Was sind "Homegroups" und wie funktionieren sie?

Eine Homegroup ist eigentlich nichts anderes als eine klassische Arbeitsgruppe zum Austausch von Dateien oder für die Freigabe eines Druckers zwischen mehreren Rechnern in einem Netzwerk. Das über eine Reihe von Dialogen realisierte Konzept wurde jedoch für die Bedürfnisse von Heimanwendern modifiziert und vereinfacht. Der Anwender wählt einfach Ordner oder Bibliotheken aus, die er mit anderen Anwendern in seiner Homegroup teilen möchte. Dies geht entweder über einen entsprechenden Dialog, der den Nutzer führt, oder aber über einen simplen Rechtsklick und den passenden Eintrag. Dabei kann man festlegen, ob man die Inhalte mit Schreib- und Leserechten, nur mit Leserechten oder nur für bestimmte Personen freigeben will.

FAQ

Leider ist die Homegroups-Funktionalität nur nutzbar, wenn auf den anderen Computern im Heimnetz ebenfalls Windows 7 eingesetzt wird. Ist diese Voraussetzung erfüllt, bietet sie in Kombination mit den Libraries einen komfortablen Weg, Dateien und Dokumente zwischen mehreren Privat-Rechnern unkompliziert auszutauschen.

Weitere Informationen: Windows 7 im Heimnetzwerk: HomeGroup

Weitere Fragen:

Diese Frage empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!