Änderungen am Windows Explorer unter Windows 7

Microsoft verbessert bei Windows 7 auch den Windows Explorer. Dieser soll dem Anwender einen einfacheren Umgang mit seinen Dateien auf dem eigenen PC und im Heimnetzwerk ermöglichen. Dazu fügen die Redmonder unter anderem neue Anzeigemöglichkeiten hinzu.

Dokumente und Fotos lassen sich nun zum Beispiel nach Autor, Betreff, Erstellungsdatum, Dateityp, Speicherort oder diversen anderen Eigenschaften und Kennzeichnungen geordnet anzeigen. Die Darstellung kann dem eigenen Bedarf angepasst werden, so dass jeder die von ihm bevorzugte Methode wählen kann.

Windows Explorer unter Windows 7

Die Navigation soll nun zudem einfacher und schneller von der Hand gehen. Dabei soll ein verbessertes Layout der verschiedenen Teile des Explorers beitragen, das weniger Unordnung schafft und den zur Verfügung stehenden Platz sinnvoller nutzt.

Der neue Navigationsbereich macht das Finden und Verwalten von Dateien einfach, ganz egal wo sich die Dateien befinden. Das Kopieren und Verschieben wird ebenfalls erleichtert. Die neue Kopierfunktion arbeitet nach Angaben von Microsoft zuverlässiger und kommt mit weniger Meldungen aus.

Microsoft will den Anwendern mit dem neuen Explorer leichteren Zugriff auf ihre bevorzugten Speicherorte geben, wofür man eine Favoritenliste geschaffen hat. Außerdem gibt es neue Schaltflächen, mit denen sich bestimmte häufiger notwendige Aktionen schneller erledigen lassen sollen.

Im Explorer von Windows 7 kommt die mit Vista eingeführte Vorschaufunktion nun erstmals richtig zum Zug. Dank einer neuen Schaltfläche lässt sie sich bei Bedarf zügiger aufrufen und muss nicht mehr umständlich über das Kontextmenü aktiviert werden.

Weitere Funktionen:
Diesen Artikel empfehlen


Kommentar abgeben Netiquette beachten!