Neue Taskleiste und das Startmenü unter Windows 7

Teaserbild Mit Windows 7 hat Microsoft auch die Taskleiste und das Startmenü über- arbeitet. So hat die Taskleiste neben einem angepassten Aussehen auch einige lang vermisste Funktionen spendiert bekommen: Programmein- träge können nun verschoben und neu angeordnet werden.
Die neue Taskleiste von Windows 7 soll den Anwendern mehr Kontrolle über das Betriebssystem und speziell die zahlreichen Fenster der geöffneten Programme geben. Sie macht Programme und Dateien, die der Nutzer benötigt, schneller und direkter zugänglich.


Für alle Fenster wird eine Art kleines Vorschaubildchen angezeigt, das sich bei Berührung zu einer Vorschauansicht erweitert, die das jeweilige Programm in voller Größe zeigt. Dadurch soll man das gewünschte Fenster auch dann problemlos finden, wenn eine Vielzahl von Programmen geöffnet ist.


Zum Vergrößern ins Bild klicken!

Microsoft lässt die neue Startleiste zudem die Programmsymbole ab Werk größer darstellen als bei den früheren Versionen von Windows. Sie können so leichter mit der Maus angeklickt werden. Außerdem sind sie bei Geräten mit berührungsempfindlichen Displays einfacher zu erreichen und mit dem Finger zu berühren.

Die neue Taskleiste ist zudem für die Anzeige einer besonders großen Zahl von Fenstern gerüstet. So werden mehrere Fenster der gleichen Software bei Bedarf intelligent zusammengefasst und gruppiert angezeigt. Dank einer farblichen Kennzeichnung lassen sich bestimmte Programme zudem schneller finden.

Video: Windows 7 Taskbar Gruppierungen

Alle Programme können an einer beliebigen Stelle auf der Taskleiste abgelegt und verankert werden. Häufig benötigte Programme sind dadurch wie bei der altbekannten Schnellstartleiste auf kürzestem Weg erreichbar. Gleiches gilt auch für die weiteren Veränderungen an der Taskbar.

Programme lassen sich nun zum Beispiel schon beim Vorschaufenster schließen. Außerdem werden Fortschrittsbalken z.B. von Downloads direkt in der Taskleiste angezeigt, sodass man das jeweilige Fenster nicht mehr öffnen braucht, um nachzusehen, wie weit ein Download vorangeschritten ist. Eine weitere Neuerung, die von vielen Anwendern seit Jahren gewünscht wird, ist die Möglichkeit, die Taskleisten-Inhalte zu verschieben.

  

Wir haben die neue Taskleiste bereits genauestens unter die Lupe genommen und ihre Funktionen ausführlich in einem unserer Artikel dokumentiert.

Lesen Sie weiter:
  1. Das Farbenspiele der neuen Taskleiste
  2. Änderungen im Windows 7 Startmenü
  3. Klassische Ansicht der Taskleiste
Weitere Funktionen:
Diesen Artikel empfehlen
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Gewöhnungsbedürftig, ich werd wohl bei der alten bleiben. Die funktionierte bei mir perfekt bis auf ein paar kleinigkeiten.
 
Nach ein paar Monaten will man die alte nciht mehr miesen


Alle Kommentare zu diesem Artikel anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!