Samsung Galaxy S6: Teaser bestätigt Metall (& Glas?) als Gehäusematerial

Smartphone, Samsung, Werbespot, Galaxy, Samsung Galaxy, Mwc, Teaser, Mobile World Congress, MWC 2015, Galaxy S6, Samsung Galaxy S6, metall, Gehäuse, S6 Smartphone, Samsung, Werbespot, Galaxy, Samsung Galaxy, Mwc, Teaser, Mobile World Congress, MWC 2015, Galaxy S6, Samsung Galaxy S6, metall, Gehäuse, S6
Der koreanische Elektronikgigant Samsung hat einmal mehr ein Teaser-Video für "das nächste Galaxy" veröffentlicht. Darin gibt das Unternehmen erstmals einen kleinen Ausblick auf das Design seines neuen Samsung Galaxy S6 - und zeigt sogar das Gerät, wenn auch nur von der Seite. Im Video spricht der Konzern auch von der Verwendung von allerhand edlen Materialien.

Samsung wirbt derzeit mit der Veröffentlichung einiger kurzer Videos für die baldige Vorstellung seines neuen Flaggschiff-Smartphones Galaxy S6, wobei man selbst natürlich bisher nur von "The Next Galaxy" spricht. Die Präsentation wird auf dem für den Mobile World Congress 2015 angesetzten "Unpacked"-Event erwartet, der am Abend des 1. März in Barcelona über die Bühne gehen soll.

Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6Samsung Galaxy S6

In dem neuen Video erklärt die Stimme aus dem Hintergrund, dass das Gerät "von den schönen Dingen inspiriert ist, die es umgeben", während die Kamera an Glasflächen und ähnlichem vorbeischwebt. Diese würden das Design maßgeblich formen, heißt es in dem Clip weiter. Am Ende ist dann der erwähnte Wahlspruch zu lesen, während daneben offenbar eine Seitenansicht des neuen Smartphones gezeigt wird. Wer sich den Clip Frame für Frame ansieht, kann gut erkennen, dass das neue Samsung-Topmodell ganz offensichtlich wie erwartet mit einem Metallrahmen aufwarten soll.

Auch die auf dem ersten Teaser-Bild zur Bekanntgabe des Vorstellungstermins gezeigte Linienführung lässt sich im Video zumindest im Ansatz wiedererkennen. Fraglich ist natürlich weiterhin, ob Samsung wirklich Metall und Glas verwenden wird, also zum Beispiel einen Metallrahmen mit einer Glasabdeckung auf dem Rücken kombiniert. Sicher scheint nur, dass das neue Telefon sehr dünn ausfallen wird, denn die gezeigte Silhouette fällt noch einmal etwas schmaler aus als beim Galaxy S5. Samsung wird sein neues Top-Smartphone wahrscheinlich in mehreren Varianten anbieten, wobei es neben der "normalen" Ausgabe auch ein Modell mit einem an beiden Seiten abgerundeten Display geben soll, mit dem man an das Samsung Galaxy Note Edge anknüpfen will.

Mehr: Samsung Galaxy S6: Alle News, Fakten und Gerüchte im Überblick
Dieses Video empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
Metall und Glas? Wie innovativ... :-O
 
Wen interessiert es woraus das handy ist, es muss im gesamten passen und vorallem KEIN android haben. aber gibt wie immer genug idioten die es kaufen werden und allgemein android nutzen. iOS ist auch MIST genauso wie WP!
 
@Pug206XS: Ja ne, dann bleibt da ja nicht mehr viel. Am besten DOS auf's Handy, oder Linux ohne grafische Benutzeroberfläche. Ich wollte schon immer hart am Prompt telefonieren. Obwohl Linux ist auch doof, iOS und Android basieren ja auch auf Linux. Wir lassen das OS einfach weg. Dann gibt's auch kein Streit mehr in den Foren! Hmmm.... was soll überhaupt ein Handy?! Ich habe hier noch zwei Yogurt Becher und jede Menge Nylonschnur.
 
@heidenf: iOS basiert nicht auf Linux.
 
@ger_brian: iOs basiert auf Mac OS-X, welches auf Darwin basiert, bei welchem es sich, genau wie bei Linux, um ein unixoides OS handelt. So what? Allerdings war das auch nicht meine Kernaussage :-)
 
@heidenf: Deine Aussage war falsch. Mac OS und iOS basieren genau wie Linux auf Unix. Das heißt im Umkehrschluss NICHT, dass Mac OS und Linux aufeinander basieren.
 
@ger_brian: Und auch du liegst falsch. Linux basiert nicht auf Unix, sondern ist diesem leduglich recht ähnlich. Apple hat vor Jahren FreeBSD hergenommen und zu OS X verhunzt. Linus Torvalds hat Linux from scratch entwickelt und nicht einfach irgendein Unix umgebaut. Die große Ähnlichkeit der beiden Systeme kommt daher, dass beide POSIX unterstützen, und dass die GNU-Programme für beide Plattformen entwickelt wurden.
 
@TiKu: Komisch, Wikipedia sagt, dass Linux eine Open-Source Unix-Variante ist. Und wikipedia hat definitiv eine größere Glaubwürdigkeit als du.
 
@ger_brian: Wo genau steht das? Die deutsche Wikipedia spricht korrekt von einem unix-ähnlichen System.
 
@TiKu: Ja, Wikipediua spricht von OS X als auch von Linux als Unix-artige Systeme, sprich beide versuchen die Funktionsweise von Unix zu implementieren. Das bedeutet nicht, dass OS X auf Linux basiert.
 
@ger_brian: Ich habe auch nie behauptet, dass OS X auf Linux basiert. Anders als Linux ist OS X aber dadurch entstanden, dass jemand den Code von einem Unix (FreeBSD) kopiert und verändert hat. Für Linux wurde kein bestehendes System kopiert.
EDIT: In der englischen Wikipedia wird das auch dadurch deutlich, dass bei Linux als "OS Family" "Unix like" angegeben ist, bei OS X hingegen "Mac OS, Unix" - OS X wird also als Abkömmling von Unix angesehen, Linux nur als ein ähnliches System.
 
@Pug206XS: Nur eine Aussage passt. Deshalb Minus.
Wen interessiert es woraus das handy ist, es muss im gesamten passen
Der Rest ist Schrott.
Kommentar abgeben Netiquette beachten!