Was sind Libraries bzw. Bibliotheken?

Unter den neuen "Libraries", zu Deutsch "Bibliotheken", versteht man virtuelle Ordner, die den Inhalt mehrerer "echter" Ordner an einem Ort vereinen. Auf diese Weise kann ein Anwender sämtliche Daten zu bestimmten Themen an einem zentralen Punkt einsehen, ohne sie aufwändig aus diversen Ordnern zusammentragen zu müssen. Von Haus aus bietet Windows 7 vorkonfigurierte Libraries für Dokumente, Downloads, Musik, Bilder und Videos. Will man den Inhalt eines anderen Ordners einer dieser Bibliotheken hinzufügen, navigiert man einfach an die entsprechende Stelle und wählt dann im Kontextmenü oder aus der Werkzeugleiste des Windows Explorer den entsprechenden Eintrag aus.

FAQ

Die Musik-Bibliothek sammelt automatisch alle auf dem jeweiligen System gespeicherten Musik-Dateien. Das gleiche gilt auch für die anderen vorkonfigurierten Libraries. Natürlich können Anwender auch selbst neue Bibliotheken erstellen, wofür man lediglich einen Namen festlegen muss. Dann kann man die zu überwachenden Ordner auswählen, so dass künftig in ihnen gespeicherte Dateien automatisch zur gewünschten Libary hinzugefügt werden.

Weitere Fragen:

Diese Frage empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!