Amazon, Otto, Zalando & Co: Die Top 10 Online-Shops in Deutschland

Die Corona-Pandemie hat dem E-Commerce-Markt in Deutschland einen deutlichen Schub verliehen. Für das vergangene Jahr taxiert der Handelsverband Deutschland den Umsatz auf 72,8 Milliarden Euro Umsatz - ein Anstieg von rund 23 Prozent gegenüber 2019. Und auch 2021 dürfte der Erfolgskurs des Onlinehandels weitergehen. Unsere Infografik zeigt die Spitzengruppe der in der Studie enthaltenen Liste der Top 100 Onlineshops und hybriden Marktplätze in Deutschland.

Wie bereits im Vorjahr ist Amazon.de die Nummer eins auf dem Markt mit rund 13,9 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2020. Damit konnte der Versandhändler sein Ergebnis von letztem Jahr nochmals um drei Milliarden Euro übertreffen. Mit weitem Abstand folgen Otto (4,5 Milliarden Euro) und Zalando (1,9 Milliarden Euro). Neu in den Top 10** sind in diesem Jahr Ikea (861 Millionen Euro) und H&M (712 Millionen Euro).

* Der Gesamtumsatz Deutschland beträgt laut Geschäftsbericht rund 29,6 Milliarden Euro. Dieser inkludiert jedoch Service- und Subscription-Umsätze (AWS, Prime-Mitgliedschaften, audible.de etc.) sowie alle Exporte von amazon.de ins Ausland. Die Service-Umsätze, die Exporte sowie die Umsätze weiterer Amazon-Angebote wurden aus dem Deutschlandumsatz für Amazon herausgerechnet.

** eBay ist nicht Teil des Rankings, weil das Unternehmen seinen Umsatz als reiner Marktplatz ausschließlich über Provisionen erwirtschaftet.
Quelle: Statista.com
Diese Infografik empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen