WoW-Marken: Spielzeit gegen In-Game-Gold ab heute auch in Europa

Spiele, World of Warcraft, Wow, Gold, Online-Game, WoW-Marke Spiele, World of Warcraft, Wow, Gold, Online-Game, WoW-Marke
Ab heute Abend wird es auch Nutzern des Online-Rollenspiels World of Warcraft in Europa möglich sein, die so genannten WoW-Marken zu verwenden. Über diese ist es nicht nur möglich, In-Game-Währung für echtes Geld zu kaufen, sondern auch Spielzeit in Gold, das im Spiel gesammelt wurde, zu erwerben.

Eine WoW-Marke kostet dabei 20 Euro und hat zu Beginn einen Wert von 35.000 Gold. Im Auktionshaus können die Marken dann mit anderen Spielern gehandelt werden. Dies führt dann dazu, dass der Wert automatisch zu schwanken beginnt. In den USA fiel der Gold-Wert einer Marke nach der Einführung erst einmal ab, pendelte sich aber inzwischen bei einem relativ stabilen Wert von etwas mehr als 22.000 Gold ein.

Blizzard: World of Warcraft - Warlords of DraenorBlizzard: World of Warcraft - Warlords of DraenorBlizzard: World of Warcraft - Warlords of DraenorBlizzard: World of Warcraft - Warlords of DraenorBlizzard: World of Warcraft - Warlords of DraenorBlizzard: World of Warcraft - Warlords of Draenor
Blizzard: World of Warcraft - Warlords of DraenorBlizzard: World of Warcraft - Warlords of DraenorBlizzard: World of Warcraft - Warlords of DraenorBlizzard: World of Warcraft - Warlords of DraenorBlizzard: World of Warcraft - Warlords of DraenorBlizzard: World of Warcraft - Warlords of Draenor

Der Handel mit den Marken ist insbesondere zwischen zwei verschiedenen Arten von Spielern interessant: Die Einen erledigen lieber diverse spannende Aufgaben in der Spielwelt, mit denen man nicht gerade reich wird, während andere geschickt eine Menge Gold ansammeln. Letztere können ihre Abo-Laufzeit jetzt jeweils über Marken finanzieren, die sie ersteren für In-Game-Währung abgekauft haben.

Anfangs wird ein Spieler mit seinem Account im Monat allerdings maximal zehn Marken im Shop erwerben und ins Spiel bringen können. Auch für die Menge an Marken, die für In-Game-Währung von anderen Nutzern gekauft werden, wird es eine Obergrenze geben, die aber etwas höher liegen soll. Blizzard will so etwas Kontrolle über den Handel mit den Marken behalten. Wenn sich alles in halbwegs geordneten Bahnen entwickelt, sollen die Limits mit der Zeit aber verändert werden.

Jede Spielregion (Amerika, Europa, Korea, Taiwan und China) erhält erst einmal ihre eigenen Marken. Diese sind allerdings nicht auf ein bestimmtes Realm begrenzt, sondern können über Auktionshäuser in der ganzen Region gehandelt werden. Der entsprechende Reiter in der Auktionshaus-Übersicht steht ab dem Patch 6.1.2. zur Verfügung, wird aber erst aktiv, sobald die Marken in der jeweiligen Region eingeführt wurden. In Europa wird dies ab heute 17 Uhr der Fall sein.
Dieses Video empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben
 
wer bitte schön gibt denn jeden Monat 200€ für WOW aus??? Also die 13€ im Monat haben mir gereicht als ich noch gespielt habe.
 
@skyjagger: Wer lesen kann ist klar im Vorteil ;)
 
@skyjagger: Diejenigen, welche die WOW-Marken gegen Echtgeld kaufen, damit jener, der das nicht machen will, die Marken gegen Ingame-Gold erwerben kann?
 
Obwohl ich nie WoW gespielt habe, finde das irgendwie doch faszinierend. Es gibt irgendeine handelbare Ingame Währung, mit der man u.A. Spielzeit, wenn auch begrenzt, kaufen kann. Gut, das sind casual F2P games, aber ich stelle mir dieses Konzept gerade für Siedler, Anno, Farmville &Co vor.
 
@Lastwebpage: Das System lässt sich eben auf F2P kein bisschen übertragen, da dort die Spielzeit immer umsonst ist ^^
 
@Scaver: schon klar, ich wäre mir nur nicht so sicher, ob das da keiner mitmachen würde ;)
 
Wie ist das denn, wenn mein Account derzeit "frozen" ist, weil ich keine Spielzeit mehr habe? Ich habe aber noch circa 200.000 Gold auf meinem Account, welches ich ja wieder in Spielzeit umwandeln könnte.
 
@citrix no.4: ich vermute mal, in die erste spielzeit wirst du notgedrungen investieren müssen, da du ja keine möglichkeit hast, das AH zu nutzen. Einloggen kannst du zwar mit nem eingefrorenen Account, aber du hast nicht die Möglichkeit Chars zu nutzen über LvL 20 und kannst auch nicht das AH nutzen... Ergo: erstmal 12€ investieren, aber dann für dein Gold etliche Monate dazuholen...
 
@Winleser: Ok, aber vielleicht sollte ich doch die Finger davon lassen. Ich bin eigentlich froh, das Gesuchte los zu sein :D
 
@citrix no.4: Es gibt im Char Screen eine neue Option (im Video zu sehen, ab 1:51) über die man mit dem vorhandenen Gold direkt eine Marke kaufen und benutzen kann. Es wird dir der Preis angezeigt, Du musst bestätigen, damit wird die Marke gekauft und sofort benutzt und Du hast sofort wieder 30 Tage Spielzeit.
 
@citrix no.4: soweit ich weiss wird das im Video erklärt, dass wenn du dich einloggst ohne bezahlt zu haben, dass dir im bildschirm sofort gezeigt wird, dass du für diesen goldbetrag dir ein monat holen kannst. Bin mir aber net sicher.
 
marke kann im charbildschirm gekauft werden bei abgelaufener gametime
 
Eve Online hat so etwas schon seit Jahren. Nennt sich Plex und wer sich ein bisl mit Eve auskennt verdient genug im Monat um das Game über Ingamewährung zu finanzieren. Tolle Sache so etwas
 
@Einste1n: Etwas auskennt und genügend Zeit hat, welches man investieren muss. Außer man hat schon gut Kohle, denn wer mehr hat, macht auch schneller mehr (wie im richtigen Leben). Als Anfänger ist es aber kaum möglich, in den ersten Monaten sich PLEX ingame zu kaufen. Aber das ist eine Eigenart von EVE und es mögen ja genug (ich habe es immer wieder mal versucht und mich nie länger als 1-2 Monate motivieren können).
WildStar hat das System übrigens auch und auch für StarCitizen ist es im Gespräch (wobei das Modell noch nicht ganz geklärt ist, aber F2P wird es vermutlich nicht).
Kommentar abgeben Netiquette beachten!