Ultimativer Laptop: Der erste TV-Spot für das Surface Book ist da

Microsoft, Betriebssystem, Windows, Tablet, Windows 10, Notebook, Surface, Microsoft Surface, Surface Book, Hybrid, Book Microsoft, Betriebssystem, Windows, Tablet, Windows 10, Notebook, Surface, Microsoft Surface, Surface Book, Hybrid, Book
Microsoft begeht mit seinem neu vorgestellten Surface Book ganz neue Wege. Zumindest neue Wege für den Konzern. Nicht nur, dass das Unternehmen jetzt erstmals einen eigenen Laptop produzieren lässt, man hat sich auch für eine neue Form der Werbegestaltung entschieden.

Anstelle der zuvor zumeist sehr informativen und auf Funktionen bezogenen Werbespots, die oftmals vollgepackt mit Gerätedaten waren, wie zum Beispiel für die Surface-Serie, haben die Redmonder nun einen ersten Werbespot für das Surface Book präsentiert, der ein reines Lifestyle-Feeling rüberbringt. Das Gerät selbst ist beinahe nur ein Nebendarsteller im neuen Werbespot, den es bereits als 30-Sekünder und als 1-Minüter im US-Fernsehen zu sehen gibt.

Microsoft Surface BookMicrosoft Surface BookMicrosoft Surface BookMicrosoft Surface BookMicrosoft Surface BookMicrosoft Surface Book

"Der ultimative Laptop"

Der Spot ist ohne Frage gelungen. Er ist atmosphärisch, zeigt tolle Bilder und bringt eine gute Stimmung rüber. Zielgruppen sind dabei ganz klar die privaten Endnutzer, es werden aber auch Einsatzgebiete für Unternehmer präsentiert. Der Spot verzichtet ganz bewusst auf eine typische Bewerbung der technischen Funktionen oder der Leistung des neuen Geräts. Stattdessen muss es reichen, das Microsoft das Surface Book als "den ultimativen Laptop" anpreist. Dabei muss sich das neue Surface Book auf gar keinen Fall in Sachen Leistung verstecken. Microsoft will scheinbar nur neue Aspekte in den Fokus rücken - nämlich die Nutzerfreundlichkeit, die Flexibilität und das tolle Design des neuen Surface Books.

Die Werbung soll Begehrlichkeiten wecken und das Produkt als perfekten Begleiter für einen kreativen Lebensstil anbieten. Dabei legt sie keinen Fokus auf die Hardware, Software oder den Preis, wie man es ansonsten häufig von Microsoft-Werbespots gewöhnt war.

Erinnert mich an...

Böse Zungen mögen nun behaupten Microsoft biedere sich damit bei Apple an oder kopiere gar das funktionierende Konzept der iPhone-Hersteller. Apple ist aber nicht die einzige Firma, die ein Produkt als "sexy" vermarkten kann und damit Fans einsackt. Das Prinzip hat Apple bisher für sich sehr gut genutzt, aber definitiv nicht erfunden. Abwarten, wie gut es für Microsoft die Kasse klingeln lässt.

Microsoft Surface Book bestellen
  • 13,5 Zoll PixelSense-Touchscreen-Display
  • Windows 10 Pro Betriebssystem
  • Intel Core i5 oder i7 der 6. Generation
  • Surface-Stift im Lieferumfang enthalten
128 GB SSD / Intel Core i5 /  8 GB RAM 1.649 €
256 GB SSD / Intel Core i5 /  8 GB RAM / zusätzliche Nvidia-GPU 2.069 €
256 GB SSD / Intel Core i7 /  8 GB RAM / zusätzliche Nvidia-GPU 2.319 €
512 GB SSD / Intel Core i7 / 16 GB RAM / zusätzliche Nvidia-GPU 2.919 €

Microsoft Surface Book Microsoft Surface Book Microsoft Surface Book
Microsoft Surface Book Microsoft Surface Book Microsoft Surface Book
Microsoft Surface Book Microsoft Surface Book Microsoft Surface Book
Dieses Video empfehlen
Kommentieren20
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Hmm.. Also wirklich schlecht ist der Spot nicht. Allerdings schafft er es auch nicht, mich so zu begeistern, wie es das Video von der Vorstellung. Weder die Musik ist ähnlich emotional, noch die Produktpräsentation.

Allerdings kann ich mir vorstellen, dass das erste Video auch eher was für Technikverliebte war, während der Werbespot die breite Masse anspricht.
 
@HeadCrash: die sollten ne werbung machen mit panos panay
 
@phips85: "I'm so pumped!"
 
@HeadCrash: Muss ich zustimmen. Irgendwie sieht man zu wenig von dem Produkt, da war selbst der Surface Spot damals besser, mit dem Klickendem Stand.
 
@HeadCrash: Die ganzen Apps die man sieht sind wohl auch alles nur Animationen
 
@lutschboy: Das ist ein Werbespot! Meinst du bei Waschmittelwerbung kommt die Wäsche frisch aus der Maschine. ;-)
 
@EffEll: Ne und deswegen find ich sie ja genauso überflüssig.
 
@lutschboy: Stimmt. Werbung ist total überflüssig, wenn man nichts zu verkaufen hat... xD
 
Danke, auf vermutlich nicht mehr entfernbare Hardware-Spyware Module kann ich gerne verzichten.
 
@Ice-Tee: Du hattest aber auch schon bessere Einfälle
 
@Ice-Tee: Nanu, Text editiert. Bist du doch nicht so von deinen Verschwörungstheorien überzeugt? Liest man bei "Euch" eher selten.
 
auf einer baustelle? mit dem ding???
 
@hangk: Der, der das in der Hand hatte, macht sich bestimmt nicht dreckig
 
Gibt es irgendwo eine komplette Aufzeichnung von der Live Show letztens?
 
@moniduse: https://www.youtube.com/watch?v=Fel-ZrlhvgE
 
@daaaani: Danke!
 
@moniduse: http://www.microsoft.com/october2015event/de-de/live-event
 
Der eine spielt Gitarre... Die andere wirft mit Farbe um sich... Ich hatte das Gefühl, ich schaue eine Werbung von Apple. :D
 
@Darkspy: Genau das will Microsoft ja auch erreichen.
 
@Darkspy: nur das bessere Produkt zu haben reicht nicht, du musst die Leute überzeugen es haben zu wollen egal wie gut es ist.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!