Chrome dominiert den Browsermarkt

Der Internet Explorer war mal die unangefochtene Nummer 1 unter den Browsern. Das ist mittlerweile aber eine ganze Weile her. 2012 wurde der Microsoft-Browser laut StatCounter von Chrome auf den zweiten Platz verdrängt, seit 2016 reicht es nur noch für Rang drei. Schon 2015 reagierte das Unternehmen und brachte mit Edge einen neuen Webbrowser auf den Markt. An die Erfolge des Internet Explorer konnte Microsoft allerdings in keinster Weise anknüpfen, wie der Blick auf die Statista-Grafik zeigt. Nun soll Gerüchten zufolge Edge eingestellt werden. Angeblich arbeiten Entwickler bereits an einem neuen Browser, der auf Chromium basieren soll - also letztlich auf dem Code des weltweiten Marktführers des großen Konkurrenten Google.
Quelle: Statista.com
Mehr zum Thema: Chrome
Diese Infografik empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen