingehende Windows-Remoteverwaltungsverbindungen (WinRM) in Sicherheitsereignis 4262 und WinRM-Ereignis 91 hinzu. Dies behebt ein Problem, bei dem die Quell-IP-Adresse und der Computername für eine PowerShell-Remoteverbindung nicht protokolliert werden.
  • Neu! Fügt SMB-Redirector (Server Message Block)-Umleitungscode (RDR) mit spezifischem FSCTL-Code (Public File System Control) FSCTL_LMR_QUERY_INFO hinzu.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass ein Domänencontroller das Key Distribution Center (KDC)-Ereignis 21 falsch in das Systemereignisprotokoll schreibt. Dies tritt auf, wenn der KDC erfolgreich eine Kerberos Public Key Cryptography for Initial Authentication (PKINIT)-Authentifizierungsanforderung mit einem selbstsignierten Zertifikat für Schlüsselvertrauensszenarien (Windows Hello for Business und Geräteauthentifizierung) verarbeitet.
  • Behebt ein Problem, das die Verwendung von EFS-Dateien (Encrypted File System) über eine webbasierte WebDAV-Verbindung (Distributed Authoring and Versioning) verhindert.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass Windows nicht mehr funktioniert und Fehlercode 0x3B generiert.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass die Microsoft NTLM-Authentifizierung mit einer externen Vertrauensstellung fehlschlägt. Dieses Problem tritt auf, wenn sich ein Domänencontroller, der den 11. Januar 2022 oder höher enthält, Windows die Authentifizierungsanforderung aktualisiert, sich nicht in einer Stammdomäne befindet und die Rolle "Globaler Katalog" nicht enthält. Die betroffenen Vorgänge können die folgenden Fehler protokollieren:
    • Die Sicherheitsdatenbank wurde nicht gestartet.
    • Die Domäne befand sich im falschen Zustand, um den Sicherheitsvorgang auszuführen.
    • 0xc00000dd (STATUS_INVALID_DOMAIN_STATE).
  • Behebt ein Problem, das zu einer Poolbeschädigung führt, wenn die CSC-Bereinigungsmethode (Client Side Caching) eine erstellte Ressource nicht löschen kann.
  • Behebt ein Problem, bei dem Windows Server 2019 und Windows Server 2022 in bestimmten Dropdownmenülisten in Server-Manager nicht angezeigt werden.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass das Kopieren von Dateien aufgrund einer falschen Berechnung von Schreibpuffern im Cache-Manager langsamer ist.
  • Optimiert den Zugriff auf die Statusrepository-Datenbank, um Verzögerungen bei der Appx-Bereitstellung oder schwarze Bildschirme zu reduzieren, die auftreten können, wenn Sie sich bei Windows 2019 Server anmelden.
  • Behebt ein bekanntes Problem, das Sie möglicherweise daran hindert, das Wi-Fi Hotspot-Feature zu verwenden. Bei dem Versuch, das Hotspot-Feature zu verwenden, verliert das Hostgerät möglicherweise die Verbindung zum Internet, nachdem ein Clientgerät eine Verbindung hergestellt hat.

Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet Windows 10, Update, Sicherheit, Patch, Performance, Fehlerbehebung, Patch Day, Bugfix, Windows 10 Update, Sicherheits-Update, Performance Update, Windows 10 Patch Windows 10, Update, Sicherheit, Patch, Performance, Fehlerbehebung, Patch Day, Bugfix, Windows 10 Update, Sicherheits-Update, Performance Update, Windows 10 Patch
Diese Nachricht empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:10 Uhr Teleprompter 13-Zoll, Pafieo S12 Groß Dslr Teleprompter mit Fernbedienung kompatibel mit iPad Pro 12.9, Prompter mit Koffer kompatibel mit Canon Nikon Sony Vlog KameraTeleprompter 13-Zoll, Pafieo S12 Groß Dslr Teleprompter mit Fernbedienung kompatibel mit iPad Pro 12.9, Prompter mit Koffer kompatibel mit Canon Nikon Sony Vlog Kamera
Original Amazon-Preis
179,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
152,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 27

Tipp einsenden

❤ WinFuture unterstützen

Sie wollen online einkaufen? Dann nutzen Sie bitte einen der folgenden Links, um WinFuture zu unterstützen: Vielen Dank!